Mescaline For The Never-Never Land - Erster Beitrag hier!

von Sebasto, 06.11.06.

  1. Sebasto

    Sebasto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #1
    Hallo dies ist mein erster Beitrag hier in diesem Unterforum...

    Nachdem der Sänger unserer Band nach England ging haben wir nicht mehr einen so antreibenden Songwriter.
    Ich teile mir nun die Arbeit mit unserem neuen Sänger...:)

    So, jetzt habe ich also mal wieder einen Text geschrieben, den ich eigentlich recht gut finde...
    Möchte mal ein paar unabhängige Meinungen hören!

    Hier ist der Text:

    Mescaline For The Never-Never Land

    If I could I would go to the sea
    And live a better life for me
    Yeah! Down In the sea
    You are fancy-free

    And if you could you would fly to the sky
    And live sky high
    Yeah! Up in the sky
    You could see Jesus fly

    But all these taxing life
    Keeps our dreams away. oohoohoo.
    Stops us go our ways

    Yeah yeah yeah yeah

    So I need mescaline
    To take me into another
    World made just for me
    With peanut butter
    On a tree
    And many coloured flowers
    Instead of dark powers oohoohoo

    If I could I would fly to the sky
    And go to the sea
    And jump up to space
    And go for the crack
    And ride on the nag

    And see how things turn out
    Yeah yeah yeah yeah

    And when it's over
    I'm bleeding everywhere
    But I'm happy like a clown anyway…
    Because…

    I have my mescaline
    To take me into another
    World made just for me
    With peanut butter
    On a tree
    And many coloured flowers
    Instead of dark powers oohoohoo


    Also was sagt ihr dazu?

    Unserem Muskstil, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt, könnt ihr euch hier mal anhören... (siehe Signatur)

    Vielen Dank schonmal...

    MFG
    Sebasto, SundaySoldiers

    (die Wiederholungen sind gewollt...)
     
  2. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 07.11.06   #2
    :great:
    nu bin ich gespannt ;)
     
  3. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 07.11.06   #3
    also wie gesagt...ich find ihn sehr witzig und originell :)
     
  4. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 07.11.06   #4
    yeah, drogen-preisende texte, das find ich immer klasse! nicht die drogen, aber wenns um drogen geht, braucht man sich um sinn und zusammenhang keine wirklichen sorgen machen. aber sprachlich ist hier und da noch was....

     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.11.06   #5
    Yo - dann will ich auch mal.

    Also erst mal herzlich willkommen im Forum, Sebasto!

    Willbour hat ja schon das Englische einem Herz-und-Nieren-Test unterzogen,
    ich mach nur ein paar selektive Anmerkungen:


    Ja - werde mal in die Musik reinhören.

    Finde ich ist ein stabiler Text mit netten Bildern und drückt wohl hinreichend aus, gegen was Ihr Euch verwahrt und was Ihr gerne hättet.

    Durch die Nennung von Substanzen wie Mescaline und Crack ist Euer Text eindeutiger als etwa der "Lucy in The Sky with Diamonds" oder "Yellow Submarine". Ob das ein Vorteil ist oder eher als Nachteil empfunden wird, bleibt zur Entscheidung Euch überlassen. Ich kann mir den Text auch ohne diese expliziten Nennungen gut vorstellen.

    Ein paar mehr Wortspielerein, Verdrehungen etc. fände ich schön - aber das ist wohl eher Sache eines native speakers. Dennoch - vielleicht findet Ihr ja noch die ein oder andere schöne Wendung.

    x-Riff
     
  6. Sebasto

    Sebasto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.06   #6
    Erst mal herzlichen Dank für die Kritiken (und positiven Eindrücke) :great:

    Hätte nicht gedacht, dass so schnell so viel kommt...nagut.
    Zur Auswertung: :)

    Ich mein eigentlich unten im Meer, sone kleine Wasserwelt...
    und deswegen heißt die stelle jetzt "under the sea"

    Da nehm ich jetzt "can", weil ich mal ganz naiv davon ausgehe, dass man Jesus dort oben rumfliegen sehen kann (natürlich nur wenn man das ganz feste will oder bei Einnahme bestimmter Substanzen)

    Mit Taxing meine Ich hier das beschwerliche Alltagsleben...Stress, Anhetzung, keine Zeit zum wirklichen "Leben"/frei sein... müsste gehen, oder?

    Ich wollts jetzt komplett anders machen...Also ich will ja sagen, das ganze taxing Leben, ihr versteht...
    Da schreib ich jetzt

    But all this taxing life
    Keeps our dreams away. oohoohoo.

    Stops us go our ways

    ... Geht das jetzt noch, dass ich all this sage?
    Und die 3. Person wird ja dann auch nicht verändert.

    Oder würde man das Leben, auch als solches verstehen (also als DAS LEBEN), wenn ich lifes schreibe?

    going wird übernommen, klingt eigentlich logisch - stop war ja gerund-verb, richtig?
    (oh gott, das schulzeug...)


    Ja, zu den "dark powers"...das hat mir selbst nicht gefallen, als ich den Text schrieb, aber glaubt mir, an der Stelle ist mir tatsächlich nichts besseres eingefallen, bis jetzt nicht...
    Würde gerne die Flowers mit reinnehmen.
    Was fällt euch denn anstatt "dark powers" ein, wenn ich mal so frech fragen darf?!

    "dark forces" find ich wieder unschön klingend...:o

    "All over" bietet sich ja nun nicht an, wegen when it's over...
    uND "everywhere" geht gar nicht?




    Ja, das erstmal.
    Und nun zu den expliziten Nennungen der verwendeten Substanzen (von wem auch immer...)

    Das Thema bin ich auch mehrmals im Kopf durchgegangen...

    Mescaline verbindet ja nun siocherlich nicht jeder sofort mit Drogen, oder liege ich da falsch. Ist ja schon was besonderes...son bisschen.
    Aber Crack, jaja, eig. wollte ichs gar nicht sagen, aber in Verbindung mit dem "nag" fand ich das so schön.

    Jetzt muss ich mal rausrücken, der Text ist ein bisschen inspiriert von dem Film "Fear and Loathing in Las Vegas"...Naja die nehmen ja auch so viel Scheiße durcheinander, da war die Nennung der Drogen, sogar 2 keine große Gefahr...Aber ich würde das schon gerne noch verschlüsseln...

    Fällt euch da vll. was ein?

    Diamonds:D


    So jetzt weis ich gar nicht mal was ich jetzt alles in meinen Beitrag gepackt habe...Ich schick ihn deshalb einfach mal ab.

    Vielen Dank nochmal.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.11.06   #7
    Jo - das mit Nennen oder Nicht-Nennen der Substanzen war ja von mir.

    Deshalb mal vorschlagsweise:
    a) gar nicht nennen/komplett weglassen - nur die Wirkung beschreiben
    b) Synonyme finden (Slang, "diamonds") - da bin ich nicht so bewandert
    c) Umschreiben ("things" "all we take" "what we use" ...)

    Na ja - ist jetzt noch nicht der Hammer dabei, aber wird vielleicht.

    And many coloured flowers
    making/bringing us good/happy hours
    oder
    destroy all black towers
    oder
    giving us what´s ours

    Vielleicht sowas in der Richtung.

    x-Riff
     
  8. Sebasto

    Sebasto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.06   #8
    Hm..mir ist was zu Meskalin eingefallen...soweit ich informiert bin, wird das über eine Kaktuspflanze gewonnen...somit könnte man ja sagen "I need a cactus..." oder "stinger" was wie ich gerade nachgeschaut habe stachlige Pflanze heißt...

    Ja...mal sehn.
    Nur für gar nicht weglassen bin ich eigentlich nicht...

    Hat da jemand noch ne Antowrt? X-Riff, wilbour?


    Und noch zu den "dark powers"...
    Ich schreibe jetzt
    'And many coloured flowers
    Bring us happy hours'

    Obwohl ich mir mit dem 'bring' auch nicht sicher bin...?!

    Nagut, danke nochmal.

    MFG
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.11.06   #9
    producing/stimulating/causing happy hours ?

    all this taxing life oder all taxing lifes geht imho beides.
    Nur ob taxing das ausdrückt, was Du sagen willst, das kann ich nicht beurteilen.

    Ach so: das mit Kaktus oder Stachel finde ich gut.

    x-Riff
     
  10. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 08.11.06   #10
    "taxing" kenn ich in der bedeutung garnicht, unter "beschwerlich" kenn ich "combrous" oder "onerous", aber ich sprech ja auch nur britisches englisch.



    das mit dem "this" vor leben ist gut, "going" im gerund muss sein, hate ja auch selber geschrieben....

    "bleeding everywhere" kannste schon so lassen, ist nur eben nicht so hundertprozent.

    mit den drogen, ich hab nix gegen drogensongs, ich hör grad von monster magnet "the white stuff" - so ein zufall, also nenn den kram ruhig beim namen. ich finde die verbindung zu "fear and loathing in las vegas" kommt rüber, ich hab direkt an das buch denken müssen, drogen brauchen ihren platz in musik und kunst.....
     
  11. purple river

    purple river Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    25.05.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.11.06   #11
    hmm als umschreibungen für Mescalin kannst du z.b. "mescalito" als person nehmen(die indianer glauben im peyote kacktus wohnt dieser geist)
    oder "the indians soulship" oder was anders halt im bezug auf die indianer die auf diesem gebiet warscheinlich die meisten erfahrungen haben(und auch mythen im zusammenhang damit) oder andre umschreibungen bzw beschreibungen wie: "piece of shamanism", "door/key(zur andren welt)", "psychedelic plane", "pink taxi" im prinzip alles was sich bisschen bunt und durchgeknallt anhört.
    Das crack finde ich passt nich wirklich in den text verlauf, ist ja von der wirkung her eher weniger psychedelisch, der text hingegen scheint schon bisschen mehr in die richtung psychoaktiva zu gehen^^
    Ob du die substanzen nun nennst oder nicht ist aber im endeffekt deine sache.
     
  12. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 10.11.06   #12
    also ich würde "mescaline" so stehen lassen...keine halben sachen...gut, crak klingt ein wenig "hart" für den text, ist aber letztlich deine empfindungssache ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping