Fragen zur Harmonielehre / Songwriting.

Snifz
Snifz
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.12
Registriert
01.04.12
Beiträge
149
Kekse
0
Hey,

ich lerne seit kurzem wie ich einen Song schreibe, also Tonart, Pentatoniken usw.
Ich habe etwas gefunden dass sich meiner Meinung nach ganz gut anhört: G F# A E (Immer Dur)
Das Problem ist dass das in keiner Tonleiter steht, oder ich habe etwas übersehen, D-Dur oder G-Dur Tonleiter würden funktionieren aber nicht mit Dur-Moll. Wenn ich es so wie in der Tonleiter spiele hört sich es aber nicht gut an. Könnt ihr mir zeigen wie das trozdem funktioniert/ob es funktioniert/was ich falsch gemacht habe.

Danke im Vorraus
 
Zuletzt bearbeitet:
clausdr
clausdr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
31.05.10
Beiträge
204
Kekse
294
Ort
Nähe Bonn
Hi Snifz, also als "Komponist" hast du letztlich die sogenannte Künstlerische Freiheit, das heisst, so wie du dein Werk (in diesem Fall die Komposition) kreierst, so ist es eben, wenn es in bestimmte Schemata nicht reinpasst --eigentlich umso besser. Jetzt muss es nur noch den poteziellen Zuhörern gefallen, wenn es das tut, ist denen völlig egal, ob und welche Tonleitern passen.
Gruß Ralf:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Neuling
Neuling
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
16.04.04
Beiträge
1.522
Kekse
2.275
Ort
uʍoʇuʍopǝpısdn
Wie Ralf schon sagte, künstlerische Freiheit!

Wenn ein Stück nicht in einer einzelnen Tonart geschrieben ist kannst du versuchen, Töne aus verschiedenen Tonleitern zu verbinden - je nachdem, über welchem Akkord du gerade spielst.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben