Mixer Insert-Effect-Wege als Direct-outs für Recording nutzbar?

  • Ersteller Keith TS-808
  • Erstellt am
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
Haben in der Band (g,v,b,k,d) nen Yamaha MG16/6FX Mixer zum Betrieb der PA für Proberaum/Stage. Leider hat der keine Direct-outs, aber auf 10 Kanälen inserteffect-wege. Für live recording (Proberaum) benutzen wir nen Akai DPS16 Multitracker. Muss dazu immer alle Eingänge vom Mixer umstöpseln auf die Eingänge des Akai, um instrumente einzeln auf tracks aufzunehmen. Kann man alternativ die Signale der insert-effect wege des Yamaha MG16 abzwacken und mit den Eingängen des Akai verbinden, via Klinkenkabel genauer einfaches Patchkabel, oder unterbricht man dann den Signalfluss im Mixer (wenn man es nicht wieder in den insertweg zurückführt? Liegt am jeweiligen Ausgang des inserteffect weges ein line-pegel (denke schon)
Sorry für umschweifige Frage und schon mal Danke für hoffentlich weiterführende Antworten of the experts.
Bluesige Grüße aus Hannover
 
Eigenschaft
 
Düsseltier
Düsseltier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.20
Registriert
06.06.04
Beiträge
1.217
Kekse
2.451
Ort
Düsseldorf / Köln
Das Thema gabs hier schon 2 oder drei mal im recording bereich! Sufu! :redface:
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.720
Kekse
18.140
Ort
NRW
Mit belegten Inserts unterbrichst du den Signalfluß, bzw. leitest du ihn um. Sonst würde ein Insert ja auch keinen Sinn machen. Es geht aber zur Not so, das du die Klinken nur so zur Hälfte einsteckst, ist aber eine etwas wackelige Lösung. Oder du fertigst dir spezielle Kabel bei denen an der Stereoklinke entsprechende Kontakte gebrückt werden.
 
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
Witchcraft schrieb:
Mit belegten Inserts unterbrichst du den Signalfluß, bzw. leitest du ihn um. Sonst würde ein Insert ja auch keinen Sinn machen. Es geht aber zur Not so, das du die Klinken nur so zur Hälfte einsteckst, ist aber eine etwas wackelige Lösung. Oder du fertigst dir spezielle Kabel bei denen an der Stereoklinke entsprechende Kontakte gebrückt werden.
Danke für die Antwort,
aber: meinst Du wirklich man muss die Kontakte brücken?? -> denke man müsste den Kontakt der normalerweise die Rückführung des Signals (nach dem das Effektgerät durchlaufen worden wäre) unterbrechen, damit man das Klinkenkabel ganz einstecken kann oder??
Bluesige Grüße
 
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
düssel-tier schrieb:
Das Thema gabs hier schon 2 oder drei mal im recording bereich! Sufu! :redface:
Denn mal sorry, hab ich leider nicht gefunden->wo sind se denn???
Bluesige Grüsse
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.639
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
Keith TS-808 schrieb:
Danke für die Antwort,
aber: meinst Du wirklich man muss die Kontakte brücken?? -> denke man müsste den Kontakt der normalerweise die Rückführung des Signals (nach dem das Effektgerät durchlaufen worden wäre) unterbrechen, damit man das Klinkenkabel ganz einstecken kann oder??
Nein, brücken ist schon richtig. Denn wenn du einen Insert als Direct Out missbrauchst, dann gibt es ja kein rückgeführtes Signal aus dem Audiointerface.
Um also auch im Mischer ein Signal zu behalten, musst du schon im Stecker das Signal wieder zurückführen - indem man Tip und Ring der Stereoklinke brückt.

Das mit dem nur halb reinstecken geht übrigens auch "nur" bei Mischern, die den Insert-Send auf dem Ring haben.

Jens
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.720
Kekse
18.140
Ort
NRW
aber: meinst Du wirklich man muss die Kontakte brücken??
Wenn du das Signal auch noch mit den üblichen Pultausgängen nutzen willst (z.B. Monitoring) sind zwei der drei Kontakte der Stereoklinke zu brücken um die Unterbrechung bei ganz eingestecker Klinke aufzuheben. Du splittest damit quasi das Signal.
Solltest du die Signale nur für den Multitracker und nicht noch parallel dazu auch für den Mixer benötigen, kannst du die Stereoklinke auch ganz einstecken.
 
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
Vielen Dank, damit sollte ich wohl klar kommen. Lt Abbildung in der Mixer Anleitung liegt der Insert-Return auf Ring, der Send auf Spitze , wodurch die halb-eingesteckte Klinkenlösung wohl eh flachfällt. Da der Mischer und die Aux wege immer zusätzlich verwendet wird, müssen wohl oder übel ein paar Kabel gebrückt werden (oder gibt es die fertig konfektioniert?) . Noch Frage: Lt Mixer Anleitung erfolgt die Signalausgabe am Insert-I/O phasenverkehrt, ist das ein Problem für den Anschluß an line-in am Recorder (brauch ich einen "phasendreher"?)?.
Bluesige Grüße
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.639
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
Keith TS-808 schrieb:
Da der Mischer und die Aux wege immer zusätzlich verwendet wird, müssen wohl oder übel ein paar Kabel gebrückt werden (oder gibt es die fertig konfektioniert?).
Nicht dass ich wüsste. Belegung ist klar? Stereoklinke mit Tip-Ring gebrückt auf 1*Monoklinke.
Es gibt übrigens auch Pulte, bei denen eine (wirklich wacklige) Alternative ist, eine Monoklinke "3/4" hineinzustecken, also bis über den ersten Click hinaus, aber nicht ganz. Dann brückt der Tip die beiden Klinkenkontakte selbst. Kommt aber auf die Bauart der eingebauten Buchsen an - und ist wirklich nur als Notlösung zu empfehlen.

Noch Frage: Lt Mixer Anleitung erfolgt die Signalausgabe am Insert-I/O phasenverkehrt, ist das ein Problem für den Anschluß an line-in am Recorder (brauch ich einen "phasendreher"?)?.
Nein, das ist kein Problem, solange alle Signale phasenverkehrt aufgenommen werden. Solltest du aber z.B. den Bass einmal mit Mikro übers Pult und einmal direkt ins Audiointerface eingestöpselt aufnehmen, dann musst du eine der beiden Phasen drehen. Das kann man aber auch später in der Software machen.

Jens
 
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
.Jens schrieb:
Nicht dass ich wüsste. Belegung ist klar? Stereoklinke mit Tip-Ring gebrückt auf 1*Monoklinke.
Es gibt übrigens auch Pulte, bei denen eine (wirklich wacklige) Alternative ist, eine Monoklinke "3/4" hineinzustecken, also bis über den ersten Click hinaus, aber nicht ganz. Dann brückt der Tip die beiden Klinkenkontakte selbst. Kommt aber auf die Bauart der eingebauten Buchsen an - und ist wirklich nur als Notlösung zu empfehlen.


Nein, das ist kein Problem, solange alle Signale phasenverkehrt aufgenommen werden. Solltest du aber z.B. den Bass einmal mit Mikro übers Pult und einmal direkt ins Audiointerface eingestöpselt aufnehmen, dann musst du eine der beiden Phasen drehen. Das kann man aber auch später in der Software machen.

Jens
Belegung der Stecker geht klar. Punkt zwei nicht, da in dem Akai DPS16 Multitracker keine mir bekannte interne Möglichkeit (Software) besteht, die Phasen zu drehen (gilt wohl nur für PC-gestützte Audiokarten oder?). Mit allen Signalen meinst Du doch nur die Signale desselben Instruments (wie im Beispiel Bass beschriebenen)? Also kein Problem wenn 2 verschiedene Klangquellen (zB Gitarre über Amp-> Mikro vorm Amp ->in Mixer-> in Multitracker und Bass über DI des Amp -> Multitracker) reingehen.
Besten Dank für die Tips, super forum!
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.639
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
Keith TS-808 schrieb:
Punkt zwei nicht, da in dem Akai DPS16 Multitracker keine mir bekannte interne Möglichkeit (Software) besteht, die Phasen zu drehen (gilt wohl nur für PC-gestützte Audiokarten oder?).
Ähm, ja. Ich war vom PC-Recording ausgegangen... Du könnstest dir natürlich, falls du es doch brauchen sollen, noch Phasendreher löten, die im XLR-Kabel des Mikros sitzen.

Mit allen Signalen meinst Du doch nur die Signale desselben Instruments (wie im Beispiel Bass beschriebenen)? Also kein Problem wenn 2 verschiedene Klangquellen (zB Gitarre über Amp-> Mikro vorm Amp ->in Mixer-> in Multitracker und Bass über DI des Amp -> Multitracker) reingehen.
Theoretisch sollte das keine Probleme geben.

Jens
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.324
Kekse
76.122
Ort
Rhein-Main
Musik Produktiv hat einige Kabel von Hosa, den genannten Adapter hab ich aber nicht gefunden > vllt mal per mail anfragen.
 
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
elkulk schrieb:
Musik Produktiv hat einige Kabel von Hosa, den genannten Adapter hab ich aber nicht gefunden > vllt mal per mail anfragen.
Hosa hat quasi sämtliche Vertriebsstellen in Europa eingestellt. Nachfrage bei Musik-Produktiv: kein solches Kabel vorhanden-> aber Verweis auf T&Mcable siehe webpage tm-lines.com ->Fa Trius in Ibbenbühren -> supernetter Kontakt bisher obwohl ich nur Kleinkunde=Enduser bin-> dort fertigt man mir auf meine akute Anfrage hin auch solche speziellen Kabel (Beispiel 1m mit gebrückter Stereoklinke auf Monoklinke mit qualitativ gutem Material Neutrik-Stecker etc ->ca 15 eu)-> ich teste das mal für eins aus (mit 2m Länge), ob es so in meiner Konstellation (Yamaha MG16/6FX Mischer mit Akai DPS16 recorder) funktioniert, bevor ich für alle Kanäle dort ordere. Und gebe dann Rückmeldung (Fertigung ca 1 Woche lt Auskunft), denke das kann für andere auch interessant sein, da Mixer Ausspielwege ja oft oft knapp sind und Effekt-Inserts oft brachliegen, oder?.
Bis dahin DANKE ans Forum !!
Bluesige Grüße
 
K
Keith TS-808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
02.09.05
Beiträge
40
Kekse
35
Ort
Hannover
Keith TS-808 schrieb:
Hosa hat quasi sämtliche Vertriebsstellen in Europa eingestellt. Nachfrage bei Musik-Produktiv: kein solches Kabel vorhanden-> aber Verweis auf T&Mcable siehe webpage tm-lines.com ->Fa Trius in Ibbenbühren -> supernetter Kontakt bisher obwohl ich nur Kleinkunde=Enduser bin-> dort fertigt man mir auf meine akute Anfrage hin auch solche speziellen Kabel (Beispiel 1m mit gebrückter Stereoklinke auf Monoklinke mit qualitativ gutem Material Neutrik-Stecker etc ->ca 15 eu)-> ich teste das mal für eins aus (mit 2m Länge), ob es so in meiner Konstellation (Yamaha MG16/6FX Mischer mit Akai DPS16 recorder) funktioniert, bevor ich für alle Kanäle dort ordere. Und gebe dann Rückmeldung (Fertigung ca 1 Woche lt Auskunft), denke das kann für andere auch interessant sein, da Mixer Ausspielwege ja oft oft knapp sind und Effekt-Inserts oft brachliegen, oder?.
Bis dahin DANKE ans Forum !!
Bluesige Grüße

Hat jetzt doch ein bischen länger als gedacht gedauert, da die Firma mir zunächst ein Kabel geschickt hatte, daß für jemand anders gedacht war :screwy: und nach Durchmessen auch total anders verdrahtet war... Die haben Ihren error aber noch selbst bemerkt und inzwischen hab ich mein Kabel zum Testen bekommen (gebrückt Tip-Ring auf Stereoklinkenseite; s.vorher), alles in prima Qualität wie versprochen.

Resultat ist wie erhofft positiv: Mischer Insertweg verbunden mit Eingang des Akai Multitrackers -> Signal kann jetzt gleichzeitig aufgenommen (via Multitracker) und über PA (via Mischer) ausgespielt werden, d.h. wir kommen jetzt bzw. nach Nachordern der konfektionierten Kabel für die übrigen Kanäle trotz mangelnder Direct outs am Mischer zu ner hoffentlich prima Live-Mehrspuraufnahme unserer Band, die Verbindungen sind robust ohne wackelnde Stecker etc.
Nochmal vielen Dank an die prima Ratschläge der beteiligten Forum-Cracks.

Rock on und bluesige Grüße :great:.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben