Nach dem Besuch im Musikgeschäft [Switchblade, Valveking, Zentera,Zen, Parker,Framus]

von bayerman, 19.01.08.

  1. bayerman

    bayerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 19.01.08   #1
    Hallo,

    heute stattete ich dem Kufsteiner Musikhaus einen Besuch ab...

    Ich ging in den Shop, er hatte nur ausgesuchte Waren, Framus, Peavey, Randall, Fender, VOX, H&K und paar Marshalls...ganz nett.., und fragte ihm, was er von einem Zenamp halten würde und er war der Meinung, dass er sehr laut rauschen würde und bei High-Gain Sachen durch das Rauschen nicht toll klingen würde... Natürlich sagte ich ihm nicht, dass ich für 560€ den Zenamp Combo und das Z-Board bekommen würde...

    Danach fragte ich ihn die ultimative Anfängerfrage: Modeller oder Röhre? - Er konnte darauf eine sehr gute Antwort geben: Röhre - wenn Modeller dann: Zentera/Zenamp oder nichts, die Line 6 Sachen möchte er gar nicht verkaufen, weil sie, wie auch meine Ohren in einem anderen Shop bestätigten, dass die Line6 sich anhören, als ob sie aufgenommen wären und kalt klingen! Der Spider Valve ist laut Aussage des Verkäufers ein passabler Verstärker, allerdings ist es kein Bogner sondern nur ein Röhrenamp, dessen Grundlage von Bogner stammt, halt mit Line6 Effekten...
    - ganz nett war, dass er immer wieder zu mir schaute, ob ich Fragen hab und was zu dieser Zeit mein Favourit ist -
    Er hat mir empfohlen, den Switchblade und einen Peavey VK (neue Version) zu testen, und wenn ich nach einiger Zeit genügend Geld habe, würde er mir einen gebr. Zentera für 1400€ verkaufen!

    Bei dem VK war ich etwas skeptisch, was man ja von euch so hört, aber hätte nicht gemeint, dass der China Böller so geil klingt...die Röhren kosten ja schon alleine 150€, einen Bodentreter davor, schon hatt man die 3-4 Sounds, die man braucht... Er kommt allerdings den orig. Fender Sound wirklich nahe...hätte ich nicht geda- Allerdings fügte er hinzu, dass ich höchstens 4 Jahre damit Spaß haben werde....und bei einem Verkauf gut 200€ in den 5 Jahren wegeschissen hab! -

    Deswegen legte ich ihn auf die Seite, probierte den Zentera und war schon wieder ganz wo anders....Switchblade hin und her, der Zentera hat alles, was ich brauche, am Preis happert es doch ganz schön...1400€, da brauch ich doch noch Zeit und mit 15 Jahren kann man sowas auch nicht aus dem Arm schütteln, wenn man 2 Jahre für eine 1000€ Gitarre gespart hat...keine Ahung, ob sich die 500€ für den Peavey für 4 Jahre lohnen
    Ja zu der Gitarre sag ich auch schon mal was...
    Hatte folgende Gitarren getestet: Framus Diablo - Parker Nitefly - Parker P36 - Parker P40 - Gibson Klampfen - PRS Gitten - Washburn Gitten...
    Genauer wollte ich mir die Parker Nitefly (HSS-1000€) und die Framus Diablo (750€) anschauen...der Hals der Parker war einfach traumhaft und sie spielte sich wie Butter...genial...Die Saitenlage der Framus war traumhaft, allerdings war der Hals für mich zu rau, Geschmackssache..wie bei der Parker!!
    Wird wohl die Parker in ROT ....

    Grüße,
    bayerman
     
  2. bayerman

    bayerman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 19.01.08   #2
Die Seite wird geladen...

mapping