Maylene And The Sons Of Disaster

  • Ersteller Big Exit
  • Erstellt am
Big Exit
Big Exit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
30.12.07
Beiträge
1.148
Kekse
2.934
Christliche Southern-Metalcoreband mit Ex-Underoath-Shouter Dallas Taylor.

Grooviger Rock und roher Gesang bestimmen den Sound der Band.

http://www.lastfm.de/music/Maylene+and+the+Sons+of+Disast er
www.myspace.com/mayleneandthesonsofdisaster





Last.fm
Maylene and the Sons of Disaster ist eine vom Southern Rock beeinflusste Metalcore-Band aus Birmingham, Alabama.

Dallas Taylor gründete sie im Jahr 2004, nachdem er die christliche Metalcore/Post-Hardcore-Band Underoath, die er mitgegründet hat und dort den Part des Screamers übernahm, verließ.

Der Name beruht auf Ma Barker, eine legendäre Figur aus der amerikanischen 'Staatsfeinde-Ära', und ihren Söhnen.

Kennzeichen ihrer Musik ist die kunstvolle Verknüpfung von Southern Rock-Elementen und klassischen Hardcore-Elementen. So sind die Gitarrenparts vom Southern Rock, Rock and Roll und teilweise auch vom Blues beeinflusst. Die typischen HC-Kennzeichen sind der geshoutete, oft auch gescreamte Gesang und die wuchtigen Breakdowns. Jedoch anders als bei allen anderen Crossover-Techniken mit dem HC kommen sogar Gitarrensoli zum Einsatz.

Seit April 2006 haben Maylene and the Sons of Disaster bei dem Indie-Label Ferret Records unterschrieben.

Die Veröffentlichung einer EP folgte 2007. The Day Hell Broke Loose At Sicard Hollow erschien zunächst nur als digitale EP und wurde später als CD produziert. Im selben Jahr veröffentlichte die Band das neue Album mit dem schlichten Titel II.

2007 folgt eine Tour zusammen mit He Is Legend.


Diskographie

* 2005 Maylene and the Sons of Disaster (Mono Vs Stereo)
* 2007 The Day Hell Broke Loose at Sicard Hollow (EP) (Ferret Records)
* 2007 II (Ferret Records)
 
Eigenschaft
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Ich hör irgendwie keine Metalcoreeinflüsse raus, für mich hört sich das wie eine härtere Version einiger Nickelbacksongs an :p
Muss nichts Schlechtes heißen, ist aber eher für chillige Autofahrten im Sommer geeignet wie ich finde.
 
Big Exit
Big Exit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
30.12.07
Beiträge
1.148
Kekse
2.934
Ich hör irgendwie keine Metalcoreeinflüsse raus, für mich hört sich das wie eine härtere Version einiger Nickelbacksongs an :p
Muss nichts Schlechtes heißen, ist aber eher für chillige Autofahrten im Sommer geeignet wie ich finde.

Ich HASSE Nickelback über alles, find in den schwächeren Songs gehts eher Richtung Bon Jovi (okey auch nicht viel besser).

Finds sehr unterhaltsam, wobei es halt leider einige poppige Ausrutscher gibt, ingesamt find ich den Sound aber cool.
 
metaljuenger
metaljuenger
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
7.656
Kekse
26.315
Ort
München
Ich finds gut, aber wie Evolution schon sagt, eher für gechillte Autofahrten geeignet, da kann ichs mir auch sehr gut vorstellen, vor allem das erste Lied hat echtes Potential! :great:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben