Nach nochmaligen Testen->Cort EVL K4 oder K6?

von Darkeminence, 14.10.07.

  1. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Nach einer diskussion über die ESP alexi war ich überzeugt mich nochmal umzuschauen.
    Ich war diese woche mal beim testen und hab ne Cort EVL K 4 gefunden mit EMG-HZ Pickups...sie gefiel mir gut, auch wenn es nicht meine beliebte RR v-form war, ungefähr die gleiche konfiguration wie die EVL K 6 mit den EMG 81...nun ist meine frage ob ich die K4 nehmen sollte oder doch noch mal nach der K6 gucken sollte, die kostet ja bald das doppelte von der k4 und mir fällt bloß auf das sie aktive humbucker hat und andere inlays...

    die gitarre wäre voll was für mich und die verarbeitung war erste sahne genauso wie klang und bespielbarkeit UND preis, meiner meinung nach. jedoch bin ich unschlüssig ob ich beim kauf der k6 nen unterschied zur k4 hab, hat jemand ne ahnung ob da gewisse *große* differenzen zwischen beiden klimpen sind? ich hb mein auge auf die EVL K-serie geworfen weil sie nen whammyhebel besitzt. die z haben dies nicht...

    Hier n' link
     
  2. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Was mir jetzt so auf die schnelle Auffält ist das die K6 ein anderes warscheinlich besseres/verstimmungsfreieres Floyd-Rose-Tremolo hat.
     
  3. Darkeminence

    Darkeminence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 14.10.07   #3
    Ist das sicher, also hast du die k6 schon mal getestet? ich mein im laden waren alle gitten mit tremolo fixiert und deswegen konnt ich das nicht testen...ich hab aber auch nicht gefragt...(schande über mich)
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 17.10.07   #4
    die k-6 hat ne andere hals-korpus-verbindung und das trem macht rein optisch nen viel besseren eindruk auf mich, auch wenns ebenfalls nurn licensed is. das von der k-4 sieht echt billig aus.

    edit: der lack is ebenfalls anders

    edit2: das holz is ebenfalls anders

    steht doch alles da, oder is auf den bildern ersichtlich, wieso guckst du nich erst mal selbst, anstatt hier nach den unterschieden zu fragen?
     
  5. chelestor

    chelestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 17.10.07   #5
    naja ich finde von der k6 den preis ein wenig zu teuer, und irgendwie sieht sie billig aus, aber wenn dir der ton gefällt dan kauf sie dir. und schau bitte nicht so auf den preis, den es kommt leider zu oft vor das leute bei der gitarre sparen und sie im endeffekt nach 3 monaten eine neue wollen weil der ton nicht mehr past. lieber länger warten und sparen. warum willst du eigentlich genau eine dieser beiden gitarren?
     
  6. Darkeminence

    Darkeminence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 18.10.07   #6
    @[E]vil
    Ja ich hab mich informiert, und die K 4 gefiel mir von bespielbarkeit und Qualität ganz gut, meine eigentliche Frage (kam wahrscheinlich nicht so rüber, sry) war ob jemand mal die K 6 getestet hat und mir vielleicht halfen kann zu sagen welche unterschiede in Klang und Bespielbarkeit vorhanden sind da ich hier die K 6 nicht zum Antesten finde...und ob es halt besser wäre für die K 6 zu sparen oder die k 4 zu nehmen...

    Es geht nicht um Material und Optik... es geht um Klangliches und Spielteschniches im Vergleich und wenn du in diesem Bereich keine Erfahrungen gemacht hast dann kannst du es auch lassenmir diese sinnlose Frage zu stellen!@[E]vil

    ....@chelestor
    Joa wenn hier jemand ne andere Gitarre mit ähnlcher Optik und Austattung vorschlagen will, kann dies auch gern gepostet werden... ich hab halt bloß diese Cort testen können, da andere mir zu "bunt" waren ich möchte mir halt ne Zweitgitte anschaffen und hatte mir dafür ne *bösere* Optik vorgestellt. Klanglich ist sie anders als Gewöhnlich, ich denke mal mal das wird an den umstrittenen EMG-HZ liegen, die haben nen guten druckvollen Klang, halt aber nen Klang den man vielleicht garnicht erwartet, denn es klingt besonders Clean auf irgend eine Weise ähm...neuartig, aber halt trotzdem sehr zufriedenstellend. Ich hatte sie mit nem Cube 60 von Roland getestet, welcher IMHO nen 1A guten Klang für sein Geld liefert.
    Das sie billig aussieht is halt auch wieder son ding mit der Mattlackierung denke ich...das is ja Geschmackssache, aber es geht mir halt *vorwiegend* um klangliche Unterschiede die ich leider nicht feststellen kann da ich die k6 nirgendwo finde...
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 18.10.07   #7
    oh es tut mir herzlich leid, dass ich dich mit meiner sinnlosen fragen belästige. da du dich ja schließlich so gut über die gitarren informiert hast, dass du immerhin herausgefunden hast, dass der unterschied bei den inlays und den pickups liegt.
    :screwy:
     
  8. Darkeminence

    Darkeminence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 18.10.07   #8
    @[E]vil
    Behindert bin ich auch nicht!:screwy:

    Wie eben gesagt ich hab mich informiert, aber mehr geht hier nicht, da Angaben über Holz und Hardware sogut wie nix aussagen, solange man das Teil nicht gehört bzw. in der Hand hatte, wenn du dort irgendwelche Erfahrungen gemacht hast dann wär's ja nett wenn du mir helfen könntest, denn in meinem letzten Post hab ich meine Frage konkretisiert, daraus folgt, das es mir hier eher um subkjektive Einrücke wie Klang und Bespielbarkeit geht, und nicht um Holz und Hardware...Internetseiten mit technischen Angaben kann ich mir auch selber durchlesen...ich würd jetzt gern das Kriegsbeil wieder einbuddeln welches ich rausgeholt hab....

    EDIT: Ja und es ist richtig dass das "bloß" ne bescheuerte Formulierung war...
     
  9. chelestor

    chelestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 20.10.07   #9
    das lustige ist ja das ich auf der hompage von korg nicht einmal die k6 gefunden habe.

    also falls du etwas suchst was die selbe form hat kann ich dir schecter gitarren ans herz legen, leider gibt es die nicht mit hz tonabnehmer so weit ich weiß.
     
  10. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 20.10.07   #10
    Bei KORG wirst du auch schwer gitarren finden können besonders die beiden modelle :p sind nämlich von CORT. An deiner Stelle würde ich nen laden aufzusuchen wo beide anspielen kannst, was anderes hat wenig sinn denken ich.
     
  11. Darkeminence

    Darkeminence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 21.10.07   #11
    Das wird wohl darauf hinauslaufen....

    Baut Korg überhapt Gitarren ???
     
  12. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 21.10.07   #12
    nicht das ich wüßte :D
     
  13. chelestor

    chelestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 21.10.07   #13
    das kommt davon wenn man übermüdet nen entry schreibt, nur zu korrecktur ich meinte natürlich cort
     
  14. Darkeminence

    Darkeminence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 21.10.07   #14
    ja stimmt korg bauen keyboards, aber keine Klimpen...

    Is ja nich schlimm...

    Aber die EVL-k4 gibtet auf der cort homepage, sogar mit soundbeispiel glaub ich...
     
  15. Ileum

    Ileum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    515
    Erstellt: 01.11.07   #15
    naja das würde ich jetz nciht so sagen...
    Ich habe die EVL K4 un eigentlich muss ich die gitarre nur stimmen wenn ich sie mit neuen Saiten bezogen habe. Ansonsten reicht 1x die woche fein nachstimmen am tremolo.
    Ich benutze die gitarre jeden tag ca 1-2 stunde un beanspruche auch das tremolo ziemlich...ich kann nur sagen dass es verdammt stimmstabil ist:)
     
  16. Darkeminence

    Darkeminence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 01.11.07   #16
    na, des ist doch mal ne gute nachricht! ich konnte das nämlich nicht testen weil es fixiert war:mad: (es wollte sich einfach nicht bewegen=verdacht auf black box oder sowas)
     
Die Seite wird geladen...

mapping