Musima MW-8 vollmassiv?

von Ulrich, 31.03.06.

  1. Ulrich

    Ulrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe von einem Berliner Musikhandel via Internet eine Musima MW 8 erstanden.
    Diese wurde als vollmassiv beworben, Decke Fichte, Zargen, Hals und Boden Mahagoni massiv. Der UVP sollte über 600.- Euro betragen, ich habe diese Gitarre für 378,- Euro gekauft. Frage nun: kann mir jemand bestätigen, daß dieses Modell vollmassiv ist und wie ist es generell zu bewerten? Die Modelle MW 50, 61 und 71 tauchen ja ab und an auf, diese haben ja nur eine massive Decke. Von dem Modell MW 8 habe ich noch nirgendwo etwas gelesen.
    Da ich ein Rückgaberecht habe, möchte ich die Giarre nur behalten, wenn sie mir spieltechnisch und vom Klang zusagt und natürlich vollmassiv ist.
    Wer kann dazu etwas sagen?
    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!
    Viele Grüße
    Ulli
     
  2. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 31.03.06   #2
    Hallo Ulrich,

    das kannst Du leicht selbst feststellen. Besorg Dir einen Zahnarztspiegel.
    Die Innenseiten müßten die gleiche Struktur aufweisen wie die äußeren.
    Gerade bei Fichte läßt sich das leicht erkennen.
     
  3. Ulrich

    Ulrich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #3
    Hallo History,
    Dein Tip ist gut, aber nur auf die Decke anzuwenden. Mir geht es um die Zargen und den Boden - mmh, da müßte ich vielleicht mal den Knopf abmachen und die Bohrung begutachten?
    Weiß jemand näheres über die MW-8, oder besitzt einen Prospekt?
    Viele Grüße und danke im Voraus
    ulli
     
  4. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 02.04.06   #4
    ne, geht schon, den Boden sieht man ja durchs Schallloch. Sperrholz ist ja durch eine glatte, strukturlose Oberfläche eindeutig zu erkennen.
    Leider weiß ich auch sehr wenig über Musima. Ich habe letztes Jahr auf einem Flohmarkt eine Schlaggitarre erworben. Identifizieren konnt ich die nur
    weil zufällig ein ähnliches Modell bei Ebay angeboten wurde.( Allerdings nur den Hersteller, die Typenbezeichnung weiß ich auch nicht.)
     

    Anhänge:

  5. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 31.05.06   #5
    Mhmm, hab jetzt nicht so viel gefunden hier über musima, außer das es die wohl nicht mehr gibt... hab aber mal eine akustik mit nem klinene korpus angespielt, ne alte, und mein lieber schlli, die hat ja nen klang,.... kann man die dinger noch irgendwo erwerben oder kosten die nen vermögen?? Vielen dank!
     
  6. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 01.06.06   #6
    Wieso? Sperrholz besteht doch nur aus mehreren Schichten massiven Holzes, die miteinander verleimt sind. Wie willst du an der Struktur der obersten Schicht erkennen, ob darunter noch weitere kommen oder ob es ein massives Brett ist?
     
  7. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 01.06.06   #7
    Hallo whir

    ...ganz einfach: man schaut sich die Struktur (Maserung) auf der Außenseite an und vergleicht sie mit der auf der Innenseite;)
    ist das gleiche Prinzip wie bei der Decke
     
  8. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 01.06.06   #8
    Das war nicht meine Frage.
     
  9. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 02.06.06   #9
     
  10. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 05.06.06   #10
    Ich wollte durch mein Zitat andeuten, dass die Frage als eine Kritik an deiner Aussage, man könne Sperrholz an der "strukturlosen, glatten Oberfläche" erkennen, gemeint war. Ich weiß nicht, wie es anderen Usern dazu geht, ich finde das nicht im geringsten einleuchtend, eher im Gegenteil.
     
  11. Ulrich

    Ulrich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.06   #11
    Hallo zusammen,
    ohne in die laufende Diskussion einzugreifen, hat mir ein Musima-Eigner, der ein ähnliches Modell sein Eigen nennt, bestätigt, daß die MW-8 tatsächlich vollmassiv ist. Außerdem läßt sie sich äußerst gut bespielen, hat einen sehr ausgewogenen Klang und ist perfekt verarbeitet (meine eigenen Erfahrung / Meinung).
    Somit habe ich wohl eine der letzten, vollmassiven, neu erstanden.
    Viele Grüße
    Ulli
     
  12. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 06.06.06   #12
    Hallo Ulli,
    wär schön, wenn Du Bilder reinstellen könntest.
     
Die Seite wird geladen...

mapping