Mesa Boogie Mark V

  • Ersteller Martin Hofmann
  • Erstellt am
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
31.12.23
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.967
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
--> Mesa Boogie Mark V Head
--> Mesa Boogie Mark V 1x12 Combo

Die neuen Mesa Boogie Mark V Amps kommen wohl erst im August. Allerdings haben wir die Amps auf der Messe kurz testen können, und das war sehr vielversprechend!

die vorstehendsten Merkmale sind:
klassischer Mark-Sound
umschaltbar von 10 auf 45 auf 90 Watt
3 völlig unabhängige Kanäle mit 9 Modes


 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, hat mir persönlich noch zuwenig Optionen und Schalter und Regler Endstufenschaltmöglichkeiten.
Ich hoffe mal dass jeder Regler nochn Push/Pull Poti ist zur Frequenzbereichregelung, ansonsten ist das Ding für mich ziemlich wertlos ;)
 
Also Push Pull Potis gibts keine mehr...

Hier ist nochn Bild von der Rückseite da gibts noch Reverb Einstellungen je Kanal,
Bias Wahlschalter, Pentoden-, Dioden- bzw. Triodenumschaltung usw.

http://www.mesaboogie.com/Product_Info/Mark_Series/mark5Images/m5_fullrearpanel.jpg

Aber meiner Meinung nach sind das mehr als genug EInstellmöglichkeiten, und das
Teil klingt einfach GEIL! Zumindest nach ner halbe Stunde anspielen auf der FMM:great:
 
Netter Amp aber sind die Europäischen Varianten irgendwie etwas besonderes? Vergoldetes Chassis? Hochwertiges Case oder Mesa 4x12er inklusive? Fast 1600€ Aufschlag gegenüber dem UVP-Preis in den Staaten sind irgendwie schon ziemlich heftig.
 
Patriotismus Steuer :D
 
Netter Amp aber sind die Europäischen Varianten irgendwie etwas besonderes? Vergoldetes Chassis? Hochwertiges Case oder Mesa 4x12er inklusive? Fast 1600€ Aufschlag gegenüber dem UVP-Preis in den Staaten sind irgendwie schon ziemlich heftig.

der Marktpreis entsteht wohl erst dann, wenn der Markt Ware bekommt...

Das Problem ist aber bekannt, dass Mesa-Preise durch EU-Richtlinien (Rohs, CE), unkluge Preispolitik seitens des Herstellers, Fracht und Zoll, sowie nicht ausgezeichnete MWST in den USA in der EU höher sind. Was davon übrig bleibt wird man sehen. Glücklich sind wir als Händler darüber nicht
 
der Marktpreis entsteht wohl erst dann, wenn der Markt Ware bekommt...

Das Problem ist aber bekannt, dass Mesa-Preise durch EU-Richtlinien (Rohs, CE), unkluge Preispolitik seitens des Herstellers, Fracht und Zoll, sowie nicht ausgezeichnete MWST in den USA in der EU höher sind. Was davon übrig bleibt wird man sehen. Glücklich sind wir als Händler darüber nicht

das stimmt...hat man mir auch letztens erklärt^^ aber wenn man einen in den USA kauft und in DE importiert ist das ja auch net grad soooo viel billiger wenn man steuer und zoll noch drauf rechnet...
 
Also Push Pull Potis gibts keine mehr...

Hier ist nochn Bild von der Rückseite da gibts noch Reverb Einstellungen je Kanal,
Bias Wahlschalter, Pentoden-, Dioden- bzw. Triodenumschaltung usw.

http://www.mesaboogie.com/Product_Info/Mark_Series/mark5Images/m5_fullrearpanel.jpg

Aber meiner Meinung nach sind das mehr als genug EInstellmöglichkeiten, und das
Teil klingt einfach GEIL! Zumindest nach ner halbe Stunde anspielen auf der FMM:great:

War auch nicht wirklich ernst gemeint von mir :D
Das Ding ist mir dann doch ein bisschen zu kompliziert, auch wenn ich sonst nichts gegen viele Einstellmöglichkeiten habe.
Man kanns aber auch übertreiben.
Ich fand schon den Roadking mit seiner Endstufe übertrieben...
Aber gut, manche werdens sicherlich gebrauchen können.
Wenn ich das richtig sehe verbindet der also sämtliche berühmten Mesa Sounds mit sämtlichen anderen berühmten Sounds?
Nice. Wenn ich jetzt Millionär wäre würd ich sogar drüber nachdenken :D
 
Naja so kompliziert wie es aussieht isses ja in der Realität nicht :D
Man muss aber dazu sagen das die Regler alle sehr feinfühlig reagieren.

Marshall issen Witz dagegen, da wirken die EQ Regler im Vergleich zum Mesa fast kaum :D
Auf der Musikmesse war er Gott sei Dank schon gut voreingestellt sonst hätte man
ewig an dem Ton rumfriemeln müssen^^

Aber wenn er gut eingestellt ist klingt er einfach nur goil :great::rock:

Edit: Besonders clean ist der absolute Oberhammer mMn (natürlich soll das nicht heißen die verzerrten Sounds schlecht sind :D)
 
Hat den jemand eigentlich mal speziell versucht mit dick sounding Riffs zu füttern?
Suche immoment nen neuen Amp und dachte ich behalt die Mesa Mark Serie mal im Auge..kam leider auf der Messe nicht dazu ihn zu testen.
Meint ihr daraus Fette Rock/Metal/Stoner RIffs auszukriegen?
Freu mich schon drauf ihn zu testen wenn er in die Läden kommt
 
H
  • Gelöscht von Harry
  • Grund: keine Werbung in dieser Art und Weise!
Pssst, der MKV ist doch ein Boutique-Amp, der muss 3000€ kosten...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach sooooo ... die Amis wissen gar nicht, daß es ein Boutique Amp ist !!
Ja dann ..
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben