Musikbox selbstbau

von Sonöar, 09.03.08.

  1. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.03.08   #1
    moin,
    ich bin neu in diesem gebiet und bin hier weil ich mir eine "mucke-, oder partybox" bauen will.

    Das grundprinziep:

    Autobatterie mit Autoradio in einem kasten mit Speakern, man kann musik hören und party machen, überall ohne steckdose

    so ich habe mir schonmal eine gebaut, aber dann ist mir die autobatterie ausgelaufen und es war die ganze kiste kaputt, außer die boxen, die sind verschont geblieben.
    Also ich habe mir 2 Zimmerlautsprecher besorgt und die auseinander genommen, das gehäuse fürdie Box neu gebaut und alles verkabelt und festgemacht, da die lautsprecher von einer stereoanlage waren, war eine frequenzweiche für hoch/tieftöner schon eingebaut, die ich dann einfach übernommen habe. funktioniert auch gut.
    da der tieftöner eher ein mitteltöner ist und wenig bass abkann wollt ich mir einen 10" Speaker(o.Ä.) bestellen und den dazubauen.

    nun meine frage, was brauch ich für die Frequenzweiche, sie soll nur den Tieftöner von dem rest trennen damit die tiefen nicht mehr auf den mitteltöner gehen.

    das ganze klingt trotz keiner berechnung des platzes oder sonstigen boxenbaukenntnissen echt gut(wie gute lautsprecher klingen müssen weiß ich, ich bin hobbymäßig tontechniker und habe auch ein Paar Elac's als Studiomonitore) solange der kasten geschloßen ist, wenn man den deckel öffnet klingts total lasch, aber der ist ja zum hören zu.
    Also für Parties im freien völlig akzeptabel, nur halt nich genug lautstärke

    [​IMG]

    edit: achso, die lautsprecher die ich jetzt habe, haben ca. 30 Watt und sind dafür echt laut im freien, hätt ich selber auch nicht gedacht
     
Die Seite wird geladen...

mapping