Metal - Kunst oder nicht?

von heiligerbimbam, 27.08.04.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. VERITAS

    VERITAS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 18.04.05   #61
    ne eben nicht...der war irgw.wieder auf der ersten Seite...ich kram doch keine Threads raus um beiträge in denen zu schrieben;)
     
  2. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 18.04.05   #62
    Musik ist Kunst , Metal ist Musik, insofern ist Metal Kunst.
    Kunst ist im Umkehrschluß nicht immer Metal und Musik dürfte in diesem Zusammenhang einer Defintion unterliegen, was sich dann aber wiederum mit der künstlerischen Freiheit beißt.
    Also sagen wir besser : Wenn Metal Musik ist ist Metal Kunst.
    Was nun Musik ist muss jeder selber wissen.
     
  3. Natrgaard

    Natrgaard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.05   #63
    Ich hab noch nie so einen Müll hier gelesen wie von Fafnir.

    Wikipedia definiert das recht gut mit "..Kunst beinhaltet eine Vielzahl an menschlichen Ausdrucks- und Handlungsmöglichkeiten.."

    Und ich denke das z.B. manche Metaller mit Ihren Songs mehr ausdrücken als irgendein "schlechter" Maler der eben nur weil jeder Maler eben ein Künstler ist Künstler genannt wird.
     
  4. GRINDyourMIND

    GRINDyourMIND Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 18.04.05   #64
    Ihr habt echt nicht gecheckt, dass er sich die ganze Zeit nen Spaß draus gemacht hat, euch damit aufzuziehen, oder ?
     
  5. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.17
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 19.04.05   #65
    Habe ich damals echt nicht gecheckt :o
    Ich habe mich Gestern richtig erschrocken, als ich meine Beiträge gelesen habe, da muss ich echt voll gewesen sein :screwy:
     
  6. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    28.09.18
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 19.04.05   #66
    Kommt noch etwas Sinnvolles zum Thema? Ansonsten mache ich das Ding hier zu.
     
  7. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 19.04.05   #67
    ich finde es scheissegal ob metal/hc/punk kunst ist, ich finds halt nur geil.
    für mich ist metalgitarre zum teil eine kunst es so perfekt spielen zu können wie die maidenleuts oder zakk wylde oder dergleichen.
    aber ich denke auch, ein metaller/punkrocker/hardcorer sieht sich garnicht als künstler.
    deswegen isses imho auch egal ob kunst oder nicht, hauptsache es ballert ordentlich!! :D
     
  8. Natrgaard

    Natrgaard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #68
    GRINDyourMIND, das ist für mich kein Spaß, deshalb lautete meine Antwort eben so.

    PreSSkoPP: aber ich denke auch, ein metaller/punkrocker/hardcorer sieht sich garnicht als künstler.

    Wer sich nicht als Künstler sieht ist auch kein Musiker - meine Meinung.
     
  9. KuttenBjuf

    KuttenBjuf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.04.05   #69
    HULD @ Fafnir

    Wenn ich an Kunst denke, denk ich zuerst an bekloppte Leute, die dadurch ihr Geld verdienen, dass sie nen Pfund Butter in die Ecke klatschen - wo is die Verbindung zu Heavy Metal?
    "Künstler" und Metaller sind zwei verschiedene Welten - sicher kann jeder Kunst anders definieren, aber mir scheints irgendwie, als ob alle den Metal so toll reden wollen - "hey,metal ist kunst, hihihi, man bin ich cool, es gibt kunst, die ich verstehe - hihi" :great: Ihr habts schon drauf!
    Scheiß drauf, ob es Kunst ist oder nicht, wen interessierts schon? Die Musik bleibt die gleiche!

    Und auf Underground Konzerten wird wirklich nur gesoffen und alle Kuttenträger gröhlen ohne Ende - in gewisser Weise schon assi :D Aber was interessierts mich - geiler Mucke huldigen hat Priorität und saufen tu ich auch gerne - also weiter auf geile Metal Konzerte gehen :cool:

    Und ich bin tatsächlich Student, stellt euch vor
     
  10. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.04.05   #70
    Ich denke es hängt stark davon ab, wie man Kunst definiert. Sicher sehen sich eher wenige Metal Musiker als Künstler, aber das heißt doch noch lange nicht, dass es nicht trotzdem Kunst sein kann. Für mich ist Kunst der Ausdruck von Gedanken und Gefühlen, wobei ein gewisser Anspruch da wohl auch eine Rolle spielt. Eine Band wie Dornenreich ist für mich da um einiges mehr Kunst als Mortician.
     
  11. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.17
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 21.04.05   #71
    Tja, für mich ist es halt wieder mal umgekehrt...
     
  12. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.826
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 22.04.05   #72
    Teilweise lustig, teilweise traurig was man hier liest. disillusions erste Post sollte irgendwo verewigt werden!
    Eigentlich ist ziemlich vieles Kunst, so auch Metal. Auch ein Pfund Butter in die Ecke zu klatschen kann Kunst sein, es ist keine Kunst dies zu tun, aber drauf kommen hat was kuenstlerisches, ebenso wie Columbus ein Ei hinstellte.
    Wenn man natuerlich durch ein Museum geht und ein Pfund Butter (gutes Beispiel) in der Ecke liegt (wurde natuerlich in die Ecke geklatscht) und im naechsten Raum ein Pfund Wurst gestapelt, im wiederum naechsten ein Liter Milch verschuettet, verliert das ganze an Begeisterung und auch das schoepferische und kuenstlerische, da derjenige sich wohl einfach zuviel vorm Kuehlschrank aufgehalten hat und alles aehnlich ist, genauso wie songs aehnlich klingen koennen. Er kann sich wohl weiterhin mit Lebensmitteln auseinander setzen und diese zu seinen Werken verwenden, was dann wie auch bei Bands, sein Stil werden kann und/oder ist.
    Dies wiederum wird seine Laufbahn ebnen, wie auch bei Bands....bleibt er seinem Stil treu, will der Kunstbegeisterte, das weiterhin sehen oder annehmen oder wechselt er seinen Stil und begeistert neue und andere Kunstliebhaber.

    Da wir schon bei Beispielen sind, will ich doch gleich das so geliebte Auto-beispiel bringen, das versteht irgendwie immer jeder.

    Ist es eine Kunst ein Auto zu bauen!?

    Wohl! Es wurde geschaffen, kreiert, geformt! 1000 Golf am Stueck sind nicht schlecht, es spricht die Masse an, es kann sich irgendwie jeder leisten, ist somit Gesellschaftsfaehig und praktisch, vielleicht ne Art Pop-Musik. Hoeren sehr viele. Auch die die keine Musik in dem Sinne hoeren, sondern nur mal den Radio anmachen, werdens nicht wegdrehen, genauso wie der nicht Auto-begeisterte sich mit nem Seriengolf zufrieden gibt. Dazu zaehlt eigentlich egal welche Musik alles was eben so "net uebel" ist, aber da wir beim Metal sind, wuerde ich mal den doch recht vielen durchschnittskram dazu zaehlen, der einem nicht vom Hocker haut, was nicht und was, liegt im Auge des Betrachters.

    Dann gehen wir doch gleich weiter zum Enzo oder Carrera GT. Fahrzeugbau in Vollendung, technisch wie optisch. Ein Kunstwerk eben! Wieder auf den Metal bezogen, wuerde ich sagen, sind Sachen, die mit viel Talent, Anstrengung und Liebe zum Detail gemacht wurden, Sachen die sich nach mehrmaligem hoeren immer aufs neue Offenbahren, neues Entdecken lassen und die man auch nach Jahren immer mal wieder in den Player schiebt, Sachen die neu sind (Carbon Kupplung Carrera GT) und noch bisher keiner so gemacht hat.

    Alles kreierte, ob musikalisch, schriftlich oder malerisch ist Kunst! Irgendjemand spricht es immer an, fuer den ist es Klasse, fuer andere "schlecht", das entscheidet dann meist die "Masse" oder sagen wir mal die Mehrheit. Was gute und schlechte Kunst ist, liegt immer im Auge das Betrachters/Hoerers/Leser. Ich kannte mal jemand in den 80ern/90ern, der hat sich jeden Monat die Alben gekauft, die im Metal Hammer am schlechtesten abschnitten oder Flop des Monats wurden. Der Typ war total happy mit dem Kram, Alben des Monats konnte er irgendwie selten was abgewinnen und auch ich hab mir oft die sogenannten Flops angehoert und kam dadurch zu einigen Bands, die definitiv nicht schlecht waren, darunter uebrigens auch die Anfaenge Sodoms.

    Ich glaube auch nicht, dass man irgendwo reinpassen muss, was gefaellt zaehlt. Ich bin auch total Metal untypisch und werde auch schief angeschaut, wenn ich in der Metal-Ecke an den CDs stehe und oft bekomme ich zu hoeren: "Ich kann nicht glauben, dass du Death hoerst, Du bist so nett!?" Hallo!?
    Was habt ihr nur gedacht!? Das wir alle kleine Kinder essen, pruegeln und saufen und Tiere quaelen und opfern!? Machen das nicht Psychopathen, Hooligans und Teufelsanbeter!? Metal="letzters genanntes"? Nee!
    Die wenigsten "passen" in das Auto in das sie fahren, wenn man mal die ueblichen Klischees in Betracht zieht.

    Daher ist die Frage eigentlich eindeutig mit Ja zu beantworten, warum auch soll Metal keine Kunst sein!?
     
  13. Schlagzeugtante

    Schlagzeugtante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    6.06.05
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #73
    Metal = Kunst?

     
  14. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.826
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 22.04.05   #74
    Schlagzeugtante = cool ?

    Nee!
    :p :D
     
  15. Jax

    Jax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.04.05   #75
    Selbstverständlich ist Metal Kunst und hat meiner Meinung mehr "Wert" als manch andere Populäre Musik. Natürlich ist nicht alles was in den Charts ist Künstlerisch anspruchslos (mögen tu ichs trotzdem nicht:) ). Aber zu 90% ist es leider so geworden. Solche Lieder wie zum Beispiel von Sarah Connor oder wie die nicht alle heißen sind bei bildern z.B. mit nem Cover von nem Duden zu vergleichen. Musische vielfalt ist zum größten Teil überhaupt nicht vorhanden, stattdessen wiederholt ein und der gleiche Takt+Melodie, sich das ganze Lied über. Und von den Texten ist erst gar nicht zu sprechen. Diese Musik ist also mit dem Klingeln meines Weckers zu vergleichen, denn sie stellt erst gar nicht den Anspruch künstlerisch zu sein. Sie dient nur dem Zweck Kohle zu machen.

    Was zum Beispiel auch schlimm ist, sind solche Pseudokünstler wie Xavier Naidoo oder diese Annette Loisan?. Bullshit sag ich da, die singen sich da so eine gequirlte scheiße zusammen.... schlimm ist das und dabei hört sich auch jedes Lied gleich an.

    Und Kunst liegt wirklich im Auge des Betrachters... nur sind manche Leute Blind:rolleyes: . Wenn nicht weiß was Kunst ist, kann man diese auch nicht erkennen.


    so das wars fürs erste.
     
  16. sonofdeath

    sonofdeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 22.04.05   #76
    Und warum, wenn ich mal fragen darf?
    Wenn man schon mit Behauptungen um sich wirft sollte man diese auch begründen!
     
  17. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 23.04.05   #77
    --achtung--
    rein subjektiv!

    war eine freiwillige deutsch-hausübung.
     

    Anhänge:

  18. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    28.09.18
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 23.04.05   #78
    @ am_i_jesus?

    Das passt doch schon ganz gut und bringt es auf den Punkt.
     
  19. Jax

    Jax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.04.05   #79
    Gefällt mir Teilweise deine Arbeit, nur finde ich, dass sie Teilweise zu allgemein gehlaten ist. Denn einen Landschaftsmaler, der eine Landschaft in perfektion auf die Leinwand bringt, vielleicht auch ohne großen Hintergedanken als "nicht Künstler" zu sehen, finde ich falsch. Allein ein bestimmtes "Handwerk" in Perfektion zu beherrschen hat was von Kunst und wenn jetzt noch ein bestimmter Stil zu erkennen ist, den jeder hat, ist es noch besser. Denn jeder bringt seine eigenen Impressionen in ein Bild oder auch Musik stück.

    Und Liedtexte müssen auch nicht unbedingt verschlüsselt sein, damit sie zur Kunst werden.

    Aber... naja... ein heikles Thema :) . Es ist halt schwer so einen Begriff wie Kunst in eine Definition zu Packen, aber das zur Kunst eine Gewisse Komplexität und eigen Überlegung gehört, da muss ich dir zustimmen.

    Mir ist grad noch eine schöne Beschreibung eingefallen. So etwas wie:
    Kunst ist etwas, was nur ein Mensch kreieren kann.

    Ist zwar ein bisschen Grob diese Bezeichnung, aber damit meine ich, dass keine Maschine oder kein Tier Kunst erschaffen könnte, denn dafür sind Emotionen und menschliche Intelligenz von nöten.

    Da könnte man wirklich ne Doktorarbeit drüber schreiben und am Ende kommt man zu keinem anständigen Schluss...:D bzw. zu gar keinem :screwy:
     
  20. HevyDevy

    HevyDevy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    401
    Erstellt: 23.04.05   #80
    Tust du im ersten Zitat nicht genau Letzteres? Kann eine simple Melodie nicht auch Kunst sein, wenn, wie du sagst, ein ich sag jetzt mal "kunstvoller" Gedanke dahinter steckt?


    Hier genau der selbe Widerspruch, nur umgekehrt. Eine Melodie kann also nur dann Kunst sein, wenn sie eine gewisse Komplexität hat (was meiner Meinung nach ein zum grössten Teil handwerklicher Aspekt ist)?
     
Die Seite wird geladen...