Mit songs mitspielen?

  • Ersteller worshipper2
  • Erstellt am
W

worshipper2

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.19
Registriert
12.04.06
Beiträge
51
Kekse
0
Hey,
gibt es eine ipad oder sonstige App mit den man "klassische" Rocksounds (Nirvana, Metallica) mitspielen kann. Also Musik läuft und unten drunter stehen dann Tabs oder Noten für Bass?
Zu meiner früheren Zeit gab es noch dieses Midi Zeugs aber das ist ja nicht das wahre und war so um die 2000er rum.

Ist da der Markt schon weiter?
Es scheint ziemlich viel für Gitarre zu geben: https://itunes.apple.com/de/app/justin-guitar-gitarre-lernen/id1176125504#?platform=ipad
aber pass finde ich leider noch nichts. danke für eure Hilfe.
 
ErikEricsson

ErikEricsson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
22.09.15
Beiträge
176
Kekse
1.203
Es ist vielleicht nicht ganz das was Du suchst, aber möglichweise ein erster Schritt.

Songsterr

Die Musik ist nicht so wie von CD, aber die verschiedenen Instrumente werden als Tabs gezeigt und laufen mit. Änderungen des Tempos sind auch möglich.
 
MrC

MrC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
25.09.12
Beiträge
1.464
Kekse
7.504
Ort
Rhein-Main
Songsterr, GuitarPro, Ultimate Guitar und Konsorten haben nach meiner Erfahrung einen fetten Nachteil: die Bass-Parts sind oft schludrig bis komplett falsch. Als Anfangspunkt okay, aber bitte nicht wundern, wenn's schepp klingt. Ich selbst suche oft auf Ultimate Guitar und habe da auch schon ein paar Tabs selbst gepostet. Mein Eindruck ist dort, auch bei "offiziellen" Tabs: die Gitarren werden da minutiös aufgedröselt, und dann eine halbwegs dazu passende Rhtyhmus-Begleitung hingeschludert. Was oft hilft: offiziellen Tab bzw. Guitar Pro-Tab mit ausgeschalteter Bass-Spur laufen lassen und dazu einen passenden, separaten Bass-Tab dazu spielen. Ist meist "richtiger".

Nur mal als Beispiel: ich hatte einen Tab von "Enter Sandman" (Du hattest Metallica ja erwähnt). Da war dann notiert: 1-0-0-0-0-0-0-0 statt richtig 0-0-0-0-0-0-0-1. Rat mal, wie sich das wohl angehört hat ...

Eine bessere Quelle habe ich leider auch noch nicht auftreiben können ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G

GeddyHarris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
25.11.10
Beiträge
1.859
Kekse
1.421
Ich kann dir zu den neuen Technologien nichts sagen, kann dir aber altbewährte Vorgehensweisen ans Herz legen:

1. Wo möglich, hör dir die Sachen selber raus (kommt natürlich auch drauf an, wie erfahren du bist) - das ist anstrengend, schult aber dein Gehör und du kriegst ein viel besseres Gefühl, als wenn dir eine App alles vorgibt.

2. Ist Nr. 1 nichts, dann kauf dir Noten - es gibt White Pages Bücher (Sammlungen) z.B. oder du hast eine elektronische Variante mit Guitar Pro, da kommst du deinem Wunsch recht nahe, dass du das abspielen und die Tabs mitlesen kannst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
nasi_goreng

nasi_goreng

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
21.10.08
Beiträge
1.871
Kekse
6.729
1. Wo möglich, hör dir die Sachen selber raus (kommt natürlich auch drauf an, wie erfahren du bist) - das ist anstrengend, schult aber dein Gehör und du kriegst ein viel besseres Gefühl, als wenn dir eine App alles vorgibt.

:great:
 
W

worshipper2

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.19
Registriert
12.04.06
Beiträge
51
Kekse
0
danke euch. Songsterr probier ich mal.
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
18.08.17
Beiträge
1.140
Kekse
6.516
Ort
Aachen
+1 für Stift und Papier und selbst raushören.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Marc02

Marc02

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.19
Registriert
04.10.05
Beiträge
1.477
Kekse
15.579
Ich kann mich nur anschließen.
Es mag nach unfassbarer Begabung aussehen, wenn jemand so geil hören kann, dass er von den unzähligen Töne auf dem Griffbrett genau die herausfindet, die tatsächlich richtig sind. Und das dann noch bei einer normalen CD-Aufnahme, wo auch noch Gitarre und Schlagzeug mitspielen :D

Aber wenn man mit ganz einfachen Dingen anfängt wundert man sich in welch wahnsinnig kurzer Zeit man das auch kann. :D Glaub mir, ich weiß wovon ich rede :D Irgendwann ist es wirklich schneller, kurz die Mucke anzumachen, den Bass in die Hand zu nehmen und wenigstens die Grundakkorde rauszuhaben, als im Internet nach Tabs zu suchen. Ernsthaft !

Denn : Letzendlich ist keine Begabung sondern Handwerk. Der Bassist im Original-Song hat auch nur 10 Finger, sein Bass hat auch nur 12 Töne und manche Bands benutzen immer wieder die selben Akkorde, nur in anderer Reihenfolge. Es funktioniert oftmals nicht durch`s hören und sagen "Ja, der Ton ist es". Sondern über das Ausschlussprinzip. "Der ist es nicht, der auch nicht, der auch nicht, okay, dann kann es ja nur der sein". Und es macht dich nebenbei noch super-fit für Improvisationen im Band-Kontext.

Aber es gibt auch einen absolut grandiosen youtube Channel https://www.youtube.com/user/CoverSolutions

Dort findest du eine dreistellige Anzahl an Songs aus Rock, Pop, Metal, Grunge, Klassiker etc. Da läuft dann die Mucke, die Tabs werden dir sogar mit Notenwerten angezeigt, der sound ist meistens gut, der Typ spielt es dir vor und du hast das ganze mit dem kompletten Song und nochmal einzeln das jeweilige Instrument alleine. Dort gibt es drums, bass und Gitarre.

Den empfehle ich öfter weil er 1. Eine geile und stimmige Song-Auswahl hat, 2. der "Service" super ist und..... das wichtigste 3. Er nahezu jeden Ton richtig spielt, zumindest im Bass-Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben