Nasal singen

von Meery, 17.07.08.

  1. Meery

    Meery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #1
    Hallo erstmal,

    Ich hab mal eine Frage. Ich habe jetzt seit ca. einem halbem jahr endlich Gesangsunterricht :) Nun meint meine Gesangslehrerin ich singe nasal und dadurch geht mir Volumen verloren. Sie meint ich muss offener singen. Leider merke ich selber nicht wann ich es richtig mache und wann nicht. Gibt es da einen Trick wie ich das rausfinden kann? Ich habe nämlich Angst mir etwas falsches anzugewöhnen wenn ich alleine übe. Aber es reicht doch nicht wenn ich das nur im Unterricht übe. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)
    Vielen Dank im Voraus
    Meery
     
  2. Butze

    Butze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #2
    Es ist nicht deine Aufgabe selbst zu entscheiden, was richtig ist und was nicht, weil du das nicht beurteilen kannst. Das "offen Singen" dauert seine Zeit.... oftmals Jahre. Singen lernen ist sowieso ein nie endender Prozess. Ich habe ein Jahr erstmal die Basics gelernt, Stütze, Atmung etc. und im letzten halben Jahr erst richtig große Sprünge gemacht. Bleib einfach dran.
    Bei mir ist es momentan so, dass viele innere Schemata nach denen ich gesungen habe, jetzt über den Haufen geworfen werden und sich alles neu organisiert... und das Ergebnis gefällt mir immer mehr :)

    Sollte deine Lehrerin dir aber nur so Sachen an den Kopf werfen wie "Sing offener..." ohne unterstützende Übungen, mit denen du selbst fühlen kannst was offen heißt, dann würde ich mich nach einer anderen Lehrerin umsehen... mit Phrasen allein kann doch niemand was anfangen.
     
  3. Meery

    Meery Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #3
    Nein wir machen natürlich übungen dazu. Sie fragt mich auch immer ob ich einen Unterschied spüre, aber das war bis jetzt leider noch nicht der Fall. Trotzdem danke für deine Antwort :) Ich hoffe, dass ich es mit der Zeit auch lernen werde...
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 17.07.08   #4
    Hallo, Meery,

    genau deswegen nimmst Du ja Unterricht - damit jemand, der sich damit auskennt, Dir hilft, die Stimme zu verbessern... Bitte nach einem halben Jahr noch nicht den Superstar erwarten - es dauert (bei einigen weniger, bei anderen mehr...) schon ein wenig länger, bis die Stimme "wird". Gib Dir selbst die Zeit dazu!
    Vertraue erstmal Deiner Lehrerin - sie hört schon, wenn Du etwas falsch machst und wird Dich dann schon wieder auf die rechte Spur bringen. Und auch die Übungen: Wenn Du die nach Anleitung zuhause machst, kann eigentlich nicht viel passieren. Wenn Du regelmäßig Unterricht hast, ist die Gefahr auch nicht so groß, daß Du Dir zwischen den Stunden etwas Verkehrtes angewöhnst.
    Ich empfehle Dir ein kleines Experiment: Nimm mit Deinem jetzigen Stand mal ein Lied auf - und dann machst Du das mit dem gleichen Lied in einem halben Jahr (oder auch in einem Jahr) noch mal. Ich wette, Du wirst überrascht sein ;) Ich arbeite auch oft im Unterricht nach längerem wieder ein "altes" Stück und bin jedes Mal sehr überrascht, wieviel sich geändert hat.

    Habe Geduld und Spaß beim Singen - viele Grüße
    Klaus
     
  5. Butze

    Butze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #5
    Das mit dem Aufnehmen kann ich nur empfehlen... habe bei mir jetzt auch anderthalb Jahre Referenzen gesammelt, muntert vor allem dann ungemein auf wenn man das Gefühl hat, dass es stimmlich grade nicht weitergeht... man merkt dann was man schon erreicht hat.
     
  6. gulaschkanone

    gulaschkanone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.08
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #6
    das problem mit dem nasalen singen, hatte ich anfangs auch. mir war es nur nie so richtig klar.meine gl lies mich dann immer beim singen die nase zu halten. man merkt dann sehr stark wenn der ton in der nase ist. einfach dann noch mal mit zugehaltener nase singen, mund schön weit auf und nach draußen singen. dann gehts besser. hat aber lang bei mir gedauert, bis das ganze auch ohne nase zuhalten geklappt hat.
    ansonsten kann ich nur geduld und regelmäßigen unterricht empfehlen. viele probleme lösen sich dann von ganz allein. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping