MIDI-Controller für Akai Miniak und diverse Software-Synthesizer

  • Ersteller mockingbird90
  • Erstellt am
mockingbird90
mockingbird90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
08.12.09
Beiträge
426
Kekse
621
Ich bin so im Internet unterwegs gewesen, da bin ich auf folgende Seite gestoßen:
http://www.synth-project.de/ (spezielle Hardware-Controller für Softsynths)

Das, Unlust am Sounds selbst erstellen in Software, herumspielen mit meinen E-Gitarrenpedals und ein DIY-Video zu einem DJ-Controller, hat mich auf die Idee gebracht und bestärkt,
soetwas müsste ich ja eigentlich auch selbst bauen können.

Ich muss vorwarnen meine bisherigen Erfahrungen beschränken sich auf E-Gitarren-Pickups einbauen.


Gehäuse will ich vorerst einmal ganz einfach halten, hab hier eine transparente Plastikplatte, die sollte für die Front mal reichen.
Auch eine einfache Holzbox oder so wird sich schon finden.

Dann ein (mehrere?) MIDI-Interface(?)/Gehirn( :) ?), im Idealfall mit USB und mit möglichst vielen analogen(?) Anschlüssen.
Woher bekomm ich das möglichst günstig?

Von einem kaputten Verstärker hab ich auch noch ein paar Potentiometer-Kappen, die werden aber wohl nicht reichen,
weil ich auf jeden Fall richtig viele und auch verschieden große Regler will.


Ich habe mir noch keine so genauen Gedanken gemacht über wie das ganze genau aussehen soll und ob es ein spezieller Kontroller wird oder eher universell.
Geschätzt:
20-25 Potis
5-10 Schalter
vl. ein paar Fader

Auf was muss man bei Potentiometern, Schaltern, Fadern, (Kabeln?,) usw. achten, damit sie kompatibel sind?
Wo bestell ich die am besten? (bin aus Ö)
(Wie am besten belegen?)




Jetzt stellt sich die Fragen:

Ist das für einen Laien überhaupt machbar?
(Sollte ich vl. kleiner anfangen? Macht dann aber wohl auch keinen Unterschied oder?)
und
Wie viel wird der Spaß kosten?

;)
MfG,
mockingbird90
 
strogon14
strogon14
HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.544
Kekse
11.884
Ort
Köln
Die Anfrage ist zwar schon ein paar Wochen alt, aber vielleicht ist's ja noch von Interesse: die Anfrage in diesem Thread geht ungefähr in die gleiche Richtung. man kann sowas, wie von mir vorgeschlagen, mit einem Arduino realisieren, aber wenn es mehr als ca. 10 Regler werden, wird es doch schon recht komplex und ich würde mir auch vorgefertigte Lösungen wie die von FantomXR erwähnte MIDIBox anschauen.

Billiger als fertige Lösungen ist so ein Selbstbau aber in der Regel nicht, insbesondere Gehäuse und Frontplatte können ganz schön zu Buche schlagen, aber man kann halt die Anzahl, Art und Anordnung der Regler ganz den eigenen Anforderungen anpassen. Wenn man schnell zu einem Ergebnis kommen will, würde ich mir aber die Anschaffung eines fertigen Controllers, wie z.B. eines Novation Zero, überlegen.

Chris
 
mockingbird90
mockingbird90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
08.12.09
Beiträge
426
Kekse
621
Danke für die Antwort.
Ist auf jeden Fall noch von Interesse. ;-)

Den Thread schau ich mir an.

Gehäuse würde vorerst auch was ganz einfaches reichen.
Fertige Controller sind leider alle irgendwie so "plastik" und universal, zumindest was ich bis jetzt gesehen habe. :bad:

Ich hätte gerne etwas, das sich gut anfühlt und dann auch noch ein übersichtliches Layout hat,
womit ich Sounds schrauben kann und nicht zusammenklicken muss.

Ich hab auch schon an einen Synthesizer mit vielen Reglern als Controller für Software gedacht oder vl. ein Tablet.
Aber ist wohl auch beides nicht ideal.

Ich weiß auch nicht. :confused:
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben