Mehr Druck im Bassbereich (4*12) wenn die Rollen weg sind ?

von BOOG, 11.01.08.

  1. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Hab grad wo gelesen, dass eine 412er Box angeblich mehr Druck im Bassbereich entwickelt wenn man sie direkt auf dne Boden stellt, sprich die Rollen weg macht.


    Stimmt das oder nimmt man den Sound dann einfach nur mehr wahr ?

    Klingt die Box dann auch per Mikro abgenommen aders ?
     
  2. better_than_raw

    better_than_raw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.03.11
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Stimmt.

    Die Rollen entkoppeln die Box vom Boden, was die Bässe etwas straffer macht.
    Orange Boxen z.B werden mit Holzleisten ausgeliefert um die Box bewusst an den Boden zu Koppeln um so an mehr Bass zu kommen.

    Ich persönlich merke den Unterschied bei Proben deutlich und bevorzuge meine Box mit Rollen.

    Ab- bzw. aufgenommen merke ich nur einen subtilen Druck (bzw. Wummerunterschied) bei Palmmutes. Allerdings nichts großartiges, bei weitem nicht so ein Unterschied wie beim Vergleich geschlossener/offener Combo.
    Andere sehen das anders, so kenne ich Studios die ihre Boxen gänzlich ohne Rollen oder Gummifüße auf den Holzboden stellen und andere die die Box prinzipiell entkoppeln - sei es mit den Rollen oder mit halbierten Tennisbällen etc.
     
  3. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 12.01.08   #3
    ich hab den effekt schon bei nem microcube erlebt! wenn man ihn auf den boden stellt wummert er richtig los, aber auf nem gepolsterten stuhl oder nem tisch ist das teil weniger druckvoll...das war auch bei meinem cube 30 so... ich denk einfach dasses logisch ist, da der boden ja mitvibriert. ergo ist mehr schallentwicklung in manchen frequenzbereichen zu finden-> daher wird auch ein mit mikro abgnommenes teil anders klingen, dass hat mit resonanz zu tun...
     
  4. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 12.01.08   #4
    Wenn man die Sache mal technisch betrachtet, wird aber nicht der "BAssdruck" der Box größer (ein Speaker kann eben nur BIS zu einem gewissen Schalldruck). Ich gehe eher davon aus, dass man die Übertragung der Resonanzen auf den Boden so wahrnimmt, als sei die Box mächtiger im Sound. Die andere Variante (die Box erzeugt AKTIV mehr Schalldruck bzw. klingt unten rum tighter) entzieht sich meines Erachtens jeder logischen physikalischen Erklärung und fällt für mich in den Bereich "subjektive Wahrnehmung".

    Aber ich werds mal ausprobieren, wenn man sich damit zumindest subjektiv eher wohlfühlen sollte (und das tun Musiker ja meist schon dann nicht, wenn ihnen der berühmt-berüchtigte Furz quersteht) ist es ja nur umso besser... ;)
     
  5. ukeman

    ukeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #5
    das der gehörte bass zunimmt (en Physiker sagte was von 3 db) ist richtig. fällt aber eigentlich nur bei glattem boden (kein teppich) ins gewicht.

    Fame nehmen das sogar als werbung für ihre boxen ohne rollen

    "keine Rollen (auf dem Boden stehend macht Sie mehr Druck im Bass)"
     
  6. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 15.01.08   #6
    3db iss ne menge........wieviel denn?????:D
     
  7. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 15.01.08   #7
    der 1.4-fache Schalldruck (Wurzel aus 2)!;)


    Die Anhebung von 3 dB ist aber entsteht aber eher durch die Reflexionen des Bodens, nicht durch die Übertragung der Resonanzen (Mitschwingen des Raums).
    Normalerweise gilt diese Faustformel dafür, wenn die Verstärkerrückseite an einer Wand stehen würde: Anhebung des Schalldrucks um 3 dB. Aber des GESAMTEN Schalldrucks, nicht nur der tiefen Frequenzen.
    Außerdem glaube ich nicht, dass diese Regel auch auf den Boden anwendbar ist, da der Schall ja nach vorne abstrahlt, nicht nach oben vom Boden weg. Sicherlich hat man eine leichte Anhebung wenn der Verstärker am Boden steht als wenn er auf nem Stuhl steht. Aber das wird so minimal sein, dass es kaum ins Gewicht fällt.

    Also die Bassanhebung, die man hört, kommt definitiv vom Mitschwingen des Raumes.
     
  8. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 15.01.08   #8
    Meine Rede! :great:
    Dieser Effekt ist erstens nur im Proberaum wirklich zu hören (oder eher zu spüren) und fällt zweitens auf der Bühne kaum noch ins Gewicht, weil man es bei solchen Räumlichkeiten ohnehin kaum noch wahrnimmt.

    BTW:Grüße nach Graz, Kollege. ;) :)
     
  9. Homer J.

    Homer J. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 15.01.08   #9
    und wie oben schon gesagt fällt das auch im Proberaum nicht ins Gewicht wenn Teppich oder sowas drunter liegt
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 15.01.08   #10
    hi!
    das ist nicht richtig. auch wenn teppich drunter liegt ist der "ankopplungseffekt" deutlich wahrnehmbar.

    ich empfehle - einfach mal ausprobieren!

    cheers - 68.
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.01.08   #11

    Je nach bühne. Es gibt Bühnen die praktisch aus einem großen "Holzkasten" bestehen. wenn man da eine rollen-lose Box draufstellt und spielt machts keinen spaß . . .
     
  12. Homer J.

    Homer J. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 15.01.08   #12
    hatte es mal ausprobiert, liegt dann wohl an der einfachen Auslegware bei uns oder an dem schon eher bassigen Klang der HB 412 Box
     
  13. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 15.01.08   #13
    Die tatsächliche Zunahme ist sogar noch größer, ggü. Freifeld nimmt der Schallpegel im Halbraum (Bodenaufstellung) sogar um 6dB zu (jede weitere Begrenzungsfläche führt zu weiteren 6dB, Preisfrage: Wieviele sind höchstens möglich?:rolleyes:). Da ein üblicher Raum aber (hoffentlich...) Wände und Decke hat, ist die tatsächliche Zunahme je nach Aufstellung und Raumgröße deutlich höher, dazu gesellen sich noch Raumresonanzen, usw.
     
Die Seite wird geladen...

mapping