Mellotron

von Nav, 16.05.05.

  1. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 16.05.05   #1
    Ich hätte mal eine Frage an die Synthesizer - Experten mit Vintage - Kenntnissen hier. :cool:

    Es geht um das Mellotron, ich frage eigentlich mehr aus Neugier (und weil ich darüber was erzählen können möchte).

    Hatte dieses Gerät eigentlich auch Hüllkurven und Filter oder war das ein reines Bandabspielgerät?

    War es einfach zu bedienen?

    Besitzt gar jemand eins?
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.05.05   #2
    *freu* Jemand der das Mellotron mag. :)

    Das Mellotron hat einen Tone Poti, mit dem man den Klang geringfügig "heller" oder "dunkler" machen kann, also eine Art Lowpass Filter. Hüllkurven hat es nicht.
    Bedienbar ist es sicherlich recht einfach, da man ja nur drauf spielt und die Sounds wechselt. Die Wartung ist jedoch recht intensiv, da sich die Teile gerne mal verstimmen, muss man sehr oft nachstimmen. Diese Verstimmungen tragen aber auch zum "schwebenden" Sound des Mellotrons bei.
    Ein Echtes besitze ich leider nicht, dafür aber eine Menge Samples, da das Mellotron zu meinen Lieblingsklängen gehört.


    Hier noch ein paar Links zu Infos und Samples:
    www.mellotron.com
    www.hollowsun.com/vintage/mellotron/index.html
    http://tinpan.fortunecity.com/aphex/113/index.html
    http://forum1.keyboards.de/archiv/05/03/05/r026/102871.html
     
  3. Nav

    Nav Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 16.05.05   #3
    Danke! :)
     
  4. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.05.05   #4
    War es einfach zu bedienen?

    Jein. Es war einfach zu spielen, weil es nicht viele Funktionen gab, die man einstellen konnte. Mann musste allerdings darauf achten, dass der Ton nur max. 8 Sekunden anhielt (Laenge des Tapes). Danach musste die Taste neu gedrueckt werden. Wie Antika schon sagte, war das Hauptproblem beim Mellotron die Verstimmungen, besonders wenn das Instrument veraenderten Temperaturen ausgesetzt war (z.B. beim Transport). Tony Banks von Genesis kann das sicherlich die ein oder andere Horrorstory erzaehlen.

    Besitzt gar jemand eins?

    Ich bin grosser Fan des Sounds, moechte mir aber keines kaufen. Zu teuer und zu aufwendig. Es gibt da wirklich gute Samples, die den Klang exzellent simulieren (z.B. MelloKurz von Pyramid Sound Productions fuer Kurzweil- Instrumente).
     
  5. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 16.05.05   #5
    Soweit ich weiss, ist ein deutscher Produzent (Michael Cretu ?) mal in halb Europa rumgereist um ein Mellotron aufzutreiben. Jemanden zu finden, der ein Mellortron verkauft, ist also ziemlich aussichtslos.
     
  6. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.05.05   #6
    Vor einiger Zeit ist die Produktion wieder aufgenommen worden. Aber auch die neuen sind viel zu teuer.

    Wenn wir schon beim Thema sind: Mein Lieblings-Mellotron Moment ist auf Genesis "Seconds Out" wenn bei "Afterglow" die Choere einschweben. Da krieg ich immer ne Gaensehaut. Die Mello-Choere haben etwas sehr charmant-unwirkliches.

    Als ich mir spaeter die naechste Genesis Live LP (Three Sides Live) kaufte - und gespannt auf diesen Moment wartete ("Afterglow" war wieder drauf) *peng* Enttaeuschung. Banks hatte vermutlich auf'n Fairlight oder Emulator umgeruestet. Die Choere klangen viel zu perfekt, zu glatt.
     
  7. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 16.05.05   #7
    Nope, Tony Banks Equipment auf 'Three Sides Live' war folgendes:

    Acoustic Piano [studio only]
    Yamaha CS-80 synthesizer [studio only]
    Moog Polymoog synthesizer [studio only]
    Yamaha CP-70 electric grand piano
    ARP Quadra synthesizer
    Sequential Circuits Prophet-5 (rev 2) synthesizer
    Sequential Circuits Prophet-10 synthesizer
    Roland VP-330 vocoder and choir/string synth
    EDP Wasp synthesizer [studio only]
     
  8. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 16.05.05   #8
    Übrigens war die mangelnde Stimmstabilität nur eins der Probleme des Mellotrons. Offensichtlich neigten die Bänder dazu, sich statisch aufzuladen, bei einigen Modellen war das Umschalten zwischen den Sounds wohl ein echtes Risiko usw. usw.
    Wenn du dich für die Thematik wirklich interessierst, brauchst du unbedingt dieses Buch.

    Ach ja, und falls du den Platz und das Kleingeld für ein echtes Mellotron nicht hast, wäre das hier noch eine gute Idee.

    Mein Lieblings-Mellotron-Sound sind die Strings. 'In the court of the crimson king' von King Crimson. Besser geht es nicht.
     
  9. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.05.05   #9
    Chöre und Streicher sind auch meine Lieblingssounds :)
    Die Chöre im Keyboardsolo von "Cinema Show" sorgen ebenfalls für Gänsehaut.
     
  10. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.05.05   #10
    Hmmm ... hat Banks die Choere auf "Three Sides Live" dann mit dem Roland VP-330 gemacht? :confused:
     
  11. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 16.05.05   #11
    Genesis live : Watcher of the skies
    Der String sound ist wirklich magisch.

    Die Floete hoert man bei einigen Beatle songs. Fool on the hill z.b.
    Das Floetensolo von Nights in White Satin duerfte wohl auch Mellotron sein.
    Auch Stairway to heaven ?
    Black Sabbath "I am going through changes"
    *froestel bei dem String sound muss man sich warm anziehen :-)

    10 cc "I am not in love" war fuer mich immer der Wahnsinnschor.
    Das ist aber eine Mischung aus Mellotron und 10 oder 20 Naturstimmen.
    Ich war mal so verrueckt auf den Chor Sound, dass ich mein ganzes Geld fuer nen Sampler ausgegeben habe. Blos wegen dem Chor Sound
    Akai S612 64kByte RAM eine Sekunde ! Samplingzeit. Stolze 4000 DM :-)
    (vier Monatsloehne)

    @ANTIKA
    Wie kommen die Mellotron CHOR/STRINGS auf einem modernen Sampler rueber ?
    Kann ich am Triton LE ohne Sampling Board, nur mit Sampling Ram
    Samples abspielen ?
    Wuerde sich das fuer den Mellotron Sound lohnen ?

    ciao
     
  12. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.05.05   #12
    Hi Richy,

    Kann ich am Triton LE ohne Sampling Board, nur mit Sampling Ram
    Samples abspielen ?


    Ich vermute ja. Bei meinem Kurzen kann ich auch Samples abspielen, obwohl ich die Sampling-Option nicht installiert hab, sondern nur ueber Sample-Ram verfuege. Kommt vermutlich auf das Format an. Wav muesste auf alle Faelle gehen. Versuch mal diese kostenlosen hier:

    http://tinpan.fortunecity.com/aphex/113/

    (unten auf der Seite sind die Wav's verlinkt).

    Musst du aber noch keymappen. Hat bei mir funktioniert.
     
  13. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 16.05.05   #13
    Dürfte auch ein Mellotron sein.

    Zumindest hat JPJ das Stückchen live auf einem Keyboard gespielt. Keine Ahnung ob das ein Mellotron war, müsste ich nochmal nachsehen, aber ich vermute es einfach mal.

    EDIT: Es ist eins. Hier ein paar Bildchen:

    http://img216.echo.cx/img216/5835/xinesnapshot18wm.png
    http://img216.echo.cx/img216/4048/xinesnapshot44qb.png
    http://img216.echo.cx/img216/1938/xinesnapshot59ug.png
     
  14. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.05.05   #14
    Kommen recht gut rüber wie ich finde!
    Entweder die von BlueNote genannte Seite nehmen (hab ich gestern auch ausprobiert, klingt sehr gut, dank Kurzfiler auch schnell gemappt) oder wenn's ein wenig kosten darf http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=27607&item=7321672247&rd=1
    Ist dann die Luxus Version, mit einem Sample pro Taste und sehr vielen Sounds.

    Der Sample RAM für den LE kost' ja fast nix mehr!
     
  15. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.05.05   #15
    Die Dinger musste man auch ewig "warmlaufen" lassen, damit alles auch Gleichlauf hatte.
    Einfach hinstellen und spielen konnte man total vergessen, erstmal locker eine Stunde laufen lassen...
    Herrenchöre und Knabenchöre...super!!! :)

    Eigentlich der Protosampler!!!
    Es gibt wohl auch Module, die die 8-Sekunden und "Schnapp" simulieren...lustig!!!
     
  16. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 17.05.05   #16
    Oder noch viel exponierter: der Anfang von Strawberry Fields.

    Nein, soweit ich weiß, ist die Flöte echt (Ray Thomas dürfte den Part gespielt haben). Aber dafür sind auf dem Track wieder die unvergleichlichen Mellotron-Strings zu finden.

    Dito.

    624 Voice-Spuren, wobei wohl nicht alle auf einmal benutzt worden sind.
    Pro Ton der chromatischen Tonleiter hatten die Jungs 64 Stimmen aufgenommen. Da es keine Möglichkeit gab, das Ganze über ein Keyboard o.ä. zu spielen, lagen die einzelnen Töne auf dem Mischpult und während des Songs wurden die Regler auf- und zugezogen, um so die Akkorde zu bilden.
    Was für ein Aufwand, aber auch was für ein Sound.
    Kein Mellotron, übrigens. ;)
     
  17. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 17.05.05   #17
    Vielen Dank fuer die Tipps :-) Werde mir als naechstes also bischen RAM kaufen. Das Demo auf der CD Seite klingt ja schon klasse. Die CD fuer 20 EUR. Gibts ja bestimmt nicht nur eine. Und hihi die Jacke bei den Led Zeppelin Bildern. Yepp ist Mellotron, obendrauf ein D6.

    @gravity
    Nights in white satin findet man bestimmt Infos im www, schaue ich mal.
    zu 10 cc nochmal.
    *vom Hocker fall. Ich wusste dass die Stimmenzahl gigantisch war.
    Es gab mal einen Bericht im Fachblatt darueber.
    Aber so gigantisch :-) Hast du eine www Seite dazu ?
    Kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass sie nach diesem Aufwand noch Mellotron dazugemischt haben.
    Und ist dazu noch ein toller Song.
    Gibt nicht nur Instrumente sondern auch Songs die inspirieren.
     
  18. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 17.05.05   #18
    Guckstu hier!
    Lieber Grüße
    Thomas
     
  19. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 17.05.05   #19
    Auf der CD sind sehr viele Sounds, da sollte der Drang nach einer weiteren Cd eher gering sein ;)

    Tipp beim RAM Kauf: Keinen RAM kaufen, der Triton o.ä. in der Artikelbezeichnung hat. Der wird nur unnötig teuer dadurch.
     
  20. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 18.05.05   #20
    @gravity
    Danke fuer die Webseite.
    Der Aufwand, unglaublich. Hab mir 10 cc heute angehoert. Immer noch toll anzuhoeren. Yepp Night i w te scheint ne Querfloete zu sein.
    @Antika
    Also Ram von einem PC kaufen ? Auf was muss ich da achten ?
    Mit dem "Wird nicht die einzigste sein " meinte ich, dass ich da nicht unbedingt gleich mitsteigern muss.
    Ach ja da haette ich noch was :-)))
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=27607&item=7322185660&rd=1
    Aber bitte nix unueberlegtes tun :-)
    Finde es bemerkenswert dass es so ein Angebot ueberhaupt gibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping