Mythos WU - Epizentrum

von GreenHouseEffect, 08.06.08.

  1. GreenHouseEffect

    GreenHouseEffect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 08.06.08   #1
    Epizentrum

    Ich bin im Epizentrum
    Meiner Gefühle angelangt
    Mutlos auf den Beinen
    Kraft die es verlangt
    Werde ich nie wieder
    Aufbringen können
    Ich sing die Lieder
    Die wir uns einst gönnten

    Soll ich laufen
    Oder bleib ich hier stehen
    Ich erblicke dich
    Und möchte zu dir gehen
    Deine Pracht erfassen
    Ich will dich nicht verlassen
    Aber du nimmst mich nicht wahr
    Du bist nicht erreichbar

    Die aller größten Sterne
    Ziehen intensiv an
    Aber das Licht trügt
    Illusion zog mich in Bann
    Ich wollte an anfassen
    Die Schönheit einer Blüte
    Du hast mich verlassen
    Mit dir schwand meine Güte

    Soll ich laufen
    Oder bleib ich hier stehen
    Ich erblicke dich
    Und möchte zu dir gehen
    Deine Pracht erfassen
    Ich will dich nicht verlassen
    Aber du nimmst mich nicht wahr
    Du bist nicht erreichbar

    Denn zwischen uns
    Fließt ein Fluss
    Von aller höchster Mächtigkeit
    Beim Anblick seines Stromes
    Macht sich Zweifel in mir breit
    Es ist ein Dilemma
    Hoffnungslosigkeit
    Ich kann ihn nicht durchschwimmen
    Der Weg ist viel zu weit

    Soll ich laufen
    Oder bleib ich hier stehen
    Ich erblicke dich
    Und möchte zu dir gehen
    Deine Pracht erfassen
    Ich will dich nicht verlassen
    Aber du nimmst mich nicht wahr
    Du bist nicht erreichbar


    Wie ihr sicherlich erkannt habt, wird der Protagonist von dem Liebespartner verlassen, welcher eine in Trauer getränkte Ruine hinter sich lässt.
    Der Text ist selbstverständlich aus Erfahrung geschrieben, Hermann Hesse hatte es mit seinem Buch Siddharta bereits erklärt, wie sinnlos es sei über unbekanntes zu schreiben.

    Wäre nett, wenn ihr die Zeit finden würdet mit eine konstruktive Kritik zu geben, hab schließlich eine ganze Stunde an diesem Text gesessen ;)
     
  2. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 12.06.08   #2
    Es sind durchaus gute Ansätze, streckenweise klingt es ganz passabel, aber so richtig packt es mich nicht. Irgendwie fehlt der Zusammenhang, die überzeugende Idee, die den Text aus der Masse der Liebeskummerlyrikversuche heraushebt. Einige Wörter wirken unpassend, zu pathetisch. Der Refrain erscheint mir wie die Wiederholung einer eher banalen Strophe. Speziell der Schlußreim einer unbetonten auf eine betonte Silbe kann mich nicht überzeugen.

    Vielleicht kannst Du eine zentrale Idee weiter ausbauen, einen wirklich packenden Refrain erstellen. Das Motiv der Unerreichbarkeit ragt schon hervor, aber auch die erwähnte Ruine, das emotionale Erdbeben wäre ein lohnenswerter Ansatz.

    Ein guter Text kann durchaus länger als eine Stunde benötigen - mitunter brauchen die Ideen eben eine gewisse Reifezeit.
     
  3. Tinitus

    Tinitus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    7.027
    Erstellt: 12.06.08   #3
    Ich finde, der Text klingt ein bisschen nach "Reim Dich oder ich fress Dich".
    Was Benno unpassend nennt, wirkt auf mich teils sogar komisch.
    Und das ist bei dem Thema ja eigentlich komplett unangebracht.
    Um es mal konkret zu machen: Bei Ausdruecken wie "hohe Mächtigkeit" oder "eine in Trauer getränkte Ruine" kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.
    Da solltest Du Dich nochmal in Ruhe hinsetzen und ueberlegen, ob die Bilder und Wortkombinationen so Sinn ergeben und das rueberbringen, was Du ausdruecken willst.
     
  4. GreenHouseEffect

    GreenHouseEffect Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 13.06.08   #4
    Hey Leute
    Bin wirklich dankbar für eure Meinung und habe mir selbstverständlich Gedanken aufgrund eurer objektiven Meinung gemacht. Ich habs mir heute noch einmal durchgelesen, allerdings nicht spät in der Nacht in einer fragwürdigen Verfassung und komme tatsächlich ebenfalls zum schmunzeln.
    Bin leider Gottes noch ziemlich unerfahren was Songwriting angeht, aber werde mir eure Vorschläge zu Herzen nehmen.
    L.G
    Habe noch einen anderen Text parat, falls ihr interessiert wärt ;)
     
  5. Tinitus

    Tinitus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    7.027
    Erstellt: 14.06.08   #5
    Najo, unsere Meinung ist natuerlich auch subjektiv, in einem Gothic forum wuerden genau die gleichen Formulierungen vielleicht auf Begeisterung stossen. ;)
    Immer her mit Deinem Kram, irgendwer wird immer antworten. :)
     
  6. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 16.06.08   #6
    Hi GHE
    nee, gefällt mir auch nicht so richtig.
    Klingt ziemlich aufgeblasen, ist aber mMn ein wenig blutleer. Eher so wie Schlager-"lyrik".
    Wenn du aus eigener Erfahrung schreibst, dann würde ich sagen: Glückwunsch, du bist drüber weg!
    Denn echte Gefühle klingen irgendwie anders.
    Da ist mir zuviel Kopf(schmerz, wegen der Reimfindung) und zuwenig Herz(schmerz) drin.
    Grüße
    willy
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 18.06.08   #7
    Hi GHE,
    wenn Du noch nicht so erfahren im songtexte schreiben bist, findest Du möglicherweise einige Hinweise und Lesenswertes im workshop lyrics (link in meiner Signatur).

    Ansonsten ist es immer gut, einen Text "sacken" zu lassen und dann mit etwas Abstand noch einmal anzuschauen. Dabei fallen einem natürlich dann auch Sachen auf, die nicht so optimal sind. Das ist völlig normal. Dein Text ist ein erster Entwurf mit guten Passagen, aber auch mit Dingen, die noch nicht so gut durchgearbeitet und gelöst sind. Auch das ist völlig normal.

    Geh noch mal über Deinen Text, wenn Dir danach ist und/oder poste einen anderen.

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping