Meinungen zu Text gefragt

von m-brose, 11.06.07.

  1. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 11.06.07   #1
    Tach, wollte mal hören, was ihr so über diesen Text denkt:

    Ist teilweise etwas klischeemässig, ich weiss... aber nun:

    Strophe 1a (6/8 Takt):
    Walk down the street with my head hanging down looking at the ground.
    Wishing somehow a solution for our problems could be found.

    Strophe 1b (4/4 Takt - die Achtel sind die selben wie vorher):
    Just tell me what to do.
    Sometimes it seems that we are through.
    It's no use a voice says in my head.

    Refrain (auch 4/4):
    Oh it hurts - the way you don't hug me!
    Oh it hurts - the way you don't kiss me!
    Oh it hurts - to think that you don't love me (anymore)

    Strophe 2a (6/8 Takt):
    Wond'ring what was it that made those things change between you and me.
    Can't sleep at night thinking back of old times - how it used to be.

    Strophe 2b (wieder 4/4):
    Can't we get back to this?
    And live in love and bliss.
    It's no use a voice says in my head.

    Refrain (auch 4/4):
    Oh it hurts - the way you don't hug me!
    Oh it hurts - the way you don't kiss me!
    Oh it hurts - to think that you don't love me (anymore)

    Danach noch 2mal Refrain mit Soli von Gitarre und Hammond
     
  2. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 11.06.07   #2
    achnee wen ham wir denn da :) :great:
    .....ist halt die art text wo es zu 90% auf die umsetzung ankommt, ist nun nix wo einem der reine text sofort ins hirn springt und besitz ergreift :D,,,,,,,,da reichen mir die taktangaben noch nicht um mir ne vernünftige meinung zu bilden oder so-
    2 kleinigkeiten sind mir beim lesen noch aufgefallen-

    Strophe 1a (6/8 Takt):
    Walk down the street with my head hanging down looking at the ground.
    walking
    Wishing somehow a solution for our problems could be found.

    Strophe 1b (4/4 Takt - die Achtel sind die selben wie vorher):
    Just tell me what to do.
    Sometimes it seems that we are through.
    das "that" würd ich stilistisch gesehen eher streichen bzw. durch ein "like" ersetzen
    It's no use a voice says in my head.
    it's no use says a voice in my head

    Refrain (auch 4/4):
    Oh it hurts - the way you don't hug me!
    Oh it hurts - the way you don't kiss me!
    die beiden "the way" könnte man noch durch "how" ersetzen, was an der stelle eigentlich passender wäre
    Oh it hurts - to think that you don't love me (anymore)
    das that könnte man auch streichen

    Strophe 2a (6/8 Takt):
    Wond'ring what was it that made those things change between you and me.
    wondring what it was
    Can't sleep at night thinking back of old times - how it used to be.

    Strophe 2b (wieder 4/4):
    Can't we get back to this?
    And live in love and bliss.
    It's no use a voice says in my head.

    Refrain (auch 4/4):
    Oh it hurts - the way you don't hug me!
    Oh it hurts - the way you don't kiss me!
    Oh it hurts - to think that you don't love me (anymore)



    ich weiß, ich kann net bis 2 zählen.....
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.06.07   #3
    Schließe mich nate an.

    Die Situation der auseinandergegangenen Liebe, des sich fragens warum, des sich wünschens, es möge wieder so sein wie früher und des darunter leidens, dass es nicht so ist, ist einer der klassiker von songtexten.

    Der text selbst gibt nicht viel mehr her als die schilderung dieser situation - muss er auch nicht.

    Ob einen der song berührt hängt wesentlich davon ab, ob musik und gesangliche umsetzung dieses gefühl, das du mit der situation verbindest, treffend, authentisch und packend rüberbringt.

    Spannend finde ich die änderung der taktart, da dies darauf hindeutet, dass auch ein wechsel des grundgefühls stattfindet. Wie das nun wirkt - das wird die umsetzung zeigen.

    x-Riff
     
  4. m-brose

    m-brose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 11.06.07   #4
    Hallo ihr beiden,

    danke schonmal für Eure Kommentare. Klar, der Text ist nichts so besonderes - wenn wir es mal aufgenommen haben, werde ich ein Hörbeispiel posten.

    @nate: die grammatischen Unsauberkeiten habe ich mir erlaubt, damit der Text ins Versmaß passt. ;)

    Statt "walking" könnte man auch auftaktig "I walk..." singen.

    Ob "that" oder "like" werde ich unserer Sängerin überlassen - was ihr halt lieber ist.

    "It's no use - a voice says in my head." muss wegen der Textverteilung so, weil sonst die Betonung (also die 1 des Taktes) genau auf das "a" fallen würde - klingt scheisse.

    "the way" passt auch besser in den Takt als "how"...

    und ebenso bei "wondring what was it" - sonst läge die Betonung auf "it" - klingt auch scheisse...

    Naja, vielleicht machen wir Mittwoch ja mal nen Probenmitschnitt...

    Schönen Gruß Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping