MIDI-fähiges Reverb & Delay (Stereo) in einem Gerät, Presets speicherbar?

von Spiff, 22.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.11.20
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.10.20   #1
    Hallo,

    ich suche ein Gerät, was mir Delay und Reverb für mein Gitarrenrig liefert. Folgende Features brauche ich auf jeden Fall:
    • Speicherbare Presets
    • per Midi steuerbar
    • Stereo
    • extern synchronisierbar (entweder per Audiotap oder per Midiclock, aber bevorzugt per Midiclock)
    • Pedal, 19" oder andere Format ist erst mal egal
    Ich habe einen Matrix Looper und das Gerät wird die meiste Zeit parallel eingeschleift. Optimalerweise hat man die Möglichkeit, Delay und Reverb im Gerät parallel und seriell zu schalten.

    Folgende Geräte habe ich bisher im Auge.

    Boss RV500
    Pro:
    Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra:
    Boss klingt immer recht brav und generisch.
    Bei Reverbs gibt es viel Auswahl, das Delay ist aber immer ein Standard Digital Delay, außer man nimmt das Space Echo.


    Poly Digit
    Pro:
    Sehr viele Möglichkeiten.
    Contra:
    Mit Presets arbeiten geht nicht, weil die Ladezeiten zu lang sind. Innerhalb der Presets mit Szenen arbeiten geht, läßt sich aber noch nicht extern ansteuern.
    Das Gerät befindet sich noch in der Entwicklung.
    Es hat einen Haufen Features, die ich nicht brauche.


    GFI System Specular Tempus
    Pro:
    Analog Through.
    Von den Revies, die ich las bzw. sah und hörte scheint es einen sehr eigenständigen Charakter zu haben.
    Contra:
    Es gibt nur 32 Presets.
    Ich frage mich ob die Delay und Halltypen ausreichend flexibel sind und ob ich damit alle Sounds hinbekomme, die ich benötige.


    Combi aus Timeline und BigSky
    Pro:
    Analog Through.
    Strymon (gut und verlässlich).
    Contra:
    Ein Pedal zu viel.
    Sauteuer.

    Ich würde mich über weitere Vorschläge oder generelle Ratschläge freuen. Zu Weihnachten hin möchte ich gerne was anschaffen.
     
  2. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    960
    Kekse:
    2.288
    Erstellt: 22.10.20   #2
    Hi, zwei Verständnisfragen:

    Steuerst Du per Software, oder per Hardware-Sequencer, wie etwa das Novation Launchpad?

    Könntest Du die notfalls per MIDI (in unbegrenzter Zahl) abrufen?
     
  3. Spiff

    Spiff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.11.20
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.10.20   #3
    Ich steuere einmal per Midifootcontroller, der sendet PCs und CCs. Midi Clock würde derzeit von einem Cymatic Audio uTrack kommen. Der sendet die MidiClock, aber in Zukunft gelegentlich auch mal PCs und CCs an Stellen, wo ich mich auf's Spielen und Singen konzentrieren will. Es könnte aber auch gut sein, daß wir den uTrack in Zukunft nicht als Standalone Gerät sondern als Audio Interface mit einem Laptop verwenden, dann käme Midi aus einer Software.

    An dem Matrixlooper kann ich jedem angeschlossenen Gerät eigene Midibefehle senden. Ich verwende bereits einen Strymon Mobius für Modulation, sowie einen Preamp und einen programmierbaren EQ. Die haben alle einen eigenen Midikanal. Ich glaube, ich könnte mit den 32 Presets auskommen. Ich brauche ja, dank Midiclock, keine verschiedenen Presets mit verschiedenen BPM-Zahlen.
     
  4. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    4.148
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    79.463
    Erstellt: 22.10.20   #4
    Nur Delay und Reverb? 19" darf sein?

    In dem Fall würde würde ich für ein Rocktron Intellifex plädieren.
    Das Gerät ist zwar alt, aber die Qualität der Effekte ist immer noch Spitzenklasse.

    Und das Gerät sollte auf dem Gebrauchtmarkt für ~ 100 €uro erhältlich sein.

    Ich hoffe, der Tipp bringt Dir was. :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Spiff

    Spiff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.11.20
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.10.20   #5
    *edit*

    Ja, solche Tips mit alten Geräten sind Gold wert! Nur die Gretchenfrage: lässt sich das Tempo per Midi Clock steuern? Das ist für die Delays leider essentiell wichtig. Ich habe gerade eine Review von dem Gerät gelesen, wo explizit drin steht, daß es kein Tap Tempo kann. Ich habe auf die Schnelle über die Googlesuche leider keine Infos gefunden, ob es sich irgendwie extern synchronisieren lässt.
     
  6. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    4.148
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    79.463
    Erstellt: 22.10.20   #6
    Nein, das Intellifex kann das wohl nicht. :gruebel:
    Aber der Nachfolger Replifex kann das Tap Tempo via MIDI CC meines Wissens nach schon, und auch der Nach-Nachfolger Xpression ganz sicher. :-)
     
  7. Alex_S.

    Alex_S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    594
    Kekse:
    6.113
    Erstellt: 22.10.20   #7
  8. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    4.148
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    79.463
    Erstellt: 22.10.20   #8
    Wie gesagt, das Intellifex ist ein Hammer Gerät.

    Für den Einsatz von @Spiff nicht ganz geeignet, aber der Amazona Artikel, der enthält echt ein paar krasse Fehler.

    Das Intellifex hat gar keinen Harmonizer, nur einen unintelligenten Pitch Shifter.

    Erweitert? :gruebel: Nein.

    Das Intellifex kann Delays bis zu 1.500 ms, das Replifex nur bis zu 1.000 ms.
    Was daran liegt, dass beide Geräte zwar über die selbe Prozessorkapazität verfügen, das Intellifex diese aber nur für vier Effekte nutzt, während das Replifex diese für bedeutend mehr Effekte nutzt.
    Was wiederum bedeutet, dass das Intellifex zwar weniger Effekte kann, diese aber "besser".

    Aber für die Frage von @Spiff wird das eigentlich Off Topic. :embarrassed:
     
  9. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.079
    Erstellt: 22.10.20   #9
    Strymon Volante? Das ist nicht so flexibel wie Timeline + Big Sky, kostet aber auch nur die Hälfte...
     
  10. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    5.085
    Kekse:
    32.838
    Erstellt: 22.10.20   #10

    Luke und Co hatten ihre Eventides eh immer "nur" als Micropitch (aka Detune) und/oder Chorus verwendet. Wahrscheinlich war sowas gemeint? ;)


    EDIT: @Topic
    was spräche denn gegen ein G-Major MK1?
     
  11. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    4.148
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    79.463
    Erstellt: 22.10.20   #11
    Mache ich heute in meinem Rack tatsächlich auch so. :-)

    Das hilft nur @Spiff mit seiner Frage nicht weiter... :confused1:
     
  12. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    3.738
    Ort:
    88515
    Kekse:
    23.863
    Erstellt: 22.10.20   #12
    ich liebe mein Volante - aber zumindest hallmässig ist da schnell Schluss wenn man mehr will als nur springreverb.

    Ich denke das specular tempus ist in Sachen Features schon ziemlich super und selbst 32 presets sind schon echt eine ordentliche Menge.
    Das eventide H9 könnte vllt noch viel bieten..
     
  13. Spiff

    Spiff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.11.20
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.10.20   #13
    Als das rauskam habe ich sehr damit geliebäugelt. Dann war ich doch wieder unsicher. Beim Mobius kann ich BPM und Divisions einstellen. Beim Volante ist das nicht so einfach, oder vielleicht habe ich es noch nicht richtig verstanden. Beim Volante stelle ich die Divisions über den Spacing Regler ein und kann dann noch mal Tempo halbieren oder verdoppeln, richtig? Ich glaube, das war das Hauptproblem, was ich mit dem Gerät hatte. Aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, dann finde ich das gar nicht mehr so problematisch. Wie gesagt, das soll ja zu den BPM des Songs synchronisiert werden. Wir spielen live auf Click und unsere Songs haben auch progressive Tempoänderungen. Sagen wir mal ich habe einen Song, der auf 120 BPM läuft, aber ich brauch ein sehr langes Delay. Im Sequencer würde ich im Plugin 1/1 einstellen. Das geht ja leider beim Volante nicht. Wenn ich allerdings einfach eine Timeclock mit 30 BPM rausschicke, dann würde eine Viertel Note einer ganzen Note bei 120 BPM entsprechen. Da muß ich noch mal nachforschen. Den Sound vom Volante finde ich jedenfalls super und wenn das sonst alles so macht, wie ich das brauche, dann würde ich auf 10.000 Hallvarianten verzichten und mich mit der Feder zufrieden geben.


    Nicht so schlimm, ein bißchen Fachgesimpel ist doch auch nett. :)
    Das Replifex schaue ich mir noch mal genauer an.


    Ich will das Specular Tempus gerne mal anspielen. Ist nur leider im ziemlich weit zum nächsten Laden, wo es sowas dann auch gibt...
    Vielleicht bin ich da ein bißchen altmodisch, aber das H9 kommt für mich nicht in Frage. Ich finde die Vorstellung von einem Effektgerät mit Internetabo bzw. mit Plugins total abtörnend. Ich will ein fertiges Gerät haben, was das macht, was auf der Packung steht und nicht einen Computer, den ich managen muß.
     
  14. RED-DC5

    RED-DC5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.16
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    6.318
    Erstellt: 23.10.20   #14
    Hallo habe selbst das Boss DD500, es kann MIDI, klingt auch absolut nicht brav. Hat einige
    Werkssounds die man verwenden kann, di kannst du auch verändern oder neue Sounds kreieren, habe auch noch ein altes T.C. G-Sharp
    das ist ein 19" Gerät, kann auch MIDI und ich steuer es mit einem G-Lab Gsc. Die Nummer größer das G-Major gibt es noch neu, das G-Sharp nur noch gebraucht.
     
  15. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.501
    Kekse:
    8.956
    Erstellt: 23.10.20   #15
    Schau dir mal das Source Audio Collider an. Delay und Reverb in einem Pedal, MIDI hat es auch. Ob es allerdings das Tempo per MIDI synchronisieren kann, weiß ich nicht. Vielleicht findest du das heraus.
     
mapping