[Gitarre] - Cort EVL Z-4

von -fuSsy-, 14.01.07.

  1. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 14.01.07   #1
    Ich wurde Gefragt ob ich ein Review mache und da ich die GItarre seit gestern mein eigen nennen darf ist hier auch das Review:

    Einleitung

    Nach meiner nachfrage im Forum wegen einer übergangs Gitarre, wurde ich auf die Cort EVL Z-4 verwiesen und habe mich allein beim anblick der Gitarre sofort verliebt.

    Nach 3 Tagen habe ich sie mir dann Bestellt und nach einer Woche war sie auch schon da.

    Lieferumfang

    -Die Gitarre
    -Kabel
    -Imbusschlüssel

    Technische Daten

    Korpus: Mahogany
    Farbe: Matt Schwarz
    Hals: [FONT=Arial, Arial, Helvetica]Maple
    Griffbrett: Rosewood
    [/FONT]Inlays: Pentagramme
    Mechaniken: Die Cast
    Hardware Farbe: Schwarz
    Bridge: Strings-thru-body
    Bünde: 22 Jumbo
    Neck Pickup: EMG-HZ-H4 http://www.emginc.com/downloads/wiringdiagrams/EMG-H1-H4.pdf
    Bridge Pickup: EMG-HZ-H4 http://www.emginc.com/downloads/wiringdiagrams/EMG-H1-H4.pdf
    Control: 2vol, 1tone, 3way toggle

    Verarbeitung

    An der Lackierung der Gitarre gibt es nichts auszusetzen, sie ist wirklich perfekt geworden. Das Griffbrett ist sauber eingesetzt. Die Bundstäbchen sind nicht scharfkantig oder sonstiges nur leider waren die waren die Bundstäbchen zwischen dem 13 und 22 Bund sehr rau. Einer der Volum regler war auch locker und muste erst festgemacht werden sonst hätte man die Kabel abgerissen. Sonst gibs nichts zu meckern.

    Bespielbarkeit/Body/Hals/Mechaniken

    Die Gitarre fühlt sich einfach nur toll in der hand an. Sie ist nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht (Das gleich Gewicht wie eine Epiphone LP Special 2). Durch die Matte Lackierung des Halses kann man sehr gut zwischen den Bünden hinunter rutschen. Durch das Cut Away kommt man super bis an den 22igsten Bund. Dadurch

    Wenn man dickere Saiten draufzieht,erschickt man erst weil es so aussieht als würde die Saiten (11-54) nicht durch die Mechanik durch passen. aber nach etwas rumspielen passten solche Saiten doch durch.

    Sound

    Unplugged klingt sie gut ist aber auch nicht grad der Brüller.

    Durch den Amp kriegt man dann aber ein anderes Bild. Die EMG HZ-H4 machen richtig druck. Über die Pickups höhrt man nur schelchtes "Haben nicht genug Output" oder "Sind nur Billige Korea dinger" dem ist ganz und garnicht so. Die EMG-HZ-H4 habe trozdem genug Output ums mal richtig krachen zu lassen also für alle Metal freune richtig!

    Gespielt wurde über einen Crate Powerblock mit Harley Benton box

    Fazit

    Jeder der eine Gitarre sucht die richtig druck macht, Preiswert ist und auchnoch geil aussieht. Dem kann ich die Cort EVL Z-4 nur wärmstens empfehlen.

    Anspielen ein muss! :great:

    Ich hoffe ihr mochtet mein Review.

    Bild
    [​IMG]
     
  2. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Ahja, ist das dein Ernst?
    Die Gitarre klingt "toll" und lässt sich "toll" bespielen?
    Du hast die Gitarre seit einem Tag und das einzige in dem ReView das mir was sagt ist, dass die Verarbeitung wohl übel ist. (In Anbetracht des bezahlten Preises)

    Ein Tip für's nächste mal: Soundfiles machen nur Sinn, wenn du mit der gleichen Einstellung auch ein File aufnimmst mit einer anderen Gitarre. (Aber bei dieser Quali und dieser Soundart, macht sowas generell keinen Sinn -.-)
    Umschreibe die die Gitarre zeurst Neutral und detaillierter, dann gehe etwas mehr auf den Subjektiven Teil (Sound) des Reviews ein.
    SO schreckt das ReView nämlich mehr ab.
     
  3. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Au Backe, da gibt sich jemand Mühe und wird dafür noch angemacht.

    SO wird man abgeschreckt, hier überhaupt Reviews zu schreiben. :great:
     
  4. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 15.01.07   #4
    Mühe? Relativ.
    Angemacht hab ich ihn keinesfalls, aber wenn man ein halbes Jahr dabei ist, weiß man eig. worauf es in einem ReView ankommt.
     
  5. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.01.07   #5
    naja ich finds auch etwas übertrieben wie lum reagiert hat.
    auch wenn ich noch nicht so lange dabei bin.
    da ein review trotzaller mühe meist subjektiv ist, find ich seins etz gar net so schlimm.
    (vielleicht ein bisschen übertrieben, aber net so arg jmd gleich drauf hinzuweisen)

    mit mehr erfahrung und nem verbesserten klangverständnis usw. werden die mit derzeit auch objektiver.

    is doch überhaupt gut wenn ma reviews von gitarren gemacht werden die man unter umständen noch nicht gekennt.

    mach weiter so :)
     
  6. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 15.01.07   #6
    Naja habe mir gelichzeitig beim schreiben das erste Review einer Gitarre überhaupt durchgelesen und nach 3/4 Jahren Gitarre Spielen kann man noch nicht soviel über Klang und allem sagen :(.
     
  7. Phobos

    Phobos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 16.01.07   #7
    Dazu kann ich nur eins sagen, jeder Meister war irgendwann mal auch ein Lehrling.

    Gruß
     
  8. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 22.01.07   #8
    Dafür das es dein erstes Review ist, ist es gut:great: .

    Hast du den schon mal ne Pentatonik o.ä. nach dem 12. Bund gespielt?Wenn ja, hört sich das auch relativ gut an oder is das eher ne Rhythmusgitarre?
     
  9. heatseekr

    heatseekr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.12.07   #9
    Moin,
    Alter thread, naja; trotzdem 1, 2 Kommentare:
    Hab das Teil [edit: ich merk grad, ich laber hier von der X-4 und nicht von der Z, wie der Threadsteller; 'tschuldigkeit] schon einige Male in Webshops gesehen, schön gefunden und dann wegen der 22 Bünde doch nicht gekauft; nur: das sind 24 Bünde, wie ich dann bei genauerem Hinschauen im Gitteshop bemerkt hab - also steht die Klampfe nun bei mir :)
    2 Dinge haben mich Bissl genervt, waren aber einfach zu beheben:
    1. der obere Gurtknopf ist bei meiner nach ein paar Tagen plötzlich locker gewesen --> Streichholz ins Loch, wieder reinschrauben, gut is
    2. die Out-buchse war dann ca. 2 Wochen später auch locker --> rauschrauben, Mutter nachziehen, gut is
    Hoffe da kommt nicht noch mehr...

    g
    /hskr
     
  10. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 27.12.07   #10
    muss auch mal was zur EVL Z-4

    mein bandkollege spielt die und naja...er is von ihr begeistert aber ich find sie echt unter aller sau...

    1.das finish mag schön aussehen und blabla... fakt is, eine stelle mit schweiß und etwas reiben und die oberste lackschicht geht ab und es sieht einfach nur grausam aus

    2. die PUs sind EMGs... sind denk ich auch qualitativ ganz i.O. (eben nich wirklich n super knaller, aber durchaus noch akzeptabel)... allerdings sollte man sich vor dem kauf klar werden lassen, wofür diese Pus geeignet sind... es kommt aus diesem Review nicht raus, dass man mit den PUs echt schwierigkeiten haben wird, was cleanes zu spielen... hatte diverse clean-presets und die waren allesamt crunchy...

    3. die allseits bekannte Cort-Macke No.1 --> lose Input Buchsen... bei jeder Cort gitarre in unteren Preisgefilden lockert sich die Inputbuchse... dreht man sie fest, lockert sie sich nach 20 minuten erneut
     
  11. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 02.01.08   #11
    Ich bekomme mit den HZ's in meinen Gitarren eigentlich schon nen Cleansound hin aber der bedarf immer ner sorgfälltigen Einstellung weil er sonst zu viel Twängt und knallt.

    Das Zauberwort zum Thema Inputbuchse lautt hier Zahnscheibe. Eine drunter gelegt nie wieder locker ;)
     
  12. MortalSin

    MortalSin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 05.01.08   #12
    wieso soll man mit Emg keinen Clean Sound bekommen?

    Spiele selber welche auf ner Esp, man sollte halt den Volumeregler etwas zurückdrehen dann ist das kein Problem.

    Ich kann sogar aus nem Heavy Sound nen Clean Sound machen mit dem Volumeregler, die Emg 81er sprechen wirklich sehr gut drauf an und lassen sich sehr präzise regeln.


    greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping