Mikro für rockige Band mit Kratzigem Gesang

von erkisum, 13.12.07.

  1. erkisum

    erkisum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #1
    hi,

    ich suche für meinen bruder ein mikro für das studio ziwschen 100€ - 300€! hatte mich hier drin schon ein wenig belesen aber die infos sind so vielfälltig das man herrauslesen kann das es für fasst jede studio-situatuion und stimmlage spezielle firmen bzw mikroeigenarten gibt, mal davon abegesehen das die hohe preisklasse wohl sowieso die beste ist ;)! wie eben erwähnt zu viel infos die verwirren.

    was könnt ihr mir empfehlen (abgesehen davon das man in den laden gehen sollte und selbst testen solle, der erfahrung wegen)? ist eine rockige noise band und seine stimme ist kratzig - auch mal tief - und screamo.

    danke für jeden tipp

    gruss rekisum
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 13.12.07   #2
    Immer zuerst noch die Frage nach dem Rest der Kette: Preamp und Wandler? Als Einsteigermikro geht es mit dem MXL 2006 los. Wenn noch nichts vorhanden ist, empfiehlt sich ein Bundle. Wenns schon ein bisserl besser sein soll Røde NT1-A.
     
  3. erkisum

    erkisum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #3
    danke für die antwort. aber wofür braucht man ein Preamp und Wandler? das zeugs schliesst man sicherlich am pc an oder?
     
  4. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 13.12.07   #4
    Ja, richtig. Letzlich hängt das Mikro am PC. Aber die Signalkette ist immer (vereinfacht)

    Mikro -> Preamp -> Wandler -> Aufnahmegerät -> (Wandler -> Verstärker -> Lautsprecher)

    Es gibt Geräte, die sind alles in einem:
    Beispiele: Billigmegaphon mit digitaler Aufnahme- und Wiedergabemöglichkeit vereiningt vom Mikro bis zum Lautsprecher alles in einem Gerät

    Wenn ihr vernünftige Qualität wollt, und auf dem PC aufnehmen wollt, braucht ihr ein vernünftiges Mikro, Preamp und Wandler.
    Sinnvoll wäre es z.B. das bereits genannte NT-1 zu kaufen, das euch echt für lange Zeit gute Dienste leisten kann .
    Dazu ein USB- oder Firewire Audio Interface, welches die Aufgaben "Preamp" und "Wandler" übernimmt. Je nach Geldbeutel gibts da verschiedenste Lösungen - wieviel Kohle ist denn drin?

    Ein Studiomikro wie das NT-1 kannst du nicht direkt an einem normalen PC-Mikro-Eingang anschließen. Das ist zwar auch ein Preamp, und Adapter könnte man auch basteln/kaufen, aber die Soundkartenpreamps liefern nicht die 48V Versorgungsspannung, die von solchen Kondensatormikros dringend geraucht wird. Und selbst wenn du anderweitig für die 48V sorgen würdest: Die Qualität der MicPreamps in den normalen PC-Soundkarten ist für Recording unbrauchbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping