Myth-Buster: Russen-Röhren

von Kingsgardener, 21.03.07.

  1. Kingsgardener

    Kingsgardener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    214
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Hi,
    habe schon mehrfach gehört, dass inzwischen ein extrem hoher Prozentsatz der Röhren die gefertigt werden, allesamt von einer Russischen Firma stammen (Sovtek?) und von Fender, Mesa, Marshall etc nur umgelabelt werden. Wenn das der Wahrheit entspräche würde man ja deutlich günstiger zb. an die teuren Mesa-Röhren rankommen.
    Kann einer vllt (fundiert) Licht ins Dunkel bringen?
    -dankschö
     
  2. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 21.03.07   #2
    Ich bin mir da nicht ganz sicher. Aber soweit ich weiss hat jeder Amphersteller mehr oder weniger nen andren lieferanten. Bei Mesa wars glaube ich JJ (heute aber anscheinend nur noch billige Chinesen-Röhren). Meistens variiert es aber zwischen JJ, Sovtek, Sylvania wenn ich mich nicht irre, alle angaben ohne gewähr.
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 22.03.07   #3
    doch ist definitiv so!es gibt nur noch ein paar röhrenfabriken auf der welt,unter anderem z.b.sovtek in russland.
    kaufst du jetz die teureren mesa-röhren sind das z.b. afaik umgelabelte JJs (tschechien) ausgesucht nach ruhestromwerten für das fixed-bias der mesa-amps.

    auch tad selektiert nur....oder tube-town.
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 22.03.07   #4
    yep,
    es ist wahr, daß es nur noch eine handvoll röhrenhersteller auf der welt gibt + alle anbieter ihre röhren von denen beziehen.
    allerdings ist auch sovtek nur ein label/handelsname - genau wie electro harmonix, groovetubes, tubeampdoctor etc.
    und - "billig" sind die röhren im einkauf alle - nicht nur die china-röhren.

    die unterschiedlich hohen preise werden von den anbietern mit unterschiedlich aufwändigen prüf- und selektionsverfahren erklärt/gerechtfertigt.

    die amp-hersteller (mesa, marshall etc.) behaupten, daß ihre röhren speziell für die anwendung in ihren amps getestet und selektiert werden und deswegen entsprechend teuer sind.

    angeblich fertigt die firma groovetubes seit einiger zeit wieder einige wenige röhrentypen in den usa - ich weiß aber nicht ob das stimmt...

    cheers - 68.
     
  5. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 22.03.07   #5
    Also die Röhren Hersteller gehen wie folgt vor (ich weiß das von Ei Röhren, da dort die Tante meiner Frau in der Endprüfung gearbeitet hat):

    Die Röhren mit den "besten" Werten wurden in den Export geleitet. Die fürs Inland und mit dem Ei Label versehenen, waren die nicht so guten. Die Tante meiner Frau war eben eine von denen, die das zu entscheiden hatten.

    Heute wird das kaum anders laufen. Wenn Sovtek, oder egal wer, Mesa beliefert, dann wissen die natürlich, welche Werte der Auftraggeber bevorzugt. Im Idealfall muß Mesa gar nicht erst großartig selektieren, sondern hauen nur ihren Stempel drauf, falls das auch nicht schon der Röhrengersteler erledigt. Ist ja kein großer Akt so ein Stempel. :o

    Was die Chinakracher angeht, sollen die sich gewaltig in der Qualität verbessert haben. Nicht alles was aus China kommt ist schlecht. Vieles ja, aber nicht alles. Man hat ja heute auch kaum noch alternativen. Und wer weiß wie lange Röhren noch hergestellt werden?! Aber das ist ein anderes Thema.
     
  6. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 22.03.07   #6
    die letzten Röhrenwerke:

    Reflektor (Russland): Sovtek & Svetlana[der Name wurde aufgekauft), ElektroHarmonix,und eine Marshallröhren...auch bei Tubetown zu haben...

    SED (Russland-St. Petersburg): Winged C-SED(Svetlana Electronic Devices)...die echten Svetlanas...früher Marshallröhren

    JJ (CSR) - Mesa,JJ,Tubetown,EuroTubes etc...

    Ei (Jugoslavien) - nach dem Konflikt in den 90ern noch immer geschlossen, zur Zeit keine Produktion

    Shenguang (China) - der ChinaKracher...GoldenDragons etc...

    RFT (DDR) - Anfang der 90er geschlossen - RFT,Siemens,Phillips,Brimar,Mullard,RSD,Telefunken (im Auftrag unter Labels...vorallem EL34 und ECC83 Röhren)

    Tungsram (Ungarn) - angeblich stellen die noch Röhren her...hab aber leider noch keine Vertrieb gefunden der die führt...

    Groove Tubes (U.S.A) - labelt Röhren anderer Hersteller, stellt seit letzten Jahr aber auch wieder Kopien der Black-Plates in einem Werk in den USA wieder selbst her...speziell für Fender!!!

    mehr fällt mir gerade nicht ein... für genaue Röhren Infos empfehle ich Frihu und Onkel Jogies Röhrenbude!
     
Die Seite wird geladen...

mapping