Millenium HP1 als Kopfhörerverstärker für Inear/Kopfhörer

von J.B.Goode, 01.07.07.

  1. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 01.07.07   #1
    Hallo Leute,

    ich möchte meine ersten schritte richtung kabelgebundenes Kopfhörer-Monitoring machen. Und war nach der suche nach passenden Equipment.

    das mindeste was ich brauche ist ein 1- Line Kopfhörerverstärker. Die 25,- Behringer Verstärker erweken keinen vertrauenswerten Eindruck, Lake People & Co ist zu teuer. Einen Beltpack möchte ich nicht (ua. auch zu teuer).


    Der Millenium hat von den Werten alles was man braucht.
    Kopfhörer ab 8 Ohm (inears haben meist um die 16)
    350 mW
    Links und rechts Eingang je als symetrische buchse (+durchsleifbar)

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Amp und kann was dazu sagen?

    link

    danke,
    J.B.
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 02.07.07   #2
    so, wurde heute bestellt, mal sehen wie er sich macht
     
  3. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 02.07.07   #3
    denk an einen limiter, dass gehört auch zu dem mindesten was du brauchst ;)
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 03.07.07   #4
    Hi,
    sobald ich festgestellt habe dass ich mit inear/Kopfhörer Monitoring kompatibel bin, folgen EQ und Limiter.

    Anstatt einen Limiter kann ich ja einen Kompressor nehmen? Der Limiter ist ja eine Abgespeckte Variante eines Kompressors, oder nicht?
     
  5. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 03.07.07   #5
    Ein Limiter ist im Prinzip ein Kompressor, der so eingestellt ist, dass die Kurve möglichst hart ist (also Ration 1:unendlich) - das bewirkt, dass der Limiter oberhalb des Thresholds nichts mehr durchlässt - er limitiert das Signal
     
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.07.07   #6
    heute angekommen.

    das Gehäuse ist sehr stabil, die Buchsen für die verwendung zuhause ausreichend. Für verwendung in der Band aber nicht geeignet. Werde wohl beim Einbau ins Effektboard auf stabile buchsen patchen. Klingen tut er an der Mainboardinternen Soundkarte ordentlich. Löst besser auf als der interne KH Verstärker.

    Das Poti fühlt sich stabil an.

    Keine Anleitung/Datenblatt.
    Netzteil extern 12v@300mA

    ps. Die Buchsen sind vergoldet, nicht wie auf Fotos bei T.
    pps. Die eingangsbuchsen sind wirklich Symetrisch, ist lustig wenn man an eine Buchse ein Stereo Signal anschließt :D


    jep, das meinte ich :)
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.07.07   #7
    Thread zu spät gesehen.
    Ich hab das Teil als KH-Verstärker an Pulten, deren interner Amp zuwenig Kraft hat, denn der HP1 kann recht laut.
    Ansonsten ist er robust und easy zu handeln, paßt noch in jeden Koffer mit rein und das externe Netzteil sehe ich als Vorteil, weil dadurch kein 'dickes' Netzkabel mit dran ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping