Miditemp MP-44 im Vergleich

von werner.3.2.1, 02.06.18.

Sponsored by
Casio
  1. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.18   #1
    Hallo zusammen...

    Eine kurze Frage an die Wissenden:

    Ich könnte günstig eine Miditemp MP-44 bekommen.
    Ist der von den Matrix Funktionen gegenüber den größeren Modellen irgendwie limitiert?
    Mir scheint, dass ich an einer Midi-Matrix mit entsprechenden Verbiegefunktionen irgendwie nicht vorbeikomme.

    Schonmal Danke im Voraus

    Werner
     
  2. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 02.06.18   #2
    Die Software der MP-Reihe ist identisch. Kastrierung ist mir nicht bekannt.
    Alle "Biegefunktionen" sind erhalten der einzige unterschied ist die Hardware Ausstattung und Aufrüstmöglichkeiten.
    Es gab auch einen reinen MIDI-Verbieger ohne Midifile-Abspiel-Funktion. Die Bezeichnung ist mir entfallen. Der hatte aber eine etwas andere Oberfläche, Funktionen waren aber gleich.
     
  3. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.18   #3
    Vielen Dank drevi!

    Somit können also alle Miditemp Geräte matrixmässig das Gleiche?
     
  4. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #4
    Hab im Manual zB. keinen Hinweis dafür gefunden, dass der MP44 einen Bank-Select Befehl senden kann.
    Bei anderen Geräten (MP88-W....?) scheint das zu gehen.
     
  5. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 04.06.18   #5
    Bank Select ist integriert in den PrChng Seite, pro Ausgang und pro Minikanal. Wenn beide auf 0 wird nichts gesendet.
    Wichtig ist natürlich dass den letzten SW-Update drauf hast.
    Ich habe 2 MP-88W im Fornet bis ca. 2012 benutzt. So lange die SW-Updates von Miditemp gepflegt wurden sind immer wieder neue Feuters dazugekommen, wobei Bnk & Prgchng. schon sehr bald dabei waren. Ich hatte meine Synthis alle im Multimode dran hängen d.h. ich musste wohl Bnk & Prgchng.-es pro Kanal schicken. Das war zwar bei der Programmierung etwas langwieriger - einfacher wäre alle in Midifile zu integrieren - hatte aber den Vorteil beim anpassen nicht mehr den Laptop gebrauchen zu müssen.
     
  6. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.18   #6
    Ok, Danke.

    Ich muss dazusagen, dass es ein MP-44 ohne W und ohne Fernbedienung ist.
    Auf welchem Weg könnte ich die Firmware updaten?
     
  7. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 05.06.18   #7
    Mist!
    Sorry, den alten 44er hatte ich nie unter der Finger gehabt.
    Meine Kenntnisse sind speziell aus dem Zeitraum in der die W und CDW Serien aktuell waren.
     
  8. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.18   #8
    Ok, vielen Dank trotzdem.
     
  9. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.374
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.263
    Kekse:
    11.161
    Erstellt: 10.06.18   #9
    Ein MP-wasauchimmer ohne Fernbedienung fände ich persönlich ziemlich witzlos.
     
  10. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.18   #10
    So, jetzt hab ich ihn da.
    3 Tage hat er ganz ordentlich funktioniert und mit einem Mal zeigt er keine Reaktion mehr.
    Als ob er nicht am Netz hängt.
    Habt ihr einen Tipp, wo der Fehler verborgen sein könnte?
     
  11. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.374
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.263
    Kekse:
    11.161
    Erstellt: 17.06.18   #11
    Die internen Netzteile dieser Geräte sind anscheinend mit der Zeit etwas fehleranfällig. Gut möglich, dass es daran liegt. @microbug könnte da sicher bei der Diagnose helfen.
     
  12. werner.3.2.1

    werner.3.2.1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.18   #12
    Danke strogon für den Tipp.
    Werd mal einen Bekannten drüberschauen lassen.


    Diese Kästchen, die aus einem Midikanal mehrere generieren können, sind ja schon ziemlich praktisch.
    Davon könnte es gerne mehr auf dem Markt geben.
     
  13. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    7.116
    Erstellt: 17.07.18   #13
    Bei der alten MP44 geht gerne der Netzfilter kaputt, weil sich nach 20 Jahren das Isolationswachs verändert.

    Zerlegen: einfach je eine obere Schraube vorne und hinten lösen, das Aluprofil etwas nach außen schwenken, die Deckelplatte bissl verschieben und mit einem Schraubendreher mit flacher Klinge anheben. Das Netzteil sitzt von vorne gesehen links, und wenn man dort weiße Sprenkel sieht, ist der Netzfilter hin oder kurz davor. Wenn Sie garnichts mehr tut, ist er hinüber. Kann man auswechseln, Ersatztyp kann ich nennen, aber dazu muß die komplette Platine raus, ziemliches Gefummel, auch wegen der Distanzhülsen und dem unten angeschraubten Spannungsregler.

    Die alte MP44 basiert aber auch noch auf der Technik der PMM-88 davor, auch von der Firmware her, die späteren Modelle der MIOC-Serie sind da deutlich flexibler und vor allem besser bedienbar, auch weil man die abgesetzte Bedieneinheit hat. Eine 4x4 gab es bei der ersten MIOC-Generation (MP88, PMM-88E, MT16X) nicht, die kam erst mit den Multiplayern und nennt sich MP44W.
    Davon gibt es eine alte Version mit Bedienfeld und Display am Gerät (1HE), aber Anschluß für Remote, spätere Modelle haben alle 2HE, da es sie auch mit CD Laufwerk als CDW gab, die ersten Modelle hatten ebenfalls ein Bedienfeld und Display am Gerät, welches mit der MIOC-Remote identisch ist.


    Für die MIOC-Modelle gibts auch einen Editor für Windows32, den ich inzwischen auch unter Win7/64 zum Laufen bekommen habe, wenn auch mit etwas Hakelei.


    Falls Du eins der neueren Modelle haben möchtest, schreib mich einfach an, ich hab immer welche da, auch MP44W, die haben dann auch neue Netzteile drin, damit halten die nochmal 20 Jahre.

    Zu den MIDITemps gibts einfach nach wie vor keine Alternative.
     
Die Seite wird geladen...

mapping