Modulus / Hilfe ???

von Funky aka Jan, 12.09.06.

  1. Funky aka Jan

    Funky aka Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    562
    Erstellt: 12.09.06   #1
    Also ich muss sagen das ich schon sehr Nahe an den Flea SOund rankomme... klar sagen wir einen riesigen Teil werde ich nie erreichen weil der halt aus FLEAS fingern kommt aber ich habe diese Zeug: Bässe:
    Fender 60’s Jazz Bass
    Santander
    Modulus Flea (will haben)

    Effekte:
    Boss ODB 3
    Digitech BP 80
    Elektronix HArmonix Bass Balls
    Fußschalter Gallien Krueger^^
    Q-TRon
    MXR Micro Amp
    Dunlop Crybaby Bass Wahwah

    AMPS:
    Gallien Krueger Backline 210
    Gallien Krueger 1001 RB
    810 RBX Gallien Krueger

    Saiten:
    GHS BOOOOOMERS
    D'adderio

    und muss sagen das ich damit schon gut Fahre... aber ich will jetzt eh auf die Große anlange umstellen die Flea auch spielt alsoe 2001 RB und eine 4x10 etc.

    Und nun meine FRAGE:
    Wer von euch hat nen Modulus FLea 4-String und kann mir erklären wie ich auch an einen komme. und kann mir vll noch nen Aussage geben. wie zufrieden er mit seinem ist

    schon mal danke

    mfg jan
     
  2. Schpaddl

    Schpaddl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    274
    Ort:
    nähe Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    620
    Erstellt: 12.09.06   #2
  3. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 12.09.06   #3
    Ist dein Englisch soooo schlecht :rolleyes: oder hast du das einfach nicht durchgelesen :confused:

    NUR FÜR AMIS :D
     
  4. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 12.09.06   #4
    Available to
    United States only

    also...ich weis das -Thomas- *so war der name glaub ich* und Yojo-Bad-Mojo...einen haben...Thomas hat den aus den USA für 1200 Ocken und Mojo weis ich nich...du könntest dich mal umsehen hier nach nem Thema von wegen Importkosten, da sollte alles wichtige drinne stehen...aus den USA einen bekommen ist ja nich schwer...nur der Versand hier her ist das harte...
    ansonsten hatte Musik-Schmidt einen im Sortiment...leider jetzt nich mehr, du könntest da mal nachfragen ob die noch einen besorgen könnten...kostet allerdings soweit ich in erinngerung hatte ca 3000€
     
  5. Schpaddl

    Schpaddl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    274
    Ort:
    nähe Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    620
    Erstellt: 12.09.06   #5
    Shit - ihr habt recht. Ich habs mir wirklich nicht durchgelesen, sorry.
     
  6. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 12.09.06   #6
    also ich hab nen modulus quantum mal gespielt. sehr gutes teil, vom flea weiß ich nicht viel. hier in europa wird der auch kaum angeboten, höchstens wie oben gesagt eBay, aber da ist er auch recht teuer verglichen mit alembics zB
     
  7. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 13.09.06   #7
    Da gibt es eine erfindung namens "Internetz" oder so ähnlich, eine wichtige Rolle spielen dabei so genannte "Westsides" und ein Ding namens "Fraggle" findet solche "Westsides" auch, wie zum Beispiel die von Mudulos Guitars, wo man dann wieder sowas findet: Händlerliste (tustdurunterscrollen) :rolleyes:
     
  8. Funky aka Jan

    Funky aka Jan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    562
    Erstellt: 13.09.06   #8
    Ja ich weiß selber alles was auf der HP steht.. aber wie? Du weißt net ob der noch hergetellt wird? Ich meine obwohl Flea mal gesagt wer will keine mehr spielen spielt er doch wieder welche und das is GEIL! Und ich meine die kosten doch so um die 3000 € liege ich da richtig?
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 13.09.06   #9
    Naja in Deutschland ksoten die Teile neu schon um die 3000€ und was mih auch gewundert hat ist das FLEA wieder welche spielt er hat nähmlich in einem Interview kurz nachden Stadium Acadium rauskam gesagt er würde seinen Modulus nicht merh spielen, tut es jetzt aber trotzdem ich vermute mal das er noch einen Vertrag mit Modulus hat und die Bässe weiterhin spielen muss. Aber ich würde auch mal in Österreich oder in der Schweiz gucken ob es da nicht vielleicht noch Modulus Bässe gibt.
     
  10. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 13.09.06   #10
    Öffentlich sagt er, dass sich der Jazz Bass im Bandsound live nicht ausreichend durchsetzen konnte und er deswegen wieder die Modulus-Bässe benutzt. Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen.

    Aber um zum Thema zurückzukommen: Ich hatte schon vor ein paar Jahren mal bei Gitarre&Bass nachgefragt, ob es einen Vertrieb in Deutschland für die Bässe gibt. Zwar hatten bestimmte Firmen dies vor, wurde aber nie realisiert (aus welchen Gründen auch immer).
    Aber solange auf der Homepage von Modulus nichts anderes steht, wird der Fleabass auch weiter hergestellt.
    Ebay oder direkt aus USA bestellen ist natürlich eine Idee, da fehlt aber meist die Antestmöglichkeit (bei ebay kann es das schonmal geben, allerdings). Und das sollte man vorher schon machen.
    Wie schon erwähnt, gibt es in Holland, der Schweiz und in Belgien "offizielle" Modulus-Händler, da würde sich, je nach eigenem Standort, ein kleiner Bassurlaub mal lohnen, glaube ich.
     
  11. -Thomas-

    -Thomas- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 13.09.06   #11
    Also, wie schon gesagt wurde, ich hab meinen für 1200 auch über E-Bay geschossen. Und bei mir hieß es damals auch -United States Only-, aber nach ein paar E-Mails kamen wir doch ins Geschäft ;) Hab ihm damals einfach nen bestätigten Scheck geschickt, was natürlich ein gewisses Risiko ist, aber von der Kostenseite her wesentlich günstiger als ne Überweisung, und wie man sieht, hat bei mir alles reibungslos geklappt... Was natürlich keine Garantie ist, aber die Chance konnt ich mir einfach nicht entgehen lassen.

    Zum Instrument an sich: wenn ich mir deine Sammlung so anschaue, ist der Modulus wirklich das absolut passende Instrument. Du wirst mit ihm niemals irgendwelche Probleme mit Saitenlage, Hals oder sonstigen Sachen haben, den Graphithals musst du einmal richtig einstellen, und dann hält er bis in die Ewigkeit. Der Sound ist wirklich durchsetzungsstark, wenn man will mit extrem vielen Höhen und hammertiefen Bässen (der OBP-1 ist von seinen Frequenzbereichen her recht extrem ausgelegt) und kann auch richtig schön knurren. Natürlich musst du auch bedenken, dass der Modulus nicht unbedingt das flexibelste Arbeitstier ist, da er eben seinen markanten Sound und den kannst du auch nicht verbergen. Du wirst selbst bei aller Dynamik im Spiel nie diese warmen Töne eines Jazzbass oder den ultraknurrigen Slapsound eines Stingrays hinbekommen, da der Graphithals immer ein wenig "steril" klingt, dafür hast du einen ausgewogenen und präzisen Sound über das gesamte Griffbrett. Also wie gesagt, der Modulus ist keine Allzweckwaffe, du musst wissen, was der Bass kann und seine Stärken nutzen, dann wirst du richtig glücklich damit, ich möcht ihn nicht mehr hergeben. Und da du sowieso nen 60er Jazz Bass schon dein Eigen nennst (auf sowas bin ich auch schon lange scharf ;) ), sollte der Modulus die perfekte Ergänzung sein.

    Edit: Ach ja, ist mir noch eingefallen: du solltest dir den Modulus wenn möglich mit dem Aguilar OBP-1 Preamp holen, der klingt um Welten besser als der serienmäßige Bartolini!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping