Multicore auf Klinkenbasis mit Digital-Übertragung?

von -do_john_86-, 19.02.05.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.02.05   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe das Problem, dass ich meinen PC für Büro-Arbeiten und Home-Recording/Musik nutze. Dadurch ist mein Rechner leider nicht mitten im Geschehen, sondern steht schön säuberlich unter meinem Schreibtisch.

    Jetzt suche ich eine Möglichkeit, die Anschlüsse (S/PDIF, LineIn, Mikrofon) von der Rückseite meines PCs absolut störungsfrei schön an der Wand entlang gelegt in die Mitte meines Raumes - wo das Mic und der AMP steht - zu führen.

    Wie gesagt: ich muss nebenbei in dem Raum auch noch arbeiten und wohnen, da bleibt mir nichts anderes übrig, als das Kabel zwangsläufig auch einpaar Meter an einem Starkstromkabel entlang zu führen. Bei ELV gab es mal soeinen Lichtleiter-Bausatz, wo man 2 voneinander getrennte Audio-Signale störungsfrei über bis zu 100 Meter führen konnte - nur möchte ich gerne ein Fertiggerät.

    Gibt es welche mit einem ähnlichen Problem? Wie habt ihr das gelöst? Ich stelle mir eine Mini-Multicore vor...

    mfg. Jens
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 22.02.05   #2
    MIC / Line über DI Box symmetrieren.

    S/PDIF ist ja bereits digital. Somit würde ich dies einfach verlängen.
    Ich gehe mal davon aus dass das S/PDIF auf Cinch geführt ist, dann gibts in jedem Elektronikmarkt Wandler auf optisch und zurück.
    Eine sinnvolle Lösung hängt halt von deinem Budget ab. Wie üblich....:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping