Modifizierte Rocktile SG-Style - Hilfe bei kompletter Neuverkabelung

von Retrogame, 10.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Retrogame

    Retrogame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.08.16   #1
    Schönen Abend zusammen,
    ihr kennt sicher alle meinen Fred über den 3. Versuch meine Rocktile SG zusammenzubauen (Querverweis). Ich habe vor, bis Samstag oder so fertig zu werden. Zusammengebaut ist schnell, aber die Verkabelung bereitet mir Kopfzerbrechen.
    Ich habe 3 Kippschalter (On/Off), für jeden Pickup einen. Zwei sind Humbucker und einer ein Single Coil (SHH-Schaltung). An Potis hab ich 1 Master-Volume und 2 Tone-Potis. Rein sollen ein Volume-Kondensator von Göldo (auf Thomann) (220pf) und jetzt die erste Frage:
    Brauch ich zwei Tone-Kondensatoren oder reicht einer? Beide Humbucker sollen ja damit verbunden werden, der Single Coil nicht. Von meiner ersten Verkabelung weiß ich, jeder Humbucker hat kriegt einen Kondensator, aber ich hab mir mal den Plan einer Stratocaster, da die mit der Schaltung nahe kommt (3 PUs, 1 Volume, 2 Tone) und bei denen wird ja nur ein Tone-Kondensator verwendet. Jetzt bin ich verwirrt.

    Könnt ihr mir bitte helfen? Ich verzweifle grad echt.

    Ich werde jetzt versuchen einen kleinen Plan mit Paint zu zeichnen (Betonung auf Versuchen), dieser Beitrag wird editiert wenn er fertig ist, oder wenn ihr mir jetzt schon helfen konntet, gibts nen neuen Beitrag.
     
  2. Das_TIER

    Das_TIER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Wo die Wikinger leben
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    869
    Erstellt: 10.08.16   #2
  3. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.08.16   #3
    Ich glaube, ich entscheide mich für die Variante mit 2 Kondis. Sieht einfacher aus. Bin aber trotzdem noch stark verwirrt.
    Hier ist mal ein Schema, wie ich es versucht habe (in Paint) zu verkabeln:
    Verkabelung.png
    Wie nicht schwer zu erkennen, hab ich nach den drei Kippschaltern aufgegeben. Es hat keinen Sinn mehr für mich gemacht.

    Hier mal das ganze nackt, ohne meine eingezeichneten Kabel:
    Verkabelung nackt.png

    Ich weiß, ihr versteht da mehr als ich. Wenn ich mir meinen Plan so ansehe, bin ich komplett verwirrt.
     
  4. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    1.698
    Erstellt: 11.08.16   #4
    Die Massen kannst Du schon eher zusammenführen, Du musst nicht von jedem PU zu einem Poti, hauptsache ist, es ist alles "sternförmig" dran (also ohne, dass man einen geschlossenen Kreis bildet. So wie Du den SC angeschlossen hast verbindest Du auch die HBs mit dem Vol-Poti, Tonblende jeweils an den oberen Punkt der Schalter, fertig.

    [Ohne wirkliche gewär, habe das jetzt so runtergeschrieben, sollte aber passen.]

    Edit: Den dritten Pin des Vol-Potis solltest Du natürlich mit der Klinkenbuchse verbinden.
     
  5. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 11.08.16   #5
    Danke! Besser so?
    Verkabelung.png
    Die Lila Dinger sind die Kondenatoren (220pF Volume und die beiden anderen 22nFer für Tone).
     
  6. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    1.698
    Erstellt: 11.08.16   #6
    Nein,... Schwer ist es eigendlich nicht, wenn man sich mal in ruhe hinsetzt und mit dem Finger dem Signal im Falle von "was wäre wenn" folgt.

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Das_TIER

    Das_TIER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Wo die Wikinger leben
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    869
    Erstellt: 11.08.16   #7
    Oder auch so, falls das anschaulicher is ;)

    (Hab die Abschirmung der PUs rausgelassen, is ja nich kern der Sache.)

    Seh grad, dass DerThorsten die Tone Potis "andersrum" verkabelt hat, bitte darüber hinwegsehen, dass das bei mir anders is... Is prinzipiell egal wie rum die verdrahtet werden. Solange ein variabler Widerstand in Serie mit dem tonekondi is funzt die sache :)
    (Ich hatte nicht weiter gelesen, sondern auch einen Verdrahtungsplan angefertigt, sieht fast so hübsch aus wie der von Thorsten :D
    :prost:


    PS: Ja, ich mache auch "Stern-Masse", finds auf verdrahtungsplänen aber immer etwas unordentlich... Das is geschmackssache ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 11.08.16   #8
    Und warum gehen da 2 Kabel von den Kippschaltern weg? Eins sollte doch reichen. Ist ja ein An-Aus Schalter der den Pickup Ein und Aus schaltet und keiner der den Tone-Poti dazuschaltet wenn ich will.
     
  9. Das_TIER

    Das_TIER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Wo die Wikinger leben
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    869
    Erstellt: 11.08.16   #9
    Das war weil ich keine einfachen schalter in der library hatte, sorry.
    Bei nem spdt (wie im schaltplan, "On/On") lässt du einfach einen anschluss frei, in einer der beiden stellungen werden die angeschlossenen kontakte überbrückt, in der anderen nicht. -> On/Off schalter.

    Theoretisch könnte man das sogar machen mit dem Tone poti, der erst dazugeschaltet wird, wenn du den Pu anwählst, ist aber praktisch schwachsinn. War auch nicht so gemeint, sorry wenn das n bissel missverständlich war. ;)
     
  10. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 11.08.16   #10
    Die Schalter im Schaltplan sind kein Problem, die kenne ich, aber warum beim Verdrahtungsplan zwei Kabel weg? Ich hab die hier mal eingekreist:
    Verkabelung nackt.png
     
  11. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    1.698
    Erstellt: 11.08.16   #11
    Weil das eine über den Volumenpoti zum ausgang geht, das andere je nach Potistellung mehr oder weniger Höhen klaut (Stichwort "Lowpassfilter").
    Ich habe die Tonepotis (und Das Tier ja auch) vor die Schalter gelegt, damit sie abgeklemmt werden, wenn der entsprechende Humbucker nicht in betrieb ist. Sonst würde beim Spielen über den SC (oder den jeweils anderen HB) das Signal zum Vol.-Poti gehen, und von da an das Tone-Poti.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 11.08.16   #12
    Achso. Den Volume-Kondensator dann an die Volume-Poti-Füße Mitte und Rechts, oder?
     
  13. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    1.698
    Erstellt: 11.08.16   #13
    Am Volumenpoti ist garkein Kondensator. Da ist nur einmal die Masse aufs Gehäuse gelötet, um diesese zu erden, und an eine Lötöse.
     
  14. Das_TIER

    Das_TIER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Wo die Wikinger leben
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    869
    Erstellt: 11.08.16   #14
    Ich denke er meint einen Treble-Bleed kondi, den vom eingang (Also von dem Potibeinchen wo der "ausgang" der schalter ist) auf den ausgang (mittleres beinchen).
    Wie auch in Post #5 gezeigt.
     
  15. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 11.08.16   #15
    Wie @Das_TIER richtig sieht, möchte ich einen Treble-Bleed-Kondensator reinlöten. Ich hab gerne den Master-Volume auf fast unhörbar und den Amp dann entsprechend hörbar eingestellt. Warum? Mir gefällt der Ton leicht besser.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 13.08.16   #16
    Leider hat eure Schaltung mehr schlecht als recht funktioniert. Ich musste ne Stunde lang rumprobieren bis ich alles so halbwegs hatte, wie ich wollte. Euer Verdrahtungsplan liegt der jetzigen Verdrahung zu Grunde. Ich hätts ohne euch nicht geschafft. Hier die Verdrahtung wie sie jetzt ist:
    Verkabelung.png
    Die 3 Schalter sind ja, wie oben bereits erwähnt, Ein/Aus-Schalter für die Tonabnehmer. Eure Verkabelung hat allerdings bewirkt, daß die Potis ein und ausgeschalten werden; ergo: Ich hatte immer entweder alle 3 oder nur die beiden Humbucker angeschalten.
    Jetzt noch n kleines Problem: Kann es sein, daß der Treble-Kondensator so viel speichert oder den Volume-Poti nutzlos macht? Egal wie ich ihn drehe, es kommt die gleiche Lautstärke dabei raus.
     
  17. Das_TIER

    Das_TIER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Wo die Wikinger leben
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    869
    Erstellt: 13.08.16   #17
    So wies jetzt ist lassen sich drei Tatsachen feststellen:
    1. Der Volume Poti sollte jetzt nur noch die SC lautstärke regeln.
    2. Die Tone Potis wirken als solche, die Lautstärke für die HBs wird aber in keiner weise geregelt.
    3. Die Schalter bestimmen, welche PUs benutzt werden.

    Mit den drei Schaltern müsstest du doch jeden PU einzeln zum Master durchschalten können, die Tone Potis hängen immer an den PUs.
    So wie von mir und @DerThorsten gezeigt müsste das eigentlich funzen, hast du es wirklich genau so verkabelt?

    Nur nochmal als Hinweis (Hab ja keine Ahnung wieviel du über Elektronik weißt):
    Ein Volume-Regler ist normalerweise ein Spannungsteiler. Informier dich mal darüber, dann kannst du solche Probleme auch leichter Diagnostizieren.
    Zum Beispiel haben die HBs keinen Spannungsteiler zwischen PU und Ausgang (Bei deiner aktuellen Schaltung). Der SC hat aber einen. (Eingang an die eine Seite des Potis, Masse an die andere Seite, Ausgang an die Mitte)
    //Du hast in diesem Fall Eingang und Ausgang vertauscht, ist aber nicht weiter schlimm.
    Ein Tone-Regler ist im Fall einer Gitarrenschaltung ein variabler Widerstand in Serie mit einem Kondi. Der Kondi legt die Grenzfrequenz fest, und der Widerstand die Reduktion der Frequenzen oberhalb dieser Grenzfrequenz.
    (Stark Vereinfacht)

    Hoffe ich konnte damit weitere Stunden des Experimentierens auslösen ;)
    Ich bin ab morgen für ne Zeit weg, aber ich bin mir sicher, dass Du entweder alleine oder mit Hilfe von Thorsten das Ding zum laufen bekommst!
    Viel Glück!


    Viele Grüße
    Das_TIER
     
  18. Retrogame

    Retrogame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 13.08.16   #18
    Ich hab mich beim Bildchen vertan: Das Kabel zum Ausgang ist in der Mitte, die 3 von den PUs sind links. Und regeln tut der Volume-Poti gar nix mehr.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.08.16 ---
    Ich hab jetzt den Treble-Kondi rausgelötet: Alles perfekt regelbar! Wieder testweise reingelötet: Alles perfekt regelbar! Komisch das sein...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping