MOXF: Livin' On A Prayer Sounds

  • Ersteller Avantasian
  • Erstellt am
Avantasian
Avantasian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.10.18
Registriert
03.05.14
Beiträge
11
Kekse
0
Hallo,

wir spielen diesen Bon Jovi Klassiker in meiner Cover Band.
Ich bin aber mit meinen selbst gebastelten Sounds nicht wirklich zufrieden und wollte euch deshalb um etwas Input bitten hinsichtlich von Sounds und Effekten, die man probieren könnte.

Im wesentlichen besteht der Song denke ich aus 4 verschiedenen Sounds:

Intro: Synthstrings

Intro, Stophen und Bridge: "Big Synth-Layer": ... ???

Strophen: "Staccato-Synth Sound": ...???

Chorus: Glockenähnlicher Layer-Sound, klingt für mich stark nach nem DX7

Wäre froh, wenn ihr mir mit euren Ideen ein wenig auf die Sprünge helfen könntet.

Gruß
Jonny
 
Eigenschaft
 
Avantasian
Avantasian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.10.18
Registriert
03.05.14
Beiträge
11
Kekse
0
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Ganz normales Stringensemble was im Volumen eingefadet wird.
 
Martman
Martman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
14.09.05
Beiträge
5.069
Kekse
22.897
Ort
Hamburg
Chorus: Glockenähnlicher Layer-Sound, klingt für mich stark nach nem DX7
Klingt für mich nach Yamaha DX7, ROM #3A (nordamerikanische Werkssounds) Nr. 27 "TUB ERUPT". Ein gerade, aber nicht nur in nordamerikanischen Produktionen seinerzeit gnadenlos totgenudelter Sound (Band Aid – "Do They Know It's Christmas", Bryan Adams – "Christmas Time", Meat Loaf & Brian May – "Heroes", Howard Jones – "What Is Love", Harold Faltermeyer – "Top Gun Anthem" etc.). Wahrscheinlich Nr. 3 der meistgenutzten und klischeehaftesten DX7-Sounds überhaupt nach "E.PIANO 1" und "E.BASS 1" (vielleicht Nr. 4 nach "FRETLESS 1").


Martman
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Soultosqueeze
Soultosqueeze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.22
Registriert
21.10.06
Beiträge
294
Kekse
85
Hallo zusammen,

ich hole das hier mal aus gegebenem Anlass aus der Versenkung vor:



Der Staccato-Synth im Vers (ab circa 1 Minute) - was liegt hier eurer Meinung nach zu Grunde? Ich habe schon geschaut, welche Synths David Bryan vermutlich für LOAP verwendet hat. Anscheinend: Memorymoog, Prophet 2000 und DX7. Zeitlich kommts auch hin (Song kam '86 raus, Synths '82; '83; '85;). Ganz klar wird es aber nicht, da er diese teilweise Live verwendet hatte und mir zumindest nicht klar wird ob auch im Studio.

Wie der Sound an sich aufgebaut ist, ist auch relativ simple (Filter nicht ganz geöffnet, Attack etwas anheben, kurzer Release, Lowcut). Ich hatte jetzt schon mit einigen Synthbrass' rumprobiert (VST: Prohpet-5, Matrix, OBX) - allerdings habe ich oftmals diesen "brassigen" Grundcharakter. Im Mix hört das sicher keiner.
Was denkt ihr, was das sein könnte? Eher etwas digitales? z.B. DX7 oder in die Ensoniq SQ-80 richtung?

Vielleicht liest es ja einer und hat eine Idee :). Gruß Michael
 
skey68
skey68
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
19.05.08
Beiträge
1.295
Kekse
3.118
Ich hatte dafür immer eine simple Sawtooth-Wellenform mit perkussiver Hüllkurve verwendet - das wirds wohl auch im Original sein, denke ich.
Hier ganz gut zu hören, wobei meine Version noch perkussiver war...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Soultosqueeze
Soultosqueeze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.22
Registriert
21.10.06
Beiträge
294
Kekse
85
Danke dir - die Karaoke-Version hatte ich mir auch mal angehört. Finde die Plattform für ein grundsätzliches Verständnis sehr geil. Gerade der Gesamtmix ist oftmals gut (welche Tracks machen was, was ergibt welches Gesamtklangbild etc.). Oder auch für neuere Produktionen, wo man nicht mehr nachvollziehen kann, was wirklich verwendet worden ist. Allerdings merkt man vereinzelt doch, dass es "nur" näherungsweise hinkommt. Hier hört man meines Erachtens z.B., dass ein einfacher romplerartiger Streicher-Klang verwendet worden ist, während es im Original definitiv etwas synthetisches ist (inkl. kürzerer Releasezeit, weniger Hall und weniger High-End im EQ bzw. reduzierterem HP-Filteranteil).

Die Variante mit einer simplen Sawtooth werde ich mal ausprobieren :)!
 
skey68
skey68
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
19.05.08
Beiträge
1.295
Kekse
3.118
Damits etwas fetter wird, eventuell noch eine pulsweitenmodulierte Pulswelle drunterpacken…
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben