Meine Neue: Viscount DB-5

von Eddie Busse, 28.05.08.

  1. Eddie Busse

    Eddie Busse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mir am Montag eine (fast) neue Viscount DB-5 bei ebay USA ersteigert:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=280227332023&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=018

    Komplett mit der eigentlichen Orgel, Ständer, Vollpedal mit Schweller, Bank und Stuhl. Und das ganze für nur 2000$, umgerechnet etwa 1250€. Für den Preis, da kann man echt nichts sagen.
    Klar, dafür hätte ich auch eine Hammond A-100 oder soetwas bekommen, aber erstmal wäre da dann der Versand und die Anpassung ans deutsche Stromnetz teurer, da spezieller Frequenzwandler und so. Irgendwann müsste ich dann bei der echten Hammond auch noch die Kondensatoren austauschen, was auch nicht ganz billig ist. Überhaupt, wenn da was kaputt gehen sollte, was man selbst nicht machen kann, wird das auch ganz schnell sehr teuer.
    Für die Viscount spricht unter anderem auch die Transportfreundlichkeit, denn die kann man mal irgendwo mit hinnehmen. Bei einer A-100 wird das schon schwierig, so dass ich mir dann noch einen extra Hammond-Klone holen müsste, denn man will ja flexibel sein.
    Wie schon gesagt, die Viscount ist so gut wie neu, vielleicht ein halbes Jahr alt, mehr nicht. Deshalb ist auch noch fast zehn Jahre Garantie drauf, falls was kaputt gehen sollte.
    Zum Sound: Ich habe ja des öfteren gelesen, dass der Klang der Viscount DB-5 ganz gut sein soll, die Leslie-Simulation ausgenommen. Aber wer braucht schon eine Simulation, wenn man ein echtes hat. Ich dachte ich hole mir dann irgendwann ein 760er wenn wieder Geld da ist, dann klingt das bestimmt super. Klar, den Sound einer echten Hammond habe ich zwar nicht, aber annährend.
    Jetzt muss ich nur noch das mit dem Versand mit UPS klären und denen das Geld schicken, dann bin ich ja mal gespannt auf das Teil.

    Achja: Wenn jemand Interesse an einer Trek II Products OBL-2-2 Line Output Connector Box hat, ich habe zur Zeit zwei zu verkaufen, absolut neu und unbenutzt:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=230255449251&ssPageName=STRK:MESE:IT&ih=013

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=230255449680&ssPageName=STRK:MESE:IT&ih=013

    Die waren ursprünglich für meine Hammond M-100 mit Dynacord DC-100 Leslie gedacht, aber die beiden habe ich ja zwischenzeitlich verkauft, da ich folgendes Angebot erhalten habe: Hammond M-100 mit Leslie 770 für 1200€. Nachdem ich mir die zwei Teile betrachtet hatte, war klar, dass ich davon besser die Finger lasse. Optisch zwar ganz in Ordnung, aber technisch... Naja, jetzt habe ich wenigstens was Gescheites...

    EDIT: Was ich vergessen habe: Wie sieht es denn mit der Anpassung der Viscount DB-5 ans deutsche Stromnetz aus? Hat die einen externen Trafo, sodass ich da einfach einen anderen mit 230 Volt Eingangsspannung dranhängen kann, oder ist der eingebaut? Bei meiner alten Wersi war da so eine Art eingelassener Schalter auf der Rückseite, mit dem man die Eingangsspannung wählen konnte, hat die Viscount DB-5 vielleicht sowas? Wenn es keine andere Möglichkeit gibt die Eingangsspannung zu ändern, werde ich halt einen Spannungswandler dranhängen, der von 230 Volt / 50 Hertz auf 110 Volt / 50 Hertz runterregelt. Einen Frequenzwandler werde ich wahrscheinlich nicht benötigen, oder? Ich meine, die Orgel hat ja keine Motoren oder ähnliches wie eine echte Hammond oder Leslie, die dann mit falscher Geschwindigkeit laufen...
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.05.08   #2
    Schick schick. Was zahlst du denn für Versand?
     
  3. loudpipe

    loudpipe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    unterfranken, outbacks
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    176
    Erstellt: 30.05.08   #3
    sehr schönes gerät.
    hab gar nicht gewusst, dass es was zweimanualiges in der preisklasse gibt.
    viel spass damit.

    kannst ja mal berichten, wie die transaktion gelaufen ist (bezahlung, versand, zoll, ...)
    würde bestimmt den einen oder anderen brennend interessieren.
     
  4. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    2.171
    Kekse:
    31.588
    Erstellt: 30.05.08   #4
    Hallo Eddie,

    Herzlichen Glückwunsch!

    Hießen diese Viscounts nicht früher Oberheim?
    Wie dem auch sei - ich habe vor einer Woche (eigentlich auf der Suche nach einem Digitalpiano) auf einer DB-5 gespielt: Tolle Sache - bei diesem Preis (inkl. Pedal, das ist ja kaum zu glauben!) und über ein Leslie gespielt wirklich gut.
    Gescheite Waterfall-Tastatur, Zugriegel (zwei Sets reichen ja auch) gut plaziert, den Leslie-Umschalter Chorale/Tremolo finde ich hervorragend (die üblichen Half-moon-Switches fallen sowieso früher oder später beim Transport einem Türrahmen zum Opfer).

    Und für diesen Preis kann man einfach nichts besseres bekommen. Da können die Versandkosten auch nichts mehr dran ändern.
    Roland will beispielsweise allein für sein Holz-Vollpedal PK-25 fast 3000 Euro haben - so eine Unverschämtheit!

    Übrigens - falls es Dir hilft: Hier ist ein Link zur OB-5 Bedienungsanleitung:
    http://www.jamshop.se/html/VisountDB5manualEnglish.pdf

    Hier steht auch "Power supply: 117 V AC, 220 V AC".
    Deine Sorge mit Netzspannung ist also unbegründet, das ist doch sehr beruhigend, oder?
    Einziges benötigtes Zubehör wäre also ein deutscher Kaltgerätestecker für die heimischen Steckdosen.

    Und beim Leslie unbedingt dran denken: es ist dieser moderne 11-Pin-Anschluß.
    Soweit ich weiß, haben die 760er doch alle einen 9-Pin-Anschluß...
    Und die 122er (6-Pin balanced) oder 147 (6-Pin unbalanced), beide mit Röhre, können doch viel schöner schreien, wenn's mal sein muß.
    Adapter/Umbauten sind auch nicht ganz billig - also aufgepaßt, daß es dann auch zur Orgel paßt...

    Ansonsten viel Spaß mit dem Instrument
    Torsten
     
  5. klangmanufaktur

    klangmanufaktur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    17.03.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.08   #5
    Hi,
    na ne Hamichord wär auch ne Alternative, da läuft das Native Instruments B4II drin.
    Außerdem hat die 2 Zugriegelsätze je Manual.
    Kostenpunkt 2400. Dafür brauchts kein Versand und das Teil ist neu.
    Grüsse
    Roger
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.404
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 06.06.08   #6
    Ich hoffe Dir ist klar, dass Du das Gerät beim Import noch versteuern musst: 19% Märchensteuer und ca. 2-2,5% Einfuhrsteuer, auch bei Gebrauchtgeräten.
    Hab in der Auktion gelesen, dass Du Dich um den Versand kümmern sollst. Mich würde interessieren, wen Du damit beauftragst, und was er dann im Endeffekt gekostet hat.
     
  7. Eddie Busse

    Eddie Busse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.08   #7
    Hallo zusammen,

    das mit der Einfuhrumsatzsteuer und Zoll und allem ist mir klar.
    Mit dem Versand habe ich UPS beauftragt. Die Orgel und das Zubehör befinden sich in insgesamt fünf Kisten, in denen die Orgel auch von Werk aus geliefert wird (Originalverpackung). Der Verkäufer hat die Abmessungen sowie das Gewicht der fünf Kisten angegeben. Das alles habe ich einfach bei UPS eingegben. Mit Abholung, Zustellung und Zollklärung (das übernehmen die sogar auch, dann muss ich mich nicht drum kümmern) kostet der Versand umgerechnet ca. 500€. Jetzt noch die Steuer und den Zoll drauf, dann wird mich die Orgel alles in allem ca. 2000€ kosten. Immernoch verdammt günstig, bei dem was alles dabei ist: Orgel + Ständer + Vollpedal mit Schweller + Bank + Stuhl
    Klar, die Hamichord wäre auch eine Alternative, oder auch ein anderer zweimanualiger Klon, aber da kostet die Orgel allein (ohne Pedal und allem) schon 2500€. Und wenn ich mir die Preise für so ein Pedal oder insgesamt für Zubehör anschaue, dann würde das für mich unbezahlbar werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping