Metal-Songs in Dur?

von kusi, 12.03.04.

  1. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 12.03.04   #1
    Hi leute

    ich bin im moment auf der suche nach metal songs, wo ich in der Dur-tonleiter rücberjammen kann!

    die meisten sind ja in moll, da habe ich mich schon ganz gut trainiert!

    gibts da nicht was von maiden oder so? kA!


    also, her mit vorschlägen!

    mfg kusi
     
  2. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.03.04   #2
    Kleine nebenfrage, hast du schonmal versucht mit c-dur über Em zu solieren, nein, dann hast du sicher auch nicht gemerkt das Dur sehr wohl über Moll "klingt", die jeweiligen Akkorde (besser Stufenakkorde) müssen nur die jeweiligen Töne der Tonleiter enthalten, und in dem fall enthält Em die töne von C-dur.
     
  3. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.03.04   #3
    Du kannst also mit "Dur" auch über "Moll" solieren.
    Die diatonische C-dur skala enthält auch die moll-grundtöne.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.03.04   #4
    Hm, die Skalen sind ja die gleichen (nur verschoben), von daher ist es kein Übungsthema.
    Bei Metal weiß ich nicht ob das optimal klingt. Auf der Dur zu spielen gibt ja immer so einen Blues- und Südstaatenrockmäßigen Klang.

    Gruß Klaus
     
  5. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.03.04   #5
    Vollkommener schwachsinn:
    spielst du majorpattern 3 C-Dur über Em klingts nach Moll ;)
    spielst du majorpattern 3 C-Dur über C-Dur klingts nach Dur ;) - ersteres klingt spanischer - zweiteres, nun ja, typisch Dur eben.
     
  6. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #6
    "number of the beast" ist in D-Dur.

    das was die anderen sagen stimmt aber.
     
  7. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.03.04   #7
    geht auf jeden fall, man bedenke dass die dominante des grundtons einer molltonart immer dur ist
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.03.04   #8
    na du bist ja ein echter Experte. Ich verstehe nicht allzu viel von Theorie aber ich habe zwei gesunde Ohren und das Solo in C-Dur auf einen Em Akkord hätt ich gerne mal gehört! Die Tonarten sind zwar nicht so verschieden dass es absolut grausam klingt aber es passt einfach nicht 100%. Wie bringst du z.B. das F unter?
     
  9. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 12.03.04   #9
    der klaus meint wahrscheinlich G-Dur, nicht C-Dur;)
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.03.04   #10
    C-Dur über E-Moll (= phrygisch) klingt in der Tat recht gewöhnungsbedürftig. Es braucht schon bestimmte harmonische Zusammenhänge, um das zum Klingen zu bringen.

    Gebräuchlicher und in jedermanns Ohr ist da eher C-Dur über E-Dur (=spanisch-phrygisch)

    C-Dur über F (= lydisch) ist recht spannend, aber auch eher im Fusion und Jazz zu Hause.

    Im Rockbereich wirds bei C-Dur über G7 spannend (=mixolydisch). Also auf einem Durakkord die Durtonleiter spielen, die eine Quarte (IV. Stufe) über dem Akkord liegt.

    Die Abweichung zu C-Dur über C-Dur liegt bei C über G in der Septime. Bei C über G klingt das F (statt dem F# in G-Dur), das man beim Spielen auch häufig betonen sollte um den gewünschten Spannungeffekt zu erzielen.


    Ich benutze gern folgende Dur-Lage für den mixolodyschen Modus
    (Ausschnitt für z.B. D-Dur über A7)


    ---5----7-----9----
    ---5----7---8------
    -----6--7------------
    4--5----7---------
    ------------------
    -----------------
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.03.04   #11
    nee, der jimdandy hat doch mit dem Thema C-Dur angefangen. Wär mir gar nicht eingefallen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping