Midi Fx - Arpeggiator

von redtie, 23.02.20.

Sponsored by
QSC
  1. redtie

    redtie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.14
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.02.20   #1
    Ich verwende gerade zum ersten mal den Logic Arpeggiator in Mainstage und finde nicht heraus, wie und ob ich folgendes hinbekomme:

    Ich möchte live eine Taste drücken und der Arpeggiator soll dann im Sechzehntel-Rhythmus (langsames Tempo) die jeweilige Taste mit der Quint/kl. Sext abwechselnd spielen. Bisher habe ich es aber nur hinbekommen, auf die Oktav zu springen. Kann ich pro Note ein Intervall festlegen? Es gibt eine Keyboard Ansicht, ich habe es allerdings nicht hinbekommen, diese aufzubrechen und da etwas festzulegen. Bitte um Hilfe...

    Als zweiten Schritt möchte ich dann über diese einfache Arpeggio-Linie einen Low-Pass Filter legen, der dann alle zwei Takte einmal aufmacht und wieder zu macht. Mit welchem Modulations-Plugin bekomm ich das hin?
    Ich möchte es live mit Mainstage automatisiert spielen, ohne an irgendwelchen Rädern drehen zu müssen. In einer Aufnahmesession würde ich das mit einer Automation lösen... hat jemand Tipps für mich?
     
  2. Vill-Harmonix

    Vill-Harmonix HCA Logic HCA HFU

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    26.03.20
    Beiträge:
    2.466
    Ort:
    Sankt Wendel
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    11.809
    Erstellt: 24.02.20   #2
    Den ersten Schritt kriegst Du so hin:
    1. Midi-Plugin -> Chord Trigger -> den Akkord (also Grundton+Quinte+kl. Sext) einprogrammieren
    2. Midi-Plugin > Arpeggiator > Note-Order Aufwärts (Pfeil nach oben) -> rechts Variation auf 2 stellen.

    So ginge es, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Wenn nicht ist es eine Basis zum probieren.

    Zweiter Schritt:
    Das Plugin ist AutoFilter:
    Dort kannst Du den LFO temposynchron verwenden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping