Mesa Boogie Box 2*12 oder 4*12?

von OkanPU, 10.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. OkanPU

    OkanPU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.16   #1
    Hey Leute Guten Abend erstmal,
    ich hoffe einige von euch können mir helfen, da ich nächsten Monat mit Recordings für meine Band starten will und zu meinem Peavey 6505+ Topteil und ner 4*12 Marshall Box noch einen ENGL Powerball 2 und Mesa Boogie Rectifier Box zulegen will um mehr sound möglichkeiten zu haben wollte ich euch fragen:
    Gibt es jemanden von euch der den Unterscheid zwischen einer Rectifier 212 und 412 kennt, ich weiss nicht was ich mir zulegen soll, natürlich sagt ihr jetzt gehe doch probieren aber habe einfach momentan nicht die möglichkeit dazu, deswegen bitte könntet ihr mir sagen ob eine 212er evtl ausreicht, natürlich will ich auch live damit spielen.
    zu meiner Musikrichtung:
    Eine Mischung aus Rock, Pop, Metal,Elektro
    Soundmäßig will ich einen schönen warmen Clean Sound erreichen mit dem ENGL Powerball 2
    und ich möchte einen geilen Rocksound haben und mit dem Peavey erreiche ich den geilen Metal sound, mit dem ENGL auch
    ich will halt wirklich die Auswahl haben, deswegen die Fragen.

    was ich wissen will ist halt reicht ein 212er für Aufnahmen genau so wie ein 412?
    oder soll ich doch die Stiletto box Kaufen? weil ich gehört habe die soll wärmer kligen, aber ich möchte halt wärme im clean kanal undgeil verzerrten sound im gain kanal. da auch die frage 212 oder 412?
    natürlich könnt ihr mir nicht genau sagen was ich gut finde, aber es würde mir evtl reichen die leute die mit den Boxen eine erfahrung gemacht haben, wir habt ihr euch entschieden?

    vielen dank schonmal für die Hilfe und sry das ich soviel durcheinander geschrieben habe aber lieber zuviel als zu wenig :-)
     
  2. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 10.01.16   #2
    ich glaube da reicht die 2x12, weil man ja sowieso bloß 2 Mikros postiert, oder sogar bloß eins.

    Was mich interessiert, warum ne Mesa Box? Da sind doch, meines Wissens, " normale " V30 drin und warum sollte da die Mesa so viel andres damit klingen, als z.B. ne Marshall, Engl oder so?

    Wir hatten mal ne Mesa 2x12 Halfback, lief über einen Marshall und hat hinten mehr rausgebrüllt als vorn, halfback eben. Aber das die, ausser das sie schwer war wie ein Eisenklotz, besser war als eine andere Box, kann ich nicht sagen. Mir wäre die zu teuer.
     
  3. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 10.01.16   #3
    Ich kann nur für die Recto Boxen sprechen. Da sind auf jeden Fall spezielle V30s drin, die speziell für Mesa gefertigt werden und anders klingen als normale UK V30.

    http://forum.grailtone.com/viewtopic.php?f=4&t=60388

    Ich habe auch mehrere 4 x 12 in meinem Studio, die UK V30 in den Marshall 1960 klingen deutlich anders. Besonders die Kombi von 1960 und Recto 4 x 12 klingt wirklich super. Die 2 x 12 reicht zwar für Aufnahmen völlig aus und ist auch leichter zu tranportieren. Allerdings ist die Box seltener zu haben und gebraucht auch nicht viel günstiger als die 4 x 12.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 10.01.16   #4
    Die Mesa Boxen klingen definitiv untenrum punchiger als zB ne 1960er. Ich finde, dass die vertikale 2x12 genauso gut klingt wie die 4x12. Aber halt bisschen dünner. Klingt mehr mittiger und ein wenig brittischer wie die 4x12 finde ich.
     
  5. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 10.01.16   #5
    Man darf eben auch nicht vergessen, mit welchen Amp. man die betreibt. Kann mir vorstellen , dass nicht jeder an der Box gleich klingt. Wir haben unsere dann verkauft, weil die am Marshall ( 2203/ 6100 ), nicht so der Bringer war, da war die 1960 Lead irgendwie besser. Kann sein, dass der Engel da mehr Erfolg hat.
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 10.01.16   #6
    Naja, die Lautsprecher machen ja nicht alleine den Klang, die Box mischt gehörig mit.
    Die Diskussion 212 vs 412 endet meist mit den Argumenten, dass die 412 zwar minimal wuchtiger klingt, allerdings viel eher wegen dem Look gekauft wird als dem klanglichen Mehrwert.

    ...allerdings empfinde ich die Boxen nicht wirklich als warm klingend...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 10.01.16   #7
    Ich habe die Recto 4 x 12 auch nur deshalb, weil ich sie ausschliesslich im Studio brauche und der preisliche Unterschied eher gering war. Was den Transport angeht, sind die Recto 4 x 12 eine Katastrophe. Also für den regelmässigen Bühneneinsatz würde ich mir das nicht antun. Wie gesagt, abgenommen sind die Unterschiede nicht so gross. Aber egal ob 2 x 12 oder 4 x 12, für mich ist die Box die einzige, die es wirklich wert ist, mehr als für eine gebrauchte 1960 auszugeben. ENGL oder Orange Boxen mit V30 haben mich allesamt eher enttäuscht. Die einzige, die mich noch reizen würde, wäre die Diezel mit G12K100.
     
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 10.01.16   #8
    mit welchen Amp denn?
     
  9. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 10.01.16   #9
    Unterschiedlich. Marshall JVM410H, 2203, 2210, 8100, Rivera M-100, ENGL 860, Kitty Hawk Quattro, Peavey 5150.

    Mesa Amps mag ich generell nicht so gerne. Mir gefallen aber besonders die modernen Marshalls sehr gut an der Box.
     
  10. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 10.01.16   #10
    Nicht falsch verstehen, die Mesa ist schon was feines, aber eben sau schwer und mehr was für so High Gain Sachen, finde ich.
    Deshalb sind wahrscheinlich, wie @tylerhb, schon bemerkte, die modernen Marshall und die Box ne gute Kombi, aber ob das mit dem Engl auch so ist, müsste man testen.
     
  11. OkanPU

    OkanPU Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.16   #11
    Ich danke euch vielmals für eure Antworten, also was ich da rauslese ist das eine 212er Box bei den Aufnahmen genauso gut klingt wie eine 412er, ich werde 2-3 Mics verwenden für die Aufnahme, aber Live wird ja meistens auch mit einem Mic abgenommen deswegen wird es eh glaub ich keine Unterschied machen, es geht mir nicht unbedingt um das Geld sondern klar natrülich kostet eine 212er 500 euro weniger aber auch einfach die frage ist es so notwendig eine so große Box zu haben? aber jeder hat da seine meinung, was mir wirklich halt wichtig ist, ist der Soundunterschied der darf nicht zu groß sein, Druck muss genig vorhanden sein und auch da ich verschiedene richtungen spiele und auch schönen cleanparts habe und aber auch harte Gain parts und Rock parts, möchte ich schon das die Box von allem etwas bietet wärme und härte :-)
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 10.01.16   #12
    Sone große Box ist halt relevant wenn Du es geiler aussehend haben willst, oder wenn der Amp zu viel Leistung für die Anzahl der Speaker hat. Willst z.B. 100 Watt über Greenbacks spielen, ist ne 212 ne schlechtere Wahl.
     
  13. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 10.01.16   #13
    Wobei die vertikalen 2x12 auch schon geil aussehen. Die Oversized sind ja auch schon fast so groß wie ne normale 4x12.
     
  14. Panic84

    Panic84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.01.16   #14
    Die beste Recording-Box meiner Ansicht nach:

    http://www.laroqua.de/index.php?target=studio



    Gründe:
    Oversized (größer als MESA auch), verschiedene Speaker in getrennten Kammern, auch Vintage Speaker möglich, Rückwandkonstruktion (siehe Video), Beratung individuell, Preis/Leistung
     
Die Seite wird geladen...

mapping