Mischpult und Recording fürs Jugendzentrum

von Wumbo2, 25.02.08.

  1. Wumbo2

    Wumbo2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    29.06.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #1
    Hallo Forum!

    Wir möchten den Proberaum in unserem lokalen Jugendzentrum etwas aufpeppen, dafür wird zuerst eine Gesangsanlage plus Mischpult benötigt. Als Boxen werden wir wahrscheinlich die db200 nehmen die mir im PA-Forum positiv aufgefallen sind und vom Preis auch okay sind.

    Also Mischpult wollte ich zunächst ein günstiges Yamaha mischpult nehmen, sodass sich der gesamtpreis auf ca 500€ beläuft.
    Da ich aber mit meiner Band zusammen die dort auch Probt auch ein wenig Recorden möchte (und zwar mehr als unsere ein Mikrofon-Nimmt-Alles-auf-Frickelei) habe ich überlegt den Recorder und das Mischpult zu kombinieren, was doch auch möglich ist, oder?

    Jetzt kommt der Preisrahmen, der ist wie bei einem JZ zu erwarten sehr niedrig. Es wird zwar Geld in Form von Spenden erwartet, aber ich gehe mal von nicht so viel aus.
    Es sollten mindestens 8 Spuren simultan aufgenommen werden. Das macht die ganze Geschichte ja schonmal recht teuer.
    Ich scheue mich jedoch nicht vor Kassetten oder Minidisc recording.
    Vorallem letzteres wäre interessant, da ich dann alles am PC bearbeiten kann und keine überflüssigen Effekte im Gerät selbst brauche.
    Im Forum habe ich alles abgesucht und auch bei ebay, ich fühle mich aber ziemlich hilflos.

    Es zählt also wie immer gut und billig, und in diesem Falle darf es auch "einfacher" sein. Wenn es so minimalistische Recorder überhaupt gibt, die z.B. Minidisc arbeiten.

    Ich hoffe es ist verständlich ;)

    Gruß

    Tim
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 25.02.08   #2
    hallo,

    8 Spuren simultan... und günstig... da fällt mir ein:
    1. Korg D888
    2. Yamaha AW1600

    günstiger wirds schwierig mit 8 Spuren simultan....

    gruß

    Fish

    Edit:
    Wenn Ihr einen PC mit Firewire Schnittstelle zur verfügung habt, wäre das:
    alesis Multimix 16
    auch eine Alternative.

    gruß

    Fish
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 25.02.08   #3
    das Alesis Multimix ist jetzt als USB2.0 Variante da - die ohne USB2.0 kann nur die Stereo-Summe zum Rechner senden. Hat aber einen entscheidenden 'Fehler' - die AD-Wandler - also das was in den Rechner geht, ist Post-Fader :( d.h. wenn ihr mal einen Regler zuzieht, weil das Signal nicht über die PA soll, dann habt ihr es auch nicht im Rechner.

    Hab deshalb mein Alesis umgetauscht gegen ein Phonic HelixBoard 18 MKII (MKII ist wichtig denn nur bei dem kann man das oben genannte umschlten Pre- oder Post-Fader)
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 26.02.08   #4
    Hallo Pico,
    das wusste ich nicht. da habe ich ja nochmal glück gehabt das ich mir das Teil nicht gekauft habe weil ich dann doch lieber -bei erneutem Geldsegen- auf die AW 1600 Lösung mit integrierter HD gehen möchte.

    gruß

    Fish
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 26.02.08   #5
    tja - wußte das auch nicht und möchte mal behaupten das es ein Konstruktionsfehler ist ;) auf Post-Fader kann man da nach meiner Meinung eher verzichten als auf Pre-Fader. Hab ich auch erst bei der ersten Live-Aufnahme gemerkt und mich gewundert und geärgert.

    Das Phonic hat jetzt den ersten 'Test' überstanden. Die EQ's empfinde ich besser, die Pre-Amps rauschen etwas weniger und das Routing ist flexibler. Die Effekte - naja wer's braucht. Schade daß man den Main- und Control-Room-Out nicht vom Rechner seperat ansprechen kann - oder ich hab's nur noch nicht hinbekommen!?

    Was mir bei dem Yamaha noch nicht ganz klar ist, gehen die 8/16 Spuren auch in den Rechner per USP oder muss man die Spuren dann von der Harddisk auf den Rechner übertragen?
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 26.02.08   #6
    Auf Interne HD speichern und dann später per USB in den Rechner, oder gleich CD Backen :-)). Theoretisch ist das AW 1600 ein Kompaktstudio wo Du eine Komplette CD Mixen und Mastern kannst.
    Meine Entscheidung dann doch irgendwann so eine Lösung zu kaufen ist die, daß ich einen 8 Spur HD Recorder in einem Gehäuse habe und nicht noch den laptop und ein Interface mitschleppen muß. Ausserdem habe ich bei solchen Events schon mal einen Bluescreen gehabt. Ich mache mir da Hoffnung das ein System das "nur" für die Aufnahme programmiert wurde da stabieler läuft alls ein Windoof system auf dem Laptop.

    gruß

    Fish
     
  7. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 27.02.08   #7
    Moin,,

    wenn auch als Mixer 8 Spuren reichen, dann kann ich den Yamaha AW1600 nur wärmstens empfehlen. Wird bei mir auch auf Grund der guten FXe und Kompressoren für jeden Kanal sgar als Live-Mischer "mißbraucht" und das klappt vorzüglich.

    Wenns mehr Kanäle sein sollen, einfach einen kleinen anderen Mixer als Sub-Mixer dazu, dann klappts auch mit mehr Kanälen!

    HTH
    Andreas
     
  8. Wumbo2

    Wumbo2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    29.06.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.08   #8
    Das Budget ist zu unserer freude doch etwas größer als erwartet, nämlich knapp 900 - 1000€!

    Zuerst war mein Plan gewesen, nun 2 statt einer Box zu kaufen. Das Korg-Recording Mischpult hat es mir jetzt jedoch angetan, da ich damit auf einen Privatkauf des BR-600 verzichten könnte. Jedoch die große Frage:
    Kann ich einfach mit dem Line-out meines Bass oder Gitarrenverstärkers in das Mischpult gehen und Aufnehmen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping