Mixing Metal - Eine Vocalspur in Cubase 5 abmischen - Hilfe

  • Ersteller Minoried
  • Erstellt am
Minoried
Minoried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
30.11.05
Beiträge
582
Kekse
952
Ort
Fischen
Hey,

wir sind im Moment dabei bei uns im Jugendtreff aufzunehmen. Bisher klingt auch alles wirklich passabel für Homerecording. Jetzt sind wir bei den Vocals angelangt.

Wie lasse ich eine einzelne Vocalspur "fett" klingen? Unser Sänger hat es leider nicht geschafft zwei gleichklingende Shoutingspuren übereinander einzusingen.

Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten? Einfach die Spur zu kopieren und einzufügen ist auch nicht wirklich sinnvoll oder? EQ und Compressor nutzen da ja auch nicht viel.

Danke

Cheers
 
Eigenschaft
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.304
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
Um welchen Metal gehts denn? wenns iwas core bla is, dann kannst du versuchen die spur zu kopieren, um ein paar halbtöne runterpitchen und dann zu ca 20% dazumischen.

Ansonsten halt hart komprimieren (am besten in 2/3 stufen), EQ, Saturation drauf. Wenns dann immernoch nicht gut klingt, isses einfach kein guter Sänger. Gerade bei Shouts, Growl usw. ist eine gute Technik beim Singen wie beim Atmen extrem wichtig. Bei Vocals kann man leider relativ wenig hinterher hinbiegen. Entweder es klingt vorher schon gut, oder eben nicht.

kannst du die spur mal hochladen, damit man hören kann wies unbearbeitet kingt?

EDIT: achja und etwas hall + delay kann auch helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Ich häng mich erstmal hier rein, falls ihr der Meinung seid es wird hier zu eng mache ich noch nen eigenen Thread auf.
N Kumpel und ich haben n kleines Melodeath Projekt gestartet und nun ist der erste Song aufgenommen und eingesungen.
Ich selber habe absolut keine Erfahrung mit der ganzen Technik und bei seinen anderen Projekten hat er bis jetzt hauptsächlich ohne Vocals gearbeitet und daher fast keine Erfahrungen in dem Bereich.
Wir haben simultan mit 2 verschiedenen Mikros aufgenommen, also einmal singen = 2 Spuren.
2 Durchläufe Screams und 2 Durchläufe Growls, ergo 4 Spuren Screams und 4 Spuren Growls.
Die Spuren klangen im Proberaum alle gleichmässig und ich denke von der Seite passt alles.

Jetzt meine Frage, wie mixt man die Spuren am besten zusammen?
Der Großteil soll mit den Screams als "Hauptstimme" und den Growls dezent darunter belegt werden und an einigen Stellen genau andersherum.
Welche Effekte, sprich Delay, Hall und sonstwas nutzt man am besten und in welchem Ausmaß?
In welchem Verhältnis sollten die Lautstärken der Spuren ungefähr liegen?

Ich hoffe mal, dass waren jetzt keine ganz dummen Fragen, ich habe aber von der Materie absolut keine Ahnung und stell mich deswegen vielleicht noch etwas dumm an ;)

Gruß,
Markus
 
Laguna
Laguna
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
31.03.05
Beiträge
2.106
Kekse
21.145
Ort
Fürth
Naja da gibt es kein Patentrezept. Prinzipiell gilt: erlaubt ist, was gefällt. Niemand hier kann dir as "rumprobieren" und das "finden deines Sounds" abnehmen.
Eine Möglichkeit wäre natürlich eine Spur in den Vordergrund zu stellen und die anderen lediglich als Backing mit panning dazu zu fahren. Für einen ultrafetten Sound kann man aber auch alle Spuren so nutze, dann musst du jedoch aufpassen, dass es nicht zu sehr matscht.

Prinzipiell ist es zwar schön, viele Spuren zu haben, allerdings ist es genau so hilfreich, sich vorher zu überlegen, was man mit den Spuren denn dann überhaupt machen will :redface:
Zur Bearbeitung: Auch hier wären hörproben gut.

Grüße,
Laguna
 
K
KlausG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
13.07.08
Beiträge
717
Kekse
1.047
Ort
Berlin
Wie lasse ich eine einzelne Vocalspur "fett" klingen? Unser Sänger hat es leider nicht geschafft zwei gleichklingende Shoutingspuren übereinander einzusingen.

Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten? Einfach die Spur zu kopieren und einzufügen ist auch nicht wirklich sinnvoll oder? EQ und Compressor nutzen da ja auch nicht viel.

Danke

Cheers

google, Stichwort ist Vocals doppeln oder Stimme doppeln

http://www.google.de/#hl=de&gs_nf=1&cp=14&gs_id=8p&xhr=t&q=stimme+doppeln&pf=p&output=search&sclient=psy-ab&oq=stimme+doppeln&aq=0&aqi=g1g-K1g-mK2&aql=&gs_l=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=a052f1b0d496c73e&biw=1280&bih=894

http://www.delamar.de/recording/vocals-doppeln-tipps-tricks-und-die-geheimen-handgriffe-der-profis-5341/

Womit ich keinesfalls CharlesMonroe198 wiedersprechen will. Dazu fehlt mir einfach die Erfahrung mit Metal. Aber vielleicht findet sich ja der eine oder andere Tipp der euch weiter bringt.

Gruß
Klaus
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.304
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
das richtige doppeln kann helfen, aber er hat ja geschrieben dass der vocalist das mit dem timing einfach nicht gut hinbekommen hat. und bevors schlecht gedoppelt ist lieber garnicht^^ Aber in der DAW könnte man das auch hineditieren. versteh also nicht warums nicht so gemacht wurde?

Die Spuren einfach zu kopieren und dann ein paar ms nach hinten verschieben ist nichts anderes wie ein sehr kurzes delay. also ein chorus. und das klingt halt nach chorus. weniger natürlich und bei manchen stimmen ziemlich schlecht. In seltenen Fällen bringts was aber bei screams oder sowas eigentlich nicht.
 
Minoried
Minoried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
30.11.05
Beiträge
582
Kekse
952
Ort
Fischen
HEy, danke schon mal für die ganzen Antworten:).

Also, ich kann doch jetzt am Besten die Vocalspur kopieren und einfach als zweite Spur einfügen. Die zweite Spur kann ich ja dann mit dem Pitch Shifter ein bisschen verändern. Aber wie viel Halbtöne sind da normal - falls man das so sagen kann?

Dann noch eine Frage:
Hab dann zwei Vocalspuren die dann auf einen Gruppenkanal geroutet sind. Sollte die Gepitchte Spur dann genauso laut sein wie die erste unbearbeitete Spur? Ich hab nämlich gelesen, dass man die gepitchte Spur nur leicht dazumischen soll - dann ist aber die Spur natürlich zu leise.. Hilfe ^^

Danke, Cheers
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.304
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
Kopier die spur zweimal. Eine um -3 halbtöne die andere um -5 pitchen. auf beide spuren am besten nen highpass bei ca 150hz. Und dann die beiden spuren so lange lauter machen bis sie auffallen. Dann wieder etwas leiser. Gleichlaut klingt sehr unnatürlich. Auf der gruppenspur dann compression mit ca -3db GR. Die einzelnen spuren kannst du richtig hart komprimieren mit 4-8:1 und ca -10dv GR. Dabei die attack zeit aber so klein wie möglich einstellen sonst kommen S, P, F, T usw. laute zu sehr raus.

Lad doch mal die spur hoch, dann kann man vllt noch etwas bessere tips geben.
 
Minoried
Minoried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
30.11.05
Beiträge
582
Kekse
952
Ort
Fischen
Hey, super, danke für den Tipp!
Ich hab mal kurz die ersten paar Sekunden Rohvocals hochgeladen.

https://dl-web.dropbox.com/get/Public/VOC.mp3?w=03914b06

Hier auch mal unser aller erstes Lied:
http://www.youtube.com/watch?v=VZnq136wqjU
Hab ich aber "damals" mit Samplitude gemixt und nicht mit Cubase.

Nochmal eine kleine Verständnisfrage:

Ich hab dann die drei Vocalspuren und die Gruppenspur. Ist das eigentlich richtig so, dass von der Gruppespur das Signal auch nochmal rauskommt? Weil dann werden die Spuren ja nochmal durch die Gruppenspur verstärkt. Oder soll die Gruppenspur nur als Effekt dienen?

Danke für deine Hilfe!

Cheers
 
Preci55ion
Preci55ion
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.13
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.347
Kekse
3.842
Error (403)
It seems you don't belong here! You should probably sign in. Check out our Help Center and forums for help, or head back to home.


Link geht nicht.
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.304
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
Minoried
Minoried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
30.11.05
Beiträge
582
Kekse
952
Ort
Fischen
Wow, ich find's auf jeden Fall viel besser als vorher! Danke für die dicke Hilfe ;)

Welches Programm nutzt du eigentlich?

Hab da wieder eine Frage:
Wenn ich dann drei Spuren habe und die Gruppenspur - wie soll ich die Spuren dann eigentlich ausrichten? Alle in der Mitte?

Kannst du mir verraten was du mit der Stimme jetzt genau gemacht hast?

Danke :)


Cheers
 
Preci55ion
Preci55ion
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.13
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.347
Kekse
3.842
Hm, also die Aufnahme hat:

a) 2 Rumpler
b) eine ziemlich störende Frequenz um die 200-500 Hz
c) die Stimme hat nicht das was sie haben sollte

Bei Monroes Beispiel kann ich nur sagen: er hat die Störfrequenz nur noch mehr verstärkt. Sein Versuch wird sich in keinem Mix einfügen.
Es wäre was anderes, wenn du noch die Instrumente als Ausschnitt hochgeladen hättest, dann hätte Monroe sicherlich etwas anderes gemacht, aber mit nur der Stimme ohne den Rest kann er nicht wirklich helfen.
Es ist unwichtig wie etwas für sich alleine klingt, es muß im Kontext passen.
 
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Moin, Zugriff auf die Spuren habe ich leider nicht, mein Kumpel macht das alles Zuhause fertig.
Ich könnte höchstens heute Abend einen ersten Mixdown hochladen.
Falls er bis dahin einen fertig hat.
Gruß,
Markus
 
whaip
whaip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.01.09
Beiträge
785
Kekse
5.837
Ort
Saarland
Und was natürlich auch wichtig ist:
Weiterhin das Aufnehmen "üben". Habe selbst festgestellt, dass ich anfangs viel unsicherer und nervös war.
Gerade das Doppeln ging garnicht.
Nach einiger Zeit wurde es dann immer besser, man achtet mehr auf das tighte. Und schon klingt hundertmal besser.

Wieviel erfahrung habt ihr(/der Sänger) denn?
Habt ihr Zeitdruck beim Recording?


Ich würde hier nicht zuviel mit Effekten und künstlichen Dopplungen arbeiten. Sondern eher mit dem Sänger die Technikschwächen ausmerzen.
 
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Wir haben in meiner Hauptband gerade alle Songs mit 2-3 Gesangsspuren aufgenommen, da hat es meistens ganz gut geklappt.
Bei dem Nebenprojekt lief es sogar nahezu perfekt für mein Empfinden.
Mein Kumpel hat aber leider gerade viel zu viel um die Ohren, deswegen ist da noch nichts zu erwarten.
Vielleicht kann ich Ende der Woche was von meiner Hauptband zeigen, da fehlt nämlich noch eher son bisschen das Knowhow.
Ich singe auf jeden Fall schon einige Jahre, Aufnahmeerfahrung ist erst in den letzten anderthalb bis 2 Jahren entstanden.
Zeitdruck ist an sich nicht wirklich vorhanden, man wird höchstens unkonzentriert.
Ich denke es hat von meiner Seite relativ gut geklappt, dass ist natürlich ne rein subjektive Meinung ;)
Sobald ich was fertiges habe kann ich es ja mal zeigen und evtl. kann man daraus dann ein paar Tipps ableiten.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben