Musikstil?!

von floh93, 17.02.07.

  1. floh93

    floh93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #1
    Hallo!

    Ich habe ein (wie ich finde) ziemlich schweres Problem:
    Ich möchte gerne eine kleine Band gründen. Ich selbst spiele Klavier (Keyboard) und Saxophon. Ich hätte einen Drummer, der auf jedenfall mitmachen würde. Das problem ist, das ich mir über den Musikstil unsicher bin. Ich höre selbst Rock und Jazz gerne, würde aber gerne mit dem Saxophon mitspielen, da ich das eigentlich lieber hab als das Klavier. Eine kleine Combo wäre also ideal. Allerdings würde mir bei spielen dann ein bisschen das Gitarren-Rock Feeling fehlen. Gibt es einen Musikstil (oder Bands), der/die Rock und Jazz verbindet/n?

    Ich hab nochne zweite Frage:
    Wenn man eine Band gründet, kann man dann einfach sagen: Ich singe jetzt!, oder sollte man als Sänger schon sowas wie gesangsunterricht haben, oder zumindest in einem Chor singen?

    Danke im voraus,
    floh
     
  2. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 18.02.07   #2
    zur 1. Frage:
    mach doch Funk, da kannst du sogar noch Orgel mit einbauen. allerdings spielt die Gitarre da nicht unbedingt DIE Hauptrolle. kannst ja alternativ ne völlig neue Stilrichtung erfinden :D
    Beispiele: James Brown, Maceo Parker

    zu 2.:
    es gibt viele (erfolgreiche) Sänger, die noch nie nen Gesangslehrer von nahem gesehen haben. wie gut du deine Stimme im Griff hast bzw. selbst in den Griff bekommst, musst du selbst herausfinden.

    Tip: für Funk muss man nicht sooo gut singen können ;)
     
  3. Little Beast

    Little Beast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Marburg (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 18.02.07   #3
    Huhu Floh ..

    In der Tat lässt sich ein Saxophon gut in manche Rocksachen einbauen. Ein Besiepiel hierfür sind z.B. "Bruce Springsteen & The E-Street-Band" oder "Supertramp". Ich habe auch mal in einer Band gespielt, die einen Saxophonisten als Gastmusiker hatte, das Ganze ging so in Richtung Bluesrock. Hab einfach Mut, probier was Neues! Wenn du Bock drauf hast, baue einfach jazzige Elemente in deine Musik ein. Mehr als scheiße klingen kann es nichts, es gibt keine festen Regeln, was das angeht. :)

    Zur zweiten Frage: wenn du eine Band gründest, hast du sowieso die Narrenfreiheit und kannst dir aussuchen, was du sein möchtest. Im Grunde brauchst du dafür keinen Gesangsunterricht (der natürlich hilfreich sein kann, das hängt ganz vom persönlichen Maßstab ab und wie ernst man die Sache nimmt; manche Leute sind natürlich einfach Naturtalente). Deine Bandkollegen werden dir schon sagen, wenn's scheiße klingt, keine Sorge. ^^
     
  4. Jonny Walker

    Jonny Walker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    10.08.11
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    422
    Erstellt: 18.02.07   #4
  5. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.02.07   #5
    Jazz und Rock zusammen, das ist Fusion, wobei es mir eigentlich schon fast wie eine Regel vorkommt, dass jeder der in einer Fusion-Band spielt ein abartiger Virtuose auf seinem Instrument ist, nur mal so nebenbei erwähnt. Jazz und Rock verbinden sollte aber wirklich nicht so das Megaproblem sein, einfach der Kreativität freien lauf lassen dann geht das schon.
    by the way wenn man versucht Metal mit Jazz zu verbinden wie ich es schon einige Male probierte wird das ganze aber recht tricky:D
     
  6. bfb

    bfb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #6
    oder wie wärs mit ska punk ;)
     
  7. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 18.02.07   #7
    Hey Floh!

    Spielt doch einfach wie euch der Schnabel oder die Finger gewachsen sind und schert euch einen dreck um die Frage, welchen Stil Ihr fahrt. Solang es sich cool anhört kümmerts eh kein Schwein.

    Grusz,
     
  8. Pyriander

    Pyriander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 18.02.07   #8
    Ansonsten schmeiß ich mal Blues/ Bluesrock in den Raum, super tolle Sache für die Besetzung, kann man ja auch beliebig jazzy machen
     
  9. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 19.02.07   #9
    Ich sage nur "Voodoo Glow Skulls" (such einfach mal bei google oder youtube) - ich denke das sollte deine Fragen beantworten ;)

    Gruß
     
  10. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 19.02.07   #10
    Ska ellemente sind sicher keine schlechte Idee, aber das ist wahrscheinlich schon etwas ausgelutscht. Man kann mit nem Sax priema Sachen machen (in allen Musikrichtungen), wenn man sich ein wenig mit der Theorie auskennt.
    Auch sehr nett sind da die alten Iggy Pop & the Stooges Sachen, auch wennd das teilweise sehr lärmend ist ;)
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 19.02.07   #11
    Wieso suchst du nach dem Musikstil zuerst?
    Mach doch einfach drauf los und schau was passiert. Musikstile sind nichts festes oder klar definiertes.
    Und nicht du musst dich einem Musikstil anpassen sondern der Musikstil findet dich!
     
  12. benner

    benner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    546
    Erstellt: 20.02.07   #12
    :great: :great: :great: Würde ich so unterschreiben.
     
Die Seite wird geladen...