Mein Studiobau

  • Ersteller ForesterStudio
  • Erstellt am
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Servus zusammen.
Ich baue derzeit an meinem (kleinen) Studio, und da die Updates in einem anderen Forum auf Interesse gestoßen sind dachte ich mir, vielleicht schauen hier auch einige Leute ganz gerne rein. Ich finde Fotothreads zum Studiobau immer wahnsinnig interessant und davon gibt es besonders hier viel zu wenige.
Der Studiobau hat bereits letztes Jahr im September begonnen, also ist es vorerst kein "Tagebuch", ich werde erstmal das posten was bisher gemacht wurde und mich dann langsam an die Gegenwart ranarbeiten ;)

In der Anfangsphase war ich noch der Meinung, ich könnte mit etwas Hilfe selbst die Akustikmaßnahmen berechnen und entwerfen, aber nachdem ich einige Monate auf JohnLSayers und Gearslutz bei Themen rund um den Studiobau mitgelesen hatte, wurde mir bewusst dass es so einfach dann doch nicht geht. Letztlich habe ich dann im Forum von Mika (der ja auch hier vertreten ist), einen Thread eröffnet weil ich mich nicht entscheiden konnte ob der große oder der kleine Raum die Regie werden sollte.. und Mika hat mich dann überzeugt dass ich das ganze besser von einem Studio-Designer/Akustiker entwerfen lassen solle.
Das hab ich dann auch gemacht, und Mika hat die Planung übernommen. Ich kann nur sagen dass das vermutlich die beste Entscheidung war die ich jemals gemacht habe - ich hätte ansonsten Unmengen Fehler gemacht, mehr Geld ausgegeben und das Ergebnis wäre vermutlich eine akustische Katastrophe.

Zunächst war geplant, den großen Raum für die Aufnahme zu nutzen und den kleinen für die Regie. Allerdings haben wir dann glücklicherweise umgeschwenkt und den großen Raum zur Regie gemacht. Bei meinem "Workflow" und in den meisten anderen Studios vermutlich auch, sitzen die Musiker bis auf den Drummer sowieso im Controlroom und die Aufnahme wird eher als Booth genutzt. Außerdem ließ sich der große Raum besser akustisch für Mischzwecke optimieren (Die "falsche" Benennung von Regie bzw Aufnahmeraum ist daher in den Bildern teilweise noch zu finden, nicht wundern).

Bevor wir (also Freunde, Familie und ich) mit dem Bau beginnen konnten, musste erstmal der "Bungalow" leergeräumt werden. Das hat etwa einen Monat und gefühlte 200 Lieferwagenladungen zum Wertstoffhof gedauert. Im Haus waren (auf 3 Räume verteilt!) fünf Schränke, zwei Betten, ein Sofa, 4 Tische, diverse Nachtspeicheröfen, ein Holzkohleofen, und diverser Krimskrams. Meine Oma hat das Haus irgendwie als Abstellkammer missbraucht für alles was man nicht braucht aber sie nicht wegschmeißen konnte.. und tat sich wahnsinnig schwer wenn es darum ging zu entscheiden ob etwas weg kann oder sie es nicht vielleicht doch noch braucht ("Die Winterreifen für ein Auto das seid 60 Jahren nicht mehr exisitiert? Die kann man doch noch brauchen!").

Als nächste kam dann der Boden dran. In beiden Räumen war Teppichboden verlegt.. oder sollte ich sagen verklebt? Wir hatten uns das recht einfach vorgestellt: Teppichboden raus, Holzboden (Laminat) rein. Aber so einfach sollte es nicht werden, dazu später mehr. Jetzt erstmal ein paar Bilder. (Das auf dem Bild bin nicht ich sondern ein Freund der mir bei einem Großteil der Arbeit geholfen hat)
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • haus.jpg
    haus.jpg
    98,5 KB · Aufrufe: 1.198
  • haus_au%C3%9Fen.jpg
    haus_au%C3%9Fen.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 1.026
  • IMG_0071.jpg
    IMG_0071.jpg
    112,8 KB · Aufrufe: 927
  • IMG_0137.JPG
    IMG_0137.JPG
    51,7 KB · Aufrufe: 1.051
  • IMG_0138.JPG
    IMG_0138.JPG
    67,7 KB · Aufrufe: 945
  • IMG_0141.JPG
    IMG_0141.JPG
    118,9 KB · Aufrufe: 1.106
  • IMG_0143.JPG
    IMG_0143.JPG
    103,3 KB · Aufrufe: 1.004
  • IMG_0171.JPG
    IMG_0171.JPG
    59,8 KB · Aufrufe: 998
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Das Limit für angehängte Bilder ist etwas nervig.. aber naja.

Also nachdem wir den Teppichboden entfernt hatten (was eine Heidenarbeit war, da der Kork darunter nicht ausgerollt sondern flächig angeklebt war!) erlebten wir zwei Überraschungen:
Erstens, der Boden in der Regie war ganz seltsam, schwarz, stank furchtbar und war leicht klebrig.. wir hatten keine Ahnung was das komisches war.
Zweitens, unter dem Teppich im Aufnahmeraum war Holzboden. Leider war der wohl nie besonders schön, und durch den Kleber ohnehin völlig unbrauchbar gemacht.
Aber zurück zu dem schwarzen Boden. Die Handwerklich oder Baustoff Vorgeschädigten unter euch erkennen vielleicht dass es sich dabei um Bitumen handelt. Bitumen ist ein echtes Teulfelszeug weil es stinkt wie die Pest und dieser Teergeruch lässt sich auch praktisch nicht dämmen. Selbst kleinste Mengen führen dazu dass alles nach Bitumen stinkt. Abgesehen davon ist das Zeug je nachdem welche Studie man liest Krebserregend, nicht so Schlimm wie Teer aber dennoch giftig. Gerade wenn es warm wird (dazu später). Also habe ich einige Experten befragt und die waren einstimmit der Meinung, dass es nicht genügen würde den neuen Boden darüber zu verlegen, es würde durchstinken. Außerdem war da noch der Giftigkeitsaspekt.
Gut das Zeug musste also raus, und zwar mit einer Fräse/Schleifmaschine, mit der man normalerweise auch Estrich oder Betonböden abschleift.. das hieß wir mussten aufpassen den Boden nicht völlig uneben zu schleifen. Dazu muss man wissen, dass ich handwerklich bisher völlig unbegabt war :D
Aber nach einem ganzen Tag schleifen war der Boden zu etwa 95% draußen. Durch die entstehende Hitze war der Raum trotz dauernder Belüftung so richtig schön voll mit Krebsdämpfen und gestunken hat es bestialisch :p

Zuvor mussten leider die beiden großen Fenster in der Regie, und ein kleines Fenster im Aufnahmeraum weichen. Das habe ich mich nicht getraut selbst zu machen, ich wollte ja nicht dass mir das neue Mauerstück irgendwann auf den Kopf fällt.

Leider war es mit der großen Schleifmaschine nicht möglich auch nur Ansatzweise in die Ecken zu kommen, und die gesamten Ränder waren auch noch mit einer etwa 1-2 cm breiten Schicht bedeckt. Dazu haben wir dann eine Handfräse geholt, die beim Ansetzten sofort tiefe Löcher in den Boden gefräst hat. War für ein Spaß ;)
Auch damit konnte man leider nicht bis ganz an den Rand und daher wurden in 2 Tagen Handarbeit klassisch mit Hammer und Meißel die festen Bitumenränder rausgemeißelt. Danach haben wir die Ränder noch verspachtelt.

Bei den Bildern sind auch die ersten Renderings von Mika für die Regie dabei.
 

Anhänge

  • IMG_0153.JPG
    IMG_0153.JPG
    93,7 KB · Aufrufe: 810
  • IMG_0164.JPG
    IMG_0164.JPG
    95,4 KB · Aufrufe: 751
  • Regie%20front%20fraben%203%20mit%20speaker2.jpg
    Regie%20front%20fraben%203%20mit%20speaker2.jpg
    32,8 KB · Aufrufe: 1.100
  • Regie%20front%20fraben%203%20mit%20speaker1.jpg
    Regie%20front%20fraben%203%20mit%20speaker1.jpg
    29,5 KB · Aufrufe: 907
  • Regie%20back%20fraben%202.jpg
    Regie%20back%20fraben%202.jpg
    33,3 KB · Aufrufe: 948
  • cancerfloor.JPG
    cancerfloor.JPG
    59,7 KB · Aufrufe: 892
  • IMG_0290.JPG
    IMG_0290.JPG
    100,3 KB · Aufrufe: 802
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
So, noch einige Bilder. Was sich bisher abgespielt hat, war in den Monaten September und Oktober. Mit dem eigentlichen Innenausbau ging es dann im November los. Auf einem Bild sieht man die erste Lieferung mit Holzplatten und Brettern etc, mit der es losging.

Die Fenster im Aufnahme und Kontrollraum sollten natürlich ausgetauscht werden, gegen modernere bzw Schallschutzfenster. Allerdings dauerte es noch ein bisschen bis die endlich a) kamen und b) eingebaut werden konnten, weil dann die Temperaturen lange zu niedrig waren. Bestellt habe ich sie jedenfalls im September :D

Nachdem der Bitumengestank sich etwas gelegt hatte, habe ich dann mit einem Freund angefangen den Boden zu verlegen. Ganz unten kam natürlich die Dampfsperrfolie, dann der Rollkork als Trittschalldämpfer und zuguterletzt der Laminatboden (Ahorn, 2 Stab). Wir sind beide nicht gerade geborene Handwerker, aber im Lauf der Arbeiten haben wir einiges dazugelernt und inzwischen kann ich halbwegs einschätzen wie ich etwas am besten Schraube/Bohre/Klebe, was machbar ist und wo ich Hilfe brauche etc. Zwischendrin hat es sogar angefangen mir richtig Spaß zu machen, trotzdem werde ich höchstwahrscheinlich kein Heimwerker werden / bleiben ;)
Jedenfalls gingen die ersten paar Reihen quälend langsam, aber sobald wir den Dreh raushatten war es kein großes Problem. Unangenehm waren die Stellen in beiden Räumen wo die Türen sind, und natürlich die letzte Reihe.. die ist zum kotzen.
Aber wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden und mir gefällt die Optik sowie die gefühlte Struktur des Bodens sehr gut (nicht so Plastikmäßig-glatt sondern leicht strukturiert mit Rillen etc).
 

Anhänge

  • IMG_0301.JPG
    IMG_0301.JPG
    118,1 KB · Aufrufe: 754
  • IMG_0338.JPG
    IMG_0338.JPG
    73,9 KB · Aufrufe: 666
  • IMG_0353.JPG
    IMG_0353.JPG
    72,5 KB · Aufrufe: 679
  • IMG_0364.JPG
    IMG_0364.JPG
    145,4 KB · Aufrufe: 678
  • cr_floor_1.JPG
    cr_floor_1.JPG
    67 KB · Aufrufe: 686
  • cr_floor_2.JPG
    cr_floor_2.JPG
    120,7 KB · Aufrufe: 679
  • live_floor.JPG
    live_floor.JPG
    122,7 KB · Aufrufe: 715
  • 149691_1456624020938_1393490674_31056224_3421581_n.jpg
    149691_1456624020938_1393490674_31056224_3421581_n.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 578
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Achja, wer Fragen hat kann natürlich gerne losschießen :)
Bin gerade nicht sicher ob der Thread hier überhaupt auf Interesse stößt..
Ich möchte jedenfalls niemanden zumüllen und abgesehen davon auch nicht umsonst die ganzen Posts schreiben und Bilder hochladen.. :p
Vielleicht melden sich ja ein paar Leute wenn es zum eigentlich Studiobau geht - also los.

Zunächst ging es an die Konstruktion des Grundgerüsts für die Akustikmaßnahmen in dem Raum. An die Decke kommen später noch große Clouds, die jetzt noch nicht zu sehen sind. Die Materialien sind Pressspanplatten und Kanthölzer bzw Holzlatten. Hier sind zwar einige Holz und Sägewerke in der Nähe aber die meisten verkaufen nur an Großhändler, d.h. ich bin bei Obi Stammkunde geworden. Die schneiden alle geraden Sachen auch kostenlos zu, allerdings teilweise mit mäßigem Erfolg. Manches hätte und habe ich besser selber hinbekommen.

Gefüllt werden die ganzen neu entstandenen Zwischenräume mit Mineralwolle (in dem Fall Glaswolle) von Isover (TP1 und DP3), in die Ecken wird dann später Stopfhanf kommen. Den Diffusor der in einem Bild zu sehen ist, habe ich nicht selber gebaut - der ist von Hofa. Davon werden einige verbaut, auch im Aufnahmeraum.
Auf diesen und den kommenden Bildern ist immer die Regie zu sehen, der Aufnahmeraum kommt erst später. Das Haus ist sehr klein (2 Zimmer, Küche+Bad) daher dient immer ein Raum als Abstellkammer für Werkzeug,Maschinen,Baustoffe usw. Mit dem Bau des Aufnahmeraums beginne ich hoffentlich noch diesen Monat (März).
 

Anhänge

  • IMG_0523.JPG
    IMG_0523.JPG
    63 KB · Aufrufe: 755
  • IMG_0526.JPG
    IMG_0526.JPG
    58,1 KB · Aufrufe: 727
  • IMG_0533.JPG
    IMG_0533.JPG
    54,8 KB · Aufrufe: 747
  • IMG_0542.JPG
    IMG_0542.JPG
    129,9 KB · Aufrufe: 749
  • IMG_0551.JPG
    IMG_0551.JPG
    57,3 KB · Aufrufe: 794
  • IMG_0592.JPG
    IMG_0592.JPG
    126,7 KB · Aufrufe: 778
  • IMG_0610.JPG
    IMG_0610.JPG
    71 KB · Aufrufe: 734
  • IMG_0622.JPG
    IMG_0622.JPG
    127,1 KB · Aufrufe: 918
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Jakob
Jakob
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
Da bist ja nicht nur fleißig am arbeiten, sonden jetzt auch am schreiben :D
Also ich les es gerne :)
Warum machst den Thread eigentlich erst jetzt auf?

Lg Jakob
 
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
:D Freut mich. Ich habe heute unverhofft Zeit bekommen weil mein Onkel (Elektriker) erkältet ist und daher nicht kommen konnte. Ziemlich ärgerlich, da ich eigentlich die Cornertraps weiterbauen wollte und es jetzt nicht geht (da kommen Steckdosen rein). Dafür bin ich jetzt gerade wieder an den Clouds, Schnüre spannen, damit die Glaswolleplatten nicht auf dem Stoff aufliegen oder an einer Stelle durchdrücken. Ich werde später mal mit Dezember, Januar und Februar weitermachen so dass ich dann immer aktuelle Fotos und Berichte posten kann.

Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht genau warum ich das nicht schon früher gemacht habe. Denke es lag an meinem Gefühl, dass es hier nur wenige / keine Leute interessiert und es praktisch keine Studiobauthreads gab. Außerdem war ich mir nicht sicher ob Mika damit Einverstanden ist, von einer laufenden Planung Berichte und Bilder zu veröffentlichen. Er hat aber nichts dagegen solange ich nicht seine Detailzeichnungen poste :p
 
Down Under
Down Under
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.17
Registriert
07.11.05
Beiträge
2.255
Kekse
13.256
Ort
Rainbow Bay
Das ist wirklich interessant, auch wenn ich kein Studio bauen will, kein Platz in meinem Zimmer :rofl: schau ich mir das gerne wie andere das so machen :)
 
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Okay, dann weiter mit dem Dezember. Wenn ich von Vorderseite spreche meine ich übrigens die Seite mit der großen Lochplatte und Rückseite das ist die mit der Schrägen Wand. Das Gerüst auf der Rückseite wurde langsam fertig, und so konnte ich dir ersten Packungen der Glaswolle verbrauchen. Diese Schräge hat sich beim Bau als ganz schön kniffelig herausgestellt aber letztlich hat dann alles geklappt. Bis auf eine blöde Sache: Unter den vier Diffusoren hätte eigentlich Platz für eine Querstange sein müssen, wegen den Rahmen die später auf das ganze kommen damit eben eine Stoffwand entsteht. Das wird ohne den Querbalken eine Fummelei..
Die Absorber sind vorne und hinten 20cm tief und dazu kommt noch ein Abstand zur Wand. Dieser schwarze Bezug wird am Ende nicht sichtbar sein, das ist nur der Rieselschutz - damit die Glaswolle nicht im ganzen Raum rumfliegt.
Außerdem kam endlich das Multicore mit der Stagebox an und wir haben die ersten Kabelkanäle (vom Aufnahmeraum zur Regie) montiert.. dabei muss ein Zimmer (Essküche) durchquert werden. D.h. man wird zwar keinen Blickkontakt zum Aufnahmeraum geben, störende Geräusche wird man aber auch nicht haben weil ein ganzer Raum dazwischen ist.
Das Sichtproblem löse ich vielleicht mit einer Überwachungskamera :D

Im letzten Bild sieht man meinen Studiotisch (den ich wahnsinnig toll finde) und die ersten Geräte im Rack.
Weiter gehts dann im nächsten Post mit Januar.
 

Anhänge

  • IMG_0657.JPG
    IMG_0657.JPG
    142,3 KB · Aufrufe: 814
  • IMG_0661.JPG
    IMG_0661.JPG
    128,5 KB · Aufrufe: 757
  • IMG_0687.JPG
    IMG_0687.JPG
    147,2 KB · Aufrufe: 745
  • IMG_0698.JPG
    IMG_0698.JPG
    75,5 KB · Aufrufe: 895
  • IMG_0763.JPG
    IMG_0763.JPG
    133 KB · Aufrufe: 784
  • IMG_0777.JPG
    IMG_0777.JPG
    124,8 KB · Aufrufe: 851
  • IMG_0711.JPG
    IMG_0711.JPG
    53,6 KB · Aufrufe: 783
  • IMG_0647.JPG
    IMG_0647.JPG
    132,8 KB · Aufrufe: 1.025
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Zunächst haben wir den schon angesprochenen Kabelkanal gefüllt. Die vielen Kabel des Multicores da durchzuwurschteln war ziemlich nervig. Das nächste auf der Liste waren dann die Boxenständer, da kurz zuvor meine neuen Monitore kamen. Die Ständer sind auch von Mika entworfen, es gibt auch eine Beschreibung und Bilder von verschiedenen Usern hier im Board. Ich hab sie zunächst Grundiert und danach stilecht mattschwarz lackiert ;)
Gefüllt sind sie wie bei mir mit Katzenstreu (diesem Mineralstreu), weil getrockneter Sand nirgends zu kaufen ist und das Trocknen ewig brauchen würde. Ich hatte mir zuerst überlegt als optischen Gag die Platte für die Monitore weiß zu lassen, aber irgendwie sah es dadurch nur unfertig aus, also wurde alles schwarz.

Außerdem habe ich mit einem Freund die Gobos gebaut. Und zwar zwei absorbierende und zwei Diffusor-Stellwände.
Die sind meiner Meinung nach richtig Schick geworden, Mika hatte die Farbe nicht angegeben und als ich dann im Baumarkt stand und dieses "Esche, schwarz" Furnier gesehen habe musste ich genau das haben ;)
Das coole daran ist, dass es nicht völlig glatt ist sondern eine (künstliche) Holzstruktur mit Rillen etc. hat. Sieht man auf den Bildern nicht, aber in echt wirkt das sehr edel. Die Kanten an denen man das Presspan sieht werden noch mit dem Furnier überzogen und gebügelt.. wenn ich endlich mal ein Bügeleisen habe :rofl:
Und die Front wird natürlich noch mit Stoff überzogen. Danach habe ich noch mit den Clouds angefangen (in die dann LEDs integriert werden, bin schon gespannt wie das dann aussehen wird).

Da fällt mir gerade ein, dass ich vergessen habe zu erwähnen dass ich vorerst auch im Studio leben werde. Eine zusätzliche Wohnung kann ich mir momentan nicht leisten, und das Nachbarhaus (das wir vermieten) ist leider noch 7 Jahre "besetzt". Das heißt, ich lebe seit Oktober auf einer Baustelle und das ist manchmal echt anstrengend - vor allem aber ist es dreckig.
 

Anhänge

  • IMG_0822.JPG
    IMG_0822.JPG
    92,1 KB · Aufrufe: 803
  • IMG_0827.JPG
    IMG_0827.JPG
    73,2 KB · Aufrufe: 836
  • IMG_0838.JPG
    IMG_0838.JPG
    50,8 KB · Aufrufe: 862
  • IMG_1095.JPG
    IMG_1095.JPG
    66,4 KB · Aufrufe: 740
  • gobo_front.JPG
    gobo_front.JPG
    71 KB · Aufrufe: 780
  • IMG_1117.JPG
    IMG_1117.JPG
    72,2 KB · Aufrufe: 855
  • IMG_1114.JPG
    IMG_1114.JPG
    145,9 KB · Aufrufe: 795
  • IMG_1085.JPG
    IMG_1085.JPG
    75,8 KB · Aufrufe: 747
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Erinnert sich noch jemand an die Fenstersache? Richtig, die habe ich vor einigen Monaten bestellt. Sie kamen dann Anfang Januar wenn ich mich recht erinnere, und standen draußen im Schnee. Warum? Weil drinnen kein Platz war und weil sie bockschwer sind. Mitt Januar habe ich mich dann erbarmt und seitdem standen sie unfassbar nervig im Weg herum.. und konnten nicht eingebaut werden weil es draußen zu kalt war. Unter 0° hält scheinbar der Schaum nicht und außerdem kann man die Fenster kaum anfassen ohne dran hängen zu bleiben ;)
Am 7. Februar *Fanfaren* war es dann soweit - die Fenster wurden eingebaut. Und die Wartezeit hat sich gelohnt finde ich. Der Raum wurde deutlich heller und freundlicher, auch von außen. Noch dazu muss ich jetzt spürbar weniger Heizen (in beiden Zimmern) und natürlich ist die Lärmisolierung eine völlig neue Klasse.
Ich denke man kann erkenne welche Fenster alt und welche neu sind. Auf den Bildern sind sie noch nicht verputzt, das wurde später gemacht.

Als nächstes habe ich mit den Rahmen für die großen Absorber im Aufnahmeraum angefangen. Der innere Rahmen wird dabei mit Stoff überzogen. Wahrscheinlich beize ich die Rahmen noch, wobei es mir auch so gut gefällt. Aber mit dem hellen Stoff kommt dann vielleicht ein dunklerer Rahmen etwas edler daher.
Es ging außerdem noch ein bisschen mit der Verkabelung in der Regie voran.
 

Anhänge

  • controlroom_old%20%28outside%29.jpg
    controlroom_old%20%28outside%29.jpg
    54,5 KB · Aufrufe: 660
  • controlroom_old.JPG
    controlroom_old.JPG
    43 KB · Aufrufe: 674
  • controlroom_new%20%28outside%29.JPG
    controlroom_new%20%28outside%29.JPG
    84,9 KB · Aufrufe: 650
  • controlroom_new.jpg
    controlroom_new.jpg
    83,2 KB · Aufrufe: 680
  • liveroom_new.JPG
    liveroom_new.JPG
    60,2 KB · Aufrufe: 652
  • IMG_1187.jpg
    IMG_1187.jpg
    70 KB · Aufrufe: 658
  • IMG_1194.JPG
    IMG_1194.JPG
    81,9 KB · Aufrufe: 641
  • IMG_1214.JPG
    IMG_1214.JPG
    79,4 KB · Aufrufe: 658
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
(Wenn sich jemand fragt wieso ich so ausdauernd hier weiterposte: Ich sollte gerade an einer Präsentation arbeiten die ich am Dienstag halten muss, wenn ich wichtige Sachen zu tun habe dann beschäftige ich mich gern mit Sachen die warten können und möglichst viel Zeit fressen :rolleyes: :D )

Wir sind immer noch im Februar, und der zweite Kasten für den zukünftigen Schlitzplattenabsorber wurde fertig, sowie der Rahmen um die Diffusoren an der Rückwand. Wie schon angesprochen fehlt unten eine Querlatte, was die Konstruktion nicht gerade vereinfachte.
An den Clouds ging auch einiges voran: Nachdem alle zehn Stück gebaut waren, mussten sie etwas leichter werden und außerdem die Löcher für die LED Spots ausgesägt werden. Die eine hat deshalb runde Löcher weil ich ausprobieren wollte was schneller geht. Die Antwort war: Rechtecke also blieb es dabei.

Ansonsten ging es der ersten Ecke an den Kragen: Sie wurde "abgekürzt" und die ersten Säcke mit dem Stopfhanf wanderten ein den entstandenen Hohlraum. Diese Lochplatten sind nur dazu da, um den Stoff gegen Musikertritte zu schützen und nicht (wie ich angenommen hatte) um als Lochplattenabsorber zu dienen. ;)
 

Anhänge

  • IMG_1203.JPG
    IMG_1203.JPG
    56,6 KB · Aufrufe: 645
  • IMG_1222.JPG
    IMG_1222.JPG
    63,5 KB · Aufrufe: 675
  • IMG_1227.JPG
    IMG_1227.JPG
    155,8 KB · Aufrufe: 753
  • IMG_1285.JPG
    IMG_1285.JPG
    63,2 KB · Aufrufe: 649
  • IMG_1291.JPG
    IMG_1291.JPG
    85,5 KB · Aufrufe: 697
  • IMG_1297.JPG
    IMG_1297.JPG
    70,1 KB · Aufrufe: 718
  • IMG_1292.JPG
    IMG_1292.JPG
    79,7 KB · Aufrufe: 707
R
Red-Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Ich find das Stark!
Wirkt auf jeden fall sehr professionell. Hast du vor, dass komerziell zu betreiben oder rein hobbymäßig?
Auf jeden Fall weiter berichten!
 
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Ich find das Stark!
Wirkt auf jeden fall sehr professionell. Hast du vor, dass komerziell zu betreiben oder rein hobbymäßig?
Auf jeden Fall weiter berichten!
Danke :great: Ja, ich habe vor das hauptberuflich zu machen. Bisher war (und ist) es ein Nebenverdienst. Allen Warnungen zum Trotz will ich es versuchen,
und es läuft auch nicht schlecht an (jetzt schon). Mein Glück ist, dass ich keinen riesigen Kredit aufgenommen habe - weder für den Bau noch für das Equipment.
Letzteres ist zwar noch Ausbaufähig (für ein Vollprofessionelles Studio zumindest) aber das hat ja seine Zeit.
Ich habe noch 1,5 Jahre Ausbildung vor mir, solange muss ich nicht davon leben - danach wär's aber ganz nett :D Ich habe aber auch noch einen Plan B und C.
___________________

März

Weiter ging es mit der schon angefangenen, ersten Cornertrap.
Am Boden, der Seite und der Decke ist ein Gitter mit etwa 5 cm Abstand gespannt, um Luftzirkulation zu gewährleisten - damit's nicht schimmelt.
Dann habe ich Schicht für Schicht den Stopfhanf aufgebracht und etwas zusammengedrückt.
Zweimal kam eine Art Zwischenboden rein, um ein zu starkes Zusammensacken (auf Dauer) zu verhindern.

Der Stopfhanf ist ziemlich witzig zu verarbeiten, deutlich angenehmer als die Glaswolle (Juckreiz!). Obwohl man ihn ganz leicht auseinanderrupfen kann und man dann sehr kleine Stücke in der Hand hat, kann man ihn auch ohne dass er rausfällt stapeln.. auch wenn keine Wand vorne dran ist (siehe Bilder). Einen negativen Nebeneffekt hatte er dann aber doch: Ich bin kein Asthmatiker aber am ersten Abend hab ich kaum Luft bekommen und musste ständig Husten. Danach habe ich dann mit Mundschutz gearbeitet - so wie bei der Glaswolle auch - und kein Problem mehr gehabt. Und einen schwarzen Pullover mit großflächigem Aufdruck sollte man auch eher nicht anziehen weil der Aufdruck und die Hanffasern scheinbar sehr gut miteinander auskommen :D
Der Gerucht ist ziemlich cool (jaja, Hanf hihihi) es riecht eben wie Heu.. jedenfalls kann ich Hanf als Dämmstoff aus Sicht der Verarbeitung nur empfehlen. Der Nachteil ist, dass man die benötigte Menge nicht so gut abschätzen kann. Ich habe errechnet dass ich grob 19 Säcke brauche (und der Baustoffhändler hat das bestätigt) und jetzt brauche ich nochmal 20 Säcke.. grml.
Glaswolle und Stopfhanf gibt es übrigens recht günstig bei Bausep.de - das sind sehr nette Leute, ich habe sogar kostenlosen Versand bekommen weil ich sie auf einen Fehler auf der Website aufmerksam gemacht habe (das waren immerhin 90€).

Wenn sich jemand fragt wieso die weißen Platten nirgends bis ganz zur Decke gehen, dann kann ich nur sagen dass ich scheinbar zu blöd bin einen Meterstab zu benützen :rolleyes: 2,40 und 2,43 ist dann doch nicht ganz dasselbe.

Das letzte was ich.. wir gemacht haben, war die Clouds zu beziehen, die Löcher für die LED Spots auszuschneiden und dann noch Schnüre innen zu spannen, damit die Platten gerade liegen und nicht von oben auf den Stoff Druck ausüben. Auf das Beziehen hatte ich mich ziemlich gefreut, weil ich alle Arbeiten mag bei denen man schnell ein Ergebnis sieht. Kleine Fitzelarbeiten habe ich schon immer gehasst. Jedenfalls hatte ich mir das ganz leicht und schnell vorgestellt.. was dann leider nicht ganz der Realität entsprach.
Bis man erstmal aus dem 26 Meter langen und drei Meter breiten Stoff..äh..Ungeheuer ein passendes Stück rausgeschnitten hat bzw sich vorher überlegt hat ob man vertikal oder horizontal anfängt um am wenigsten Stoff zu verschwenden, vergehet schonmal etwas Zeit. Dann geht der Spaß los, das benötigte Stück auszuschneiden. Selbstverständlich war die einzige Schere die ich auftreiben konnte völlier Schrott und so konnte nur in 3 mm Schritten geschnippelt werden. Ich hatte dann drei Tage Hand-Muskelkater :D
Dazu kam, dass Aufnahme und Regieraum völlig zugestellt waren, also blieb nur der Esstisch. Long story short: Am ersten Tag haben wir nur 3 Clouds bezogen aber dafür immerhin die restlichen 7 Stoffrechtecke ausgeschnitten die wir brauchten.

Beim beziehen ist es so: Passt man eine Sekunde nicht auf, rutscht der Stoff irgendwo nach und man muss wieder alle Seiten straff ziehen. Ansonsten hat man dann eine Art Hängebauch an der Cloud. Zu zweit ist das gar nicht so einfach, an vier Seiten anzuziehen und gleichzeitig den Stoff überkopf festzutackern. Also habe ich mir drei Freunde geschnappt und das Ganze ging deutlich flotter von der Hand. Wir haben dann alle 10 Clouds fertig gebracht und noch einige kleinere Sachen weitergebaut.
Der Stoff ist übrigens sog. Dekomolton, die Farbe heißt "Natur-weiß" und gefällt mir ziemlich gut. Ich hatte gehofft dass er noch ein wenig mehr ins warm-gelbliche geht aber ich bin trotzdem zufrieden. Mit guter Beleuchtung wird der Raum bestimmt sehr warm und hell.

Das wars, jetzt sind wir in der Gegenwart angekommen. Heute konnte wie schon erwähnt leider nicht die Elektrik weitergemacht werden, ansonsten hätte ich diese Woche die anderen Ecken fertig stellen können.. ärgerlich. Mir fällt jetzt spontan auch nichts ein was ich stattdessen machen könnte, weil viele Sachen warten müssen. Außerdem wollten wir heute eben die Lampen in die Clouds montieren, ich kann das alleine leider nicht.
 

Anhänge

  • IMG_1324.JPG
    IMG_1324.JPG
    72,1 KB · Aufrufe: 679
  • IMG_1330.JPG
    IMG_1330.JPG
    136,2 KB · Aufrufe: 606
  • IMG_1334.JPG
    IMG_1334.JPG
    69,2 KB · Aufrufe: 712
  • IMG_1354.JPG
    IMG_1354.JPG
    119,7 KB · Aufrufe: 701
  • IMG_1357.JPG
    IMG_1357.JPG
    115,3 KB · Aufrufe: 681
  • IMG_1364.JPG
    IMG_1364.JPG
    61,4 KB · Aufrufe: 699
  • IMG_1378.JPG
    IMG_1378.JPG
    44,9 KB · Aufrufe: 660
  • Foto.JPG
    Foto.JPG
    73,4 KB · Aufrufe: 714
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.555
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Bin gerade nicht sicher ob der Thread hier überhaupt auf Interesse stößt..

Aber so was von! :great:
Warum es hier so wenige Threads zum Thema gibt - keine Ahnung. Ich würde ja schon auch gerne einen aufmachen... :redface:;) Wenn ich das lese, kommen wieder viele Tagträume mit diversen Plänen und Möglichkeiten hoch...

Im letzten Bild sieht man meinen Studiotisch (den ich wahnsinnig toll finde)

Ich auch, ich auch - aber das Thema hatten wir ja schon mal im anderen Thread. (Ich weiß noch genau, du wolltest mich auspeitschen :twisted::D)


Aber hey, nicht nur das Studio sondern auch das darum herum sieht super aus. Nach der Aufnahme raus auf die Wiese und ne Runde Volleyball oder so... *hach* :)


€:
(Wenn sich jemand fragt wieso ich so ausdauernd hier weiterposte: Ich sollte gerade an einer Präsentation arbeiten die ich am Dienstag halten muss, wenn ich wichtige Sachen zu tun habe dann beschäftige ich mich gern mit Sachen die warten können und möglichst viel Zeit fressen :rolleyes: :D )

Je schwerer die Prüfung desto sauberer mein Zimmer...
 
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Aber so was von! :great:
Warum es hier so wenige Threads zum Thema gibt - keine Ahnung. Ich würde ja schon auch gerne einen aufmachen... :redface:;) Wenn ich das lese, kommen wieder viele Tagträume mit diversen Plänen und Möglichkeiten hoch...
Freut mich wirklich. Ich habe (und tue es immer noch gern) oft nächtelang die Studiobauthreads auf Gearslutz oder JohnLSayers durchgelesen.
Da könnte ich drin versinken.. und dann ist es doch schön dass ich anderen mal etwas "zurückgeben" kann.
Ich auch, ich auch - aber das Thema hatten wir ja schon mal im anderen Thread. (Ich weiß noch genau, du wolltest mich auspeitschen :twisted::D)
Ach, warst du das mit dem Küchenbrett-Kommentar?
knueppel.gif


Aber hey, nicht nur das Studio sondern auch das darum herum sieht super aus. Nach der Aufnahme raus auf die Wiese und ne Runde Volleyball oder so... *hach* :)
Ja, das Grundstück ist wirklich genial. Wenn die Mieter mal ausziehen ist sogar ein Pool dabei *g*
Je schwerer die Prüfung desto sauberer mein Zimmer...
Ganz genau!
 
Backstein123
Backstein123
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
11.12.07
Beiträge
5.219
Kekse
33.530
Ort
Westwood
Hey super Tread und tolle bilder:great:
Ich versteh zwar nur die hälfte aber es liest sich klasse.

Ach, ein kleinen Tip für euch alle die mit Mineraldämmung (Glasswolle gibt es seit 10~20Jahren ungefähr nicht mehr:D) arbeiten, wenn ihr euch nicht tot kratzen wollte:
Vor der Arbeit alle offenen Hautstellen dick mit irgendeiner Körperlotion ein Cremen. Ich hab 2 Jahre alsa Trockenbaumonteuer gearbeitet und auf der Baustelle haben wir alle nach "Kokosnuss",
"Rosen" oder sonst was geduftet;)
Die fette in der Körper Milch bindet die wolle und Verschliesst die poren.
Dann abends nicht unter die Heiße Dusche springen sondern nur lauwarm abduschen.
Die Hitze öfnet die Poren der Haut und die ganze Kratzende Wolle dringt ein... Traumhafter Abend garantiert:D
 
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Hey super Tread und tolle bilder:great:
Ich versteh zwar nur die hälfte aber es liest sich klasse.
Hehe, danke :great:
Ich hatte eigentlich versucht nicht zu weit auf die Akustikgeschichten einzugehen, erstens weil ich dafür selbst viel zu wenig Ahnung habe und zweitens um nicht zuviel von Mikas Planungen und Arbeit preiszugeben, aber ganz lässt es sich dann doch nicht vermeiden ;)
Ach, ein kleinen Tip für euch alle die mit Mineraldämmung (Glasswolle gibt es seit 10~20Jahren ungefähr nicht mehr:D) arbeiten, wenn ihr euch nicht tot kratzen wollte:
Vor der Arbeit alle offenen Hautstellen dick mit irgendeiner Körperlotion ein Cremen. Ich hab 2 Jahre alsa Trockenbaumonteuer gearbeitet und auf der Baustelle haben wir alle nach "Kokosnuss",
"Rosen" oder sonst was geduftet;)
Die fette in der Körper Milch bindet die wolle und Verschliesst die poren.
Dann abends nicht unter die Heiße Dusche springen sondern nur lauwarm abduschen.
Die Hitze öfnet die Poren der Haut und die ganze Kratzende Wolle dringt ein... Traumhafter Abend garantiert:D
Haha das kann ich nur bestätigen, ich hatte glücklicherweise das mit der Dusche zuvor gelesen und daher nur "kalt" geduscht. Diese grünlichen Isoverplatten kann ich sogar anfassen ohne Juckreiz etc, sie fühlen sich aber so komisch an dass ich doch lieber Handschuhe anziehe. Und wie gesundheitsschädlich oder nicht das Zeug ist, ist ja auch noch nicht endgültig geklärt.

Ist der Begriff "Glaswolle" echt falsch? Ich hatte angenommen dass Mineralwolle der Überbegriff ist, und Glas bzw Steinwolle dann genauer spezifiziert. Isover nennt seine Produkte ja auch Glaswolle :confused:

____edit___

Updates wird es übrigens hoffentlich in Kürze geben, ich habe vor nächste Woche einiges zu machen. Momentan bin ich gerade in den Bassaufnahmen für eine laufende Produktion, und nach dem Aufnehmen und Editieren bleibt nicht mehr wirklich viel Zeit. Aber seit letzter Woche habe ich zum Glück die letzte Prüfung für dieses Semester hinter mir und jetzt kann ich mich zwei Wochen voll auf den Bau konzentrieren.

Und an dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei Mika bedanken, der mir weit über seine "Pflicht" als Studioplaner/Akustiker hinaus geholfen hat und natürlich immer noch hilft. Und ich glaube er kann bestätigen dass mir was täglich recht viele Fragen kommen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
mika
mika
HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.046
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
Vielen dank für die Blumen Max. :)
Einen schönen Thread hast du hier eröffnet, und vorallem sehr gute Arbeit geleistet bis jetzt. :great:
Weiter so!!

Viele Grüße aus China
cheers
Mika :)
 
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
jipchen schrieb:
Updates wird es übrigens hoffentlich in Kürze geben, ich habe vor nächste Woche einiges zu machen. Momentan bin ich gerade in den Bassaufnahmen für eine laufende Produktion, und nach dem Aufnehmen und Editieren bleibt nicht mehr wirklich viel Zeit. Aber seit letzter Woche habe ich zum Glück die letzte Prüfung für dieses Semester hinter mir und jetzt kann ich mich zwei Wochen voll auf den Bau konzentrieren.
^Haha von wegen. Es ging leider so gut wie nichts voran.. hatte diverse Gründe aber ich bin ziemlich unzufrieden mit mir diesen Monat. Am Samstag hängen wir hoffentlich die Clouds auf und verkabeln sie. Dann ist endlich wieder genug Platz um sich auch mal umzudrehen ohne auf der Stelle zu trippeln ;)

Ein paar kleinere Sachen wurden aber gemacht: Die Klimaanlage für den Aufnahmeraum ist montiert und läuft, das ist eine große Erleichterung für mich.. weil ich jetzt nicht mehr in einem arschkalten Raum schlafen muss. Die Wand rund ums Fenster (und die ganze restliche Wand) wird natürlich noch gestrichen, die Löcher waren da um den Zwischenraum zwischen Rigips und Steinwand mit Bauschaum zu füllen.
Außerdem sieht man auf den neuen Bildern die eingebauten Steckdosen und Schalter. Das ist noch ein ziemlicher Kabelsalat aber das wird noch etwas ordentlicher. Außerdem werden die beiden Doppelsteckdosen an den schrägen (nur eine sichtbar) noch gegen "reinweiße" ausgetauscht, momentan sind sie etwas gelblich weiß.

Dann kam noch meine zweite Lieferung mit Stopfhanf, für die vorderen beiden Cornertraps. Mit der zweiten Basstrap an der "Hinterseite" bin ich auch bald fertig - bin mir gerade nicht sicher ob ich es schon erwähnt habe aber das Arbeiten mit dem Hasengitter macht mich wahnsinnig. Es dauert ewig das Zeug festzumachen (um eben den erwähnten Abstand zur Wand zu halten) und es ist sauteuer. Ich war heute schon wieder länger im Baumarkt und habe für die kommenden Tage eingekauft, mal sehen wieviel wir dann tatsächlich schaffen.
 

Anhänge

  • IMG_1394.JPG
    IMG_1394.JPG
    66,7 KB · Aufrufe: 587
  • IMG_1404.JPG
    IMG_1404.JPG
    66 KB · Aufrufe: 598
  • IMG_1406.JPG
    IMG_1406.JPG
    47,3 KB · Aufrufe: 571
  • IMG_1407.JPG
    IMG_1407.JPG
    49,2 KB · Aufrufe: 593
  • IMG_1410.JPG
    IMG_1410.JPG
    136 KB · Aufrufe: 640
  • IMG_1425.JPG
    IMG_1425.JPG
    75,8 KB · Aufrufe: 621
  • IMG_1393.JPG
    IMG_1393.JPG
    110,6 KB · Aufrufe: 658
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
ForesterStudio
ForesterStudio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
1.933
Kekse
7.508
Ort
München
Sooo. Heut war ein recht anstrengender und teilweise etwas frustrierender Tag. Wie schon erwähnt wollten wir ja heute beide Clouds (die je aus 5 Elementen bestehen) aufhängen.
Wie genau das ganze dann aufgehängt werden würde, hatten wir noch nicht genau entschieden - es gab mehrere Möglichkeiten (Ketten, Drahtseile, Winkel und so Gewindestangen etc).
Nach etwa 3,5 Stunden im Baumarkt haben wir uns dann drauf geeinigt ("wir" sind mein Vater und Ich) die Variante mit den Ketten zu versuchen. Also haben wir alle vorhandenen Rigips-Deckendübel (so Spezialdübel aus Metall die dann richtig aufgehen und das ganze sperren) gekauft die noch da ware - natürlich gab es viel zu wenige, Ösen die an die Clouds geschraubt werden sollten und 5 Meter Metallkette. Die Kettenvariante hat in unseren Augen den Vorteil, dass man das Ganze erstmal mit zB 15cm Abstand zur Decke aufhängen kann, und noch leicht oben an die Kabel etc kommt, und es dann später weiter oben einhängen kann (je nach Bedarf auch gekippt) ohne Riesenaufwand. Außerdem hängt es dann etwas flexibler als wenn man starre Bolzen nimmt und wenn man nicht genau die richige Stelle an der Decke trifft hat man kein Problem sondern dann hängt die Kette halt etwas schief -> egal.

Da so eine Cloud (es gibt ja zwei) dann doch ein recht dicker Brummer ist haben wir ingesamt 10 (oder warens 11?) von diesen Spezialdingern in die Decke geschraubt, einer hält bis zu 45kg und die Cloud als ganzes wiegt geschätzt etwa 40 Kg. D.h. 11 davon sollte eigentlich reichen. Spaßeshalber hab ich mich an einen solchen Dübel gehängt und er hat mich locker getragen.. und etwas mehr als 45Kg wiege sogar ich. :D

Ja. Jedenfalls haben wir dann erstmal die 5 Einzelteile zusammengeschraubt (mit Schlossschrauben) und dabei festgestellt dass ich die tollen ausgesägten Stellen für die Schlankheitskur genau so gewählt hatte, dass nur minimalst Platz für die Schrauben zur Verbindung untereinander war. Aber Dummheit soll nun mal bestraft werden :great:
Das ganze ist wenn man es dann zu zweit hochhebt relativ instabil (auch durch die geschickt gewählte Größe der neuen Löcher natürlich), was die Vorfreude auf den Aufhängeakt dann noch gesteigert hat. Das ganze ist so hoch dass ich mit der Cloud und ganz ausgestreckten Armen auf die Zehenspitzen gehen musste - wurde noch lustig :rolleyes:
Jedenfalls waren dann die Elemente verschraubt. Wie ihr vielleicht wisst kommen in die Clouds ja LED-Fluter rein, die kann man sinnvollerweise erst reinmachen wenn die Cloud hängt, und die nötigen Kabel nach unten rausschauen. Wir hatten noch überlegt aus den Isoverplatten runde Löcher an der Position der Lampen auszuschneiden aber ein befreundeter Elektriker meinte dass wir einfach die Kabel durch die Glaswolle stechen können. Hatte er auch nicht ganz unrecht. Erstmal.. aber dazu später.
Dann wurden die Löcher in die Decke gebohrt und die Spezial"dübel" reingeschraubt und aufgespreizt. Habe ich schon erwähnt dass in dem Raum (nicht unser Verschulden!) sämtliche Wände etc leicht schief sind? Jedenfalls konnten wir nicht einfach die Abstände von Seitenwänden abmessen sondern mussten alles 10 mal nachkontrollieren und kamen trotzdem immer woanders raus. Irgendwie haben wir es dann geschafft erstmal 9 der Dübel reinzuschrauben - das sollte erstmal reichen, die letzten zwei wollten wir erst dann reinmachen wenn wir sicher waren dass die restlichen _ halbwegs _ stimmen. Dann haben wir die Kabel durch die Isover geführt und ein Stück unten rausschauen lassen (bei der Aktion wurden wir wieder von Mr.Glück besucht und haben ein sehr krummes Kabel mit Schwung in einem Halbkreis durch die Glaswolle, aus dem Lcoh und daneben gleich wieder rein in den Stoff gebohrt :rofl: -> Loch :( *heul* )

Soweit so gut, was ich ganz vergessen hatte und man auf den Bildern mehr oder weniger sieht: Ein Element wird ja quer verwendet. Ich hatte nicht drangedacht dass ich hier natürlich zweimal die Plattenstärke zur Länge addieren muss. Jedenfalls war dann links und rechts schön 1,9cm Luft. Wir haben dann vorerst einfach ein 19mm dickes Stück von einer Restplatte verwendet weil wir ja irgendwie trotzdem die Seiten verschraubn mussten. Ich denke dass ich da nochmal so ein Brett hernehme, es mit Stoff bespanne und dann irgendwie befestige. Man sieht die Lücken zwar wenn man an die Decke sieht, und wenn man - wie ich - danach sucht macht es einen auch wahnsinnig. Andererseits könnte es ja auch beabsichtigt sein? :p :D

Okay, dann war alles soweit vorbereitet und wir wollten das Montrum zu zweit hochheben während die werte Frau Mutter (die jetzt auch vorbeigekommen war) die Ketten einhängen sollte. Wie schon gesagt, die Ketten waren erstmal 15 cm lang, das kann man ja beliebig ändern (auch für eventuelle Reparaturen). Nun... erstens ist das Ding vielleicht doch schwerer als wir dachten und / oder etwas so hoch zu stemmen dass man auf Zehenspitzen stehen muss ist einfach etwas schwer.. Jedenfalls ging es nicht so ganz gut beim ersten Versuch :redface:
Durch die 9 einzuhängenden Ketten dauert es ja auch ein bisschen bis man entlastet wird. Das größte Problem war aber einfach dass es in sich zu instabil war (d.h. wenn man es in der Mitte von beiden Seiten heilt, hingen die Seiten herunter, haben wir eine Hand seitlich und eine In der Mitte, hing jeweils die andere überkreuz runter,... usw - haha. Klingt fast lustig, wars aber nicht wirklich. Ich hatte ziemlich Schiss dass es auseinanderbricht, tat es aber zum Glück nicht. Letztendlich wurde dann der Nachbar vom Fernseher weggeklingelt und dann war es wirklich einfach. Und es sieht auch wirklich toll aus finde ich, wenn die LEDs dann drin (und angeschaltet) sind ist es sicher der Hammer.
Die Zimmerhöhe von 2,40 mit den jetzt 15+15cm weniger ist ziemlich niedrig, aber es kommt ja noch praktisch ganz an die Decke also 15cm höher. Leider war es inzwischen 22:00 und die zweite Cloud muss wohl oder übel bis mindestens nächstes Wochenende warten - sehr schade.
Ich habe aber noch genug mit dem ausfüllen der Ecken zu tun und kann außerdem die LEDs einbauen und fertig verkabeln. Aaah, da fällt mir ein:
Um die LED-Einbauspots zu installieren, verkabelt man sie mit den durchhängenden Kabeln und klemmt sie dann von unten in die Löcher. Aaaaber: Die stehen natürlich etwa 5 cm nach oben in die Cloud rein. UNd genau da liegt "zufällig" eine 15cm dicke Glaswollplatte. Außerdem haben die LEDs so eine Art Seitensteg der lustigerweise auch noch auf 5cm Höhe beginnt.. Also schön mit Teppichmesser,Schraubenzieher und Staubsauger in den Löchern rumbohren bis soviel Platz ist, dass man die Lampe reinzwängen kann ohne dass sie durch den Druck von oben einfach wieder rausflutscht. Aber dafür habe ic ja jetzt genug Zeit :gruebel:

Ich werd aber morgen mal testweise die ersten zwei oder drei LEDs an den Strom anschließen und mir ein Loch in den Bauch freuen (oder ausrasten wenn es nicht funktioniert). Hitzeentwicklung sollte kein Problem sein da die LEDs 1-1,5W Leistung haben und die Glaswolle nicht brennbar und der Stoff Brandschutzklasse B1 (schwer entflammbar) hat. Ich hoffe nur dass er sich nicht trotzdem irgendwie mit der Zeit braun färbt.. aber bei lächerlichen 1W sollte da nicht viel passieren. LEDs sind schon cool.

Sorry für den langen Text. Musste nur schön darstellen wie unsere.. meine Klugheit uns wieder alles erleichtert hat... NICHT :great:
Dazu muss man eben auch sagen dass ich handwerklich völlig unvorbestraft bin und eigentlich alles zum ersten Mal überhaupt mache. :redface:
 

Anhänge

  • IMG_1456.JPG
    IMG_1456.JPG
    158,8 KB · Aufrufe: 680
  • IMG_1458.JPG
    IMG_1458.JPG
    128,7 KB · Aufrufe: 641
  • IMG_1460.JPG
    IMG_1460.JPG
    110,7 KB · Aufrufe: 628
  • IMG_1462.JPG
    IMG_1462.JPG
    86,7 KB · Aufrufe: 671
  • IMG_1463.JPG
    IMG_1463.JPG
    95,6 KB · Aufrufe: 740
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben