minimalistisches Setup + PC Steuerung

von TimTom, 16.06.16.

Sponsored by
QSC
  1. TimTom

    TimTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    908
    Erstellt: 16.06.16   #1
    Hey Jungs,


    ich bin völlig neu im Eventlichtbereich. Ich möchte gern für meine Band ein minimalistisches Beleuchtungssetup konfigurieren dass wir dann per DMXIS ( oder gibts da besseres?) vom Laptop steuern zusammen mit dem Clicktrack.
    Das ganze soll, so günstig wie möglich sein, gern auch DIY.
    Ich filme Hobbymäßig und baue auch leuchten. Beispielsweise habe ich eine Leuchtleiste bei der 10 60W Halogenlampen auf einer Leiste parrallel geschaltet sind. Ich habe überlegt, zeug was ich schon besitze mit diesem Setup zu verbinden.

    Ich dachte als Start an 4 Leuchten. 2 Blender Halogen links rechts und 2 links rechts für die Band.
    Wo sind die Grenzen bei Halogenlampen? Kann man die mit Dimmern auch als Strobo nehmen?
    Würdet ihr mir überhaupt empfehlen selbstgebaute Lampen zu benutzen?

    LG
    Tim
     
  2. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    972
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    3.290
    Erstellt: 17.06.16   #2
    Halogenblender? Meinst Du die üblichen Baustrahler? Ausser zum Auf- und Abbau haben die (meiner Meinung nach) nix auf der Bühne verloren. Und soweit ich weiss, vertragen die sich auch nicht mit Dimmern (ausser Du stehst auf Splitterregen....) Und bei selbstgebauten Lampen.... Wenn ich sowas sehe, betrete ich die Bühne nicht.

    Wenn Du was einfaches haben willst, nimm erstmal zwei Stufenlinsen plus Dimmerpack und stell eine auf jede Bühnenseite. Damit kannst Du schon viel machen. Wenns bunt sein soll, dafür gibts fertige Sets (4 Lampen + Stativ) die Du hinter die Bühne stellen und ebenfalls per DMX anbinden kannst. So kannst Du auch mit dem Frontlicht anfangen und den Rest hinterher kaufen.
     
  3. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.573
    Erstellt: 17.06.16   #3
    Wie kommst du denn auf so etwas?
    Was unterscheridet, elektrisch gesehen, deiner Meinung nach ein Baustellenfluter von einem Bühnenscheinwerfer?
    Auch diese These wird täglich des öfteren wiederlegt.
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 18.06.16   #4
    Es gibt sehr wohl symetrische oder auch asymettrische Fluterrampen. Aufbau ähnlich eines Baustrahlers. Der unterschied liegt in dem Reflektor. Ansonsten aber ein schnöder Baustrahler. Dimmbar ist alles was einen Glühfaden hat und keine Vorschaltgeräte braucht. Selbst Trafobirnen sind dimmbar, sonfern der Dimmer induktive Lasten ab kann.

    Selbstbau nur dann, wenn du weißt was du tust (VDE, Splitterschutz, Wärmeabfuhr, etc.). Ich würde dir jedoch auch zu vernüftigen Stufenlinsen (PC oder Fresnel) raten für die Grundausleuchtung raten. Die machen ein warmes, gleichmässiges und weiches Licht. Zudem sind die Dinger fokussierbar. LED ist hierfür nicht wirklich geeigent, zumindest nicht in dem Preisbereich in dem du dich wohl bewegen möchtest.

    Bei dem Dimmer bitte darauf achten, dass es ein vernüftiger ist und kein Chinaböller. Das brummt und macht zicken.
    Auch die Stative sollten nicht unter einer gewissen Qualität sein. Es empfiehlt sich hier durchweg Manfrotto. Bei größeren Geschichten VMB oder Genie. Auch Work wäre OK. Abstand nehmen würde ich von allem was auf den Namen Eurolight, Millenium, American DJ, Showtec oder Stairville hört. Diese Kadidaten sind meist sehr kompromissbehaftet. Auch K&M ist hier nicht wirklich passend.

    An Software gibt es frei Software wie z.B. PC Dimmer, Freestyler, Chamsys (professionelle Software mit sehr vielen Möglichkeiten), LumiDMX, DMX Control, u.a.
     
  5. TimTom

    TimTom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    908
    Erstellt: 19.06.16   #5
    Was bietet sich denn als Interface bzw Schnittstelle an? Ist DMXIS on Enttec so das einzige was funktioniert, oder gibt es da alternativen?
    Danke erstmal für den Input!
    LG
    Tim
     
  6. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 19.06.16   #6
    Enttec ist schon gut. Da gibt es auch noch andere Interfaces von denen.
    Was nicht wirklich zu empfehlen ist sind die Eurolight (hatt ich mal testweise mit PC Dimmer - fiel dauerend auf die Nase), Showtec, American DJ u.a. Chinakopien. Die machen oftmals ärger und Support ist nicht wirklich gegeben.

    Ansonsten gibt es DMX Interfaces (USB) von
    Soundlight
    Digital Enlightenment

    Schau am besten auch mal nach ob deine Software mit dem Interface zusammen arbeitet. Bei Enttec sollte es eigentlich die wenigsten Probleme geben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping