Mikrofonierung Flügel als Solo-Instrument

pianotaste88
pianotaste88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.22
Registriert
25.08.17
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo, wir sind als Piano-Duo seit 25 Jahren weltweit on Stage. Wir spielen zu Zweit an einem Flügel, wobei der Flügel-Sound als Solo-Instrument schön zur Geltung kommen muss. Im Laufe der Jahre haben wir sehr viel an der perfekten Mikrofonierung gearbeit, dennoch gibt es m.E. noch Verbesserungspotential. Insbesondere wenn ich beispielsweise den Sound von Peter Bence höre, der richtig gut klingt. Wir mikrofonieren momentan so: 2 AKG C414 im halboffenen Flügel als Stereopaar + 1 Schertler Bass-Pick von unten an den Resonanzboden geklebt um die Bässe etwas zu verstärken. Wir nutzen oftmals die vorhandenen Flügel vor Ort, die bereits "mikrofoniert" sind. Meistens mit dieser furchtbar klingenden Grenzfläche von Shure in Kombi mit dpa´s. Ich vergleiche grundsätzlich unsere Mikrofonierung mit der vorhandenen und das Ergebnis ist eindeutig. Dennoch gibt es wie gesagt Luft nach oben. Hat hier jemand Vorschläge wo es ggf. noch etwas an unserer Mirofonierung zu verbessern gibt? Vielleicht noch zustäzliche AKG Kleinmembraner? Wäre dankbar für fachmännische Hilfe.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben