Muss ich einen Bass, den ich 4 Monate in den USA nach Kauf benutzt habe ...

von Knup, 12.02.08.

  1. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 12.02.08   #1
    Muss ich einen Bass, den ich ca.4 Monate in den USA nach Kauf benutzt habe td. bei Rückreise nach Deutschland verzollen und versteuern

    sprich ich reiße im mai da hin und kauf mir den bass recht schnell und spiel den die ganze zeit oder auch nicht .. muss ich denn dann bei meiner ruckreiße ende september versteuern und verzollen .? wenn ja auf wieviel wurd sich das circa belaufen?
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 12.02.08   #2
    Hallo Knup,

    bei den Gitarristen habe ich in den FAQ einen tollen Beitrag von Bierschinken dazu gefunden: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/223014-sonstiges-import-zoll.html

    Falls Du den Bass verzollen musst, kannst Du also mit gut 20% rechnen.

    Wie das mit einem "Gebrauchtinstrument" ist, weiß ich nicht. Das kann Dir wohl deine zuständige Zollstelle sagen. Es könnte darauf ankommen, "wie gebraucht" dein Instrument nach 4 Monaten ist.
    Heißt: Wenn Du so gut wie nie spielst und alle Folien noch drauf sind, ist der Bass auch nach 4 Monaten noch neu. Sind mittlerweile Spielspuren auf dem Pickguard kann man den Bass nicht als Neuinstrument einstufen.

    Lies dir den Link durch und frag notfalls dein Zollamt ...

    Gute Reise :)
    Andreas
     
  3. Knup

    Knup Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 12.02.08   #3
    danke =)
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.02.08   #4
    Gebraucht oder neu ist egal, du führst eine Ware in den europäischen Wirtschaftsraum ein, deshalb zahlst du Zoll und Mehrwertsteuer. Sind insgesamt 22,5%. Es ist natürlich davon auszugehen, dass du denn Bass sehr günstig privat erworben hast und eine entsprechende Quittung vorweisen kannst. Keep it real. :cool: Wenn nicht wird der Bass geschätzt, das kann gut oder das kann schlecht ausgehen. Tipp, die beim Zoll haben auch Internet. ;)

    Um keinen Zoll und keine Mwst. bezahlen zu müssen, müsstest du nachweisen können, das du das Instrument bereits bei deiner Einreise dabei hattest, das weis ich aber nicht genau.

    Gruesse, Pablo
     
  5. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 12.02.08   #5
    ich würde ihn einfach so als gepäck mitnehmen... rechnung etc.. schickst dir einfach selber per post... somit kann dir keiner nachweißen ob du den jetzt mitgebracht hast oder da gekauft hast.. ich hatte schon öfter ne akustik gitarre mit im flieger und da wurde nie gefragt ob ich die jetzt gekauft habe oder obs meine is...
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.02.08   #6
    Wer das Risiko liebt. Der Staat findet es ziemlich scheiße, wenn man versucht ihn zu betrügen. Ich würd es lassen.

    Gruesse, Pablo
     
  7. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 12.02.08   #7
    naja dazu muss er erstmal von ausgehen, dass ich ihne betrüge ;)... naja gut bevor man zitternd durch den zoll läuft sollte man dann doch lieber verzollen... aber im prinzip kann mans einfach als handgepäck mitnehmen - hatte mal was von ausfuhr angaben gehört, dass man das irgendwie angeben muss wenn man waren mit ins ausland nimmt aber da kann man sich auch blöd stellen... wie gesagt ich hatte bis jetzt noch keinerlei negativ erfahrungen in der hinsicht und ich hab öfter ne klampfe im urlaub dabei (ist aber auch immer meine eigene von zu hause)...
     
  8. Knup

    Knup Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 12.02.08   #8
    ja das hatte ich mir auch gedacht ich wollte nen schrott bass mitnehmen und den dann da eintauschen aber da das anscheinend illegal ist werde ich das nicht machen und ich möchte uach keine beihilfe dazu.

    mit dem selbst schicken ist das jetzt auch illigeal oder wie muss ich das verstehen?
     
  9. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 12.02.08   #9
    damit meinte ich nur die rechnung, dass die net in deinem gepäck rumliegt... wollte dich hier aber auch nicht in die illegalität drängen :)... bin nur von ausgegangen dass sich eh keiner für intressieren wird... aber im endeffekt isses besser gleich zu sagen: hab was zu verzollen als dann 3 stunden beim zoll zu sitzen und zu zu schaun wie die dein gepäck zerlegen :)

    anyways ich reg mich auch jedesmal auf wenn einer bei ebay ausm ausland denkt er tut mir nen gefallen wenn er mir die ware als geschenk schickt und den wert mit 20$ angibt und ich dann beim zoll antanzen darf und mich rechtfertigen muss -> aber des is wieder n andres thema :D
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 12.02.08   #10
    Hallöli,

    Du kannst natürlich "einfach am Zoll vorbei gehen".
    Das ist aber Hinterziehung. Bei jedem Grenzübertritt innerhalb der EU (auch 2 Monate später auf dem Weg nach Österreich oder den Niederlanden) könntest Du übrigens gefragt werden, wo der Bass her ist! Kaufbeleg, ggf. Zollbescheinigung. Nicht nur der deutsche Zoll kann dich erwischen / dran kriegen.

    Die Methode mit dem alten Schrottbass hat zwei Nachteile.
    Ein "alten Fender Schrottbass" könnte mehr wert sein als ein neuer. :D
    Zudem wird man notieren, was auf der Kopfplatte steht (evtl. Seriennummer). Gefälschter Fender Aufkleber kommt beim Zoll auch nicht gut ...
    Wenn Du dann den neuen Bass statt dem alten einführst, kommt zu der Hinterziehung Betrug (mit Vorsatz) hinzu! Dadurch fällt die Strafe noch größer aus ...

    Es wäre ja vielleicht möglich, den Bass laut Quittung "gebraucht" zu kaufen?! Vielleicht lässt sich der Ladeninhaber auf eine entsprechende Quittung ein. Produktionsdatum Mai 2008 käme dann aber schlecht. Es sollte schon einer von 2007 sein.

    Gruß
    Andreas
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Also mit Ausdruck einer beendeten eBay Auktion beilegen hab ich bereits gute Erfahrungen gemacht. Das haben sie so akzeptiert. Verkäufer war eine Privatperson.

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping