Netzteil - Cioks Baby Power Supply - Suche nach Alternative

von sudewa, 20.02.08.

  1. sudewa

    sudewa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #1
    hi,
    ich habe 2 boss pedale, 1 crybaby, 1 line 6 echo park und wollte doch nun mal ein netzteil kaufen welches zumindest 3 der effekte mit einer stromquelle versorgt.

    dabei bin ich auf das Cioks Baby Power Supply gestoßen, welches eigentlich genau meinen ansprüchen entsprechen würde:
    http://www.tonetoys.com/de/Baby.html

    nur scheint dies mir etwas teuer, hab aber andererseits bei thomann oder dem shop des forums keine netzteile in der form gefunden.

    daher nun die frage ob vllt. jemand diese netzteil hat und es weiter empfehlen kann oder ob jemand vorschläge hat für andere netzteile die vllt auch etwas günstiger sind mit mindest 5 ausgängen á 280mA / 9V.
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Ollmann.
    Da kriegt man sogar alle Kabel mit...
    Bei Cioks ist der besondere Witz, dass jedes einzelne Kabel 4 Euro kostet :eek:. (Trotzdem habe ich 2x Big John und 14 Kabel :rolleyes:)
     
  3. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Also, es gibt natürlich etwas günstigere Varianten, nur sind diese alle quasi ein Netzteil und du musst das mit so einem Ibanez Verteiler auf die Geräte verteilen. Ein recht gutes ist zb. Das 1 Spot von Visual Sound da hast du 1000 mA und müsstest nur diesen Verteiler dazu kaufen.

    Wenn du allerdings wirklich so ein Netzteil in so nem Kastl habn möchtest!, dann ist das Cioks so ziemlich das billigste. Im Flohmarkt hab ich eins gesehen für 40 oder 50 Euro also schau dort auch nach!

    Ich hab mir vor kurzem auch so ein Netzteil gekauft und muss sagen das es super funktioniert. Ich hab meins auch für 50 Euro gekauft also das is ziemlich sicher das Minimum!

    Hier neben dem Tuner:

    [img=http://img84.imageshack.us/img84/996/bild002yq8.th.jpg]

    Ps: Der einzige Nachteil von seiner Lösung wie mit dem One Spot kann/muss aber ned sein das es etwas stärker brummt!
     
  4. sudewa

    sudewa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #4
    danke soweit für die antworten.
    das ollmann netzteil macht eigentlich nen guten eindruck (http://www.ollmann-elektronik.de/nt1_800.htm) und eben auch gleich mit kabeln dazu.

    das 1 spot würde 24€ kosten + ibanez 3 netzverteiler 13€.

    bei dem ollmann hätte ich direkt 6 ausgänge und wohl auch brummfreier wie marco421 meinte, was so grob wohl dann auf den selben preis kommen würde da ich 2 netzverteiler brauchen würde.

    ich denke ich würde mir dann das ollmann holen, sofern keine einwände oder andere vorschläge kommen sollten ;).
     
  5. LawrenceHamburg

    LawrenceHamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    493
    Erstellt: 21.02.08   #5
    Hi,

    Ein Vorteil des Cioks ist doch, dass man aus einem kleinen Modul direkt aus 230 Volt 9 Volt gewinnt. Bei dem Ollmann, dem Powerbrick o.ä. hat man immer noch ein klobiges Steckernetzteil, welches man mit den Verteiler verbindet. Ich würde die Variante mit dem Cioks bevorzugen. Alternativ gibt es ja seit neustem auch den Fuel Tank junior https://www.thomann.de/de/trex_fuel_tank_junior.htm

    Wenn es die Variante mit Steckernetzteil sein soll, dann kauf bei Saturn/Mediamarkt oder so ein stabilisiertes Vivanco Netzteil für <10 Euro. Gibt es in Varianten von 300 - 1000 mA. Die verwende ich seit Jahren ohne Probleme fürs Morley Wah, Korg oder Ibanez Tuner, Boss Effekte, MXR Microamp und Midileiste. Alles per Daisy-Chain verbunden.

    Gruß
    Lars
     
  6. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 21.02.08   #6
    Ich persoenlich hatte mit dem CIOKS Baby in Verb. mit dem Echopark und anderen (analogen) Effekten Nebengeraeusche, gleiches mit einem anderen digitalen Delay. Nun ist es so, dass das EP fuer diese Zicken bekannt ist und es angeblich welche geben soll wo Nebengeraeusche auftreten und andere die immer leise arbeiten.
    Dennoch habe ich - nachdem ich mit besagtem anderen Delay die gleichen Probleme hatte und sogar das Delay 2 o. 3mal umgetauscht hatte - im Moment das Gefuehl, dass es auch am Baby liegen koennte.

    Hab seit kurzem das 1Spot und mit dem funkt. das andere Delay allein bestens (EP k.A. schon lange weg). Das Baby ist halt fuer gewisse Effektkombinationen schon ein wenig schwach auf der Brust mit seinen 280mA - vll ist das mit ein Grund. Hab mir vor kurzem das Mehrfachkabel fuer das 1Spot gekauft und kann dir also bald einen 1 zu 1 Bericht abgeben... Was bleibt ist aber immer das Problem, dass manche digitalen Effekte mit analogen am gleichen NT Nebengeraeusche produzieren, warum weiss der Geier...
     
  7. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 21.02.08   #7
    Braucht man für die Effekte vor dem Amp und die im FX-Loop jeweils ein eigenes Netzteil? Also normales Netzteil schon, ist mir klar. Aber ist das auch so bei diesen Bricks wie dem Ollmann NT-1 oder dem Cioks Baby?
     
  8. sudewa

    sudewa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #8
    hm.... kann jemand brummen bestätigen oder entkräftigen mit der verbindung ollmann + echo park?

    bei der produktbeschreibung von dem 1spot wird speziell gesagt dass es auch mit line 6 pedalen zusammenarbeitet, aber ich denke darauf muss man nicht wirklich was geben und das ollman könnte genauso gut damit zurecht kommen.
     
  9. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 21.02.08   #9
    Eigentlich ja, kommt aber drauf an wie viele und welche Effekte man insgesamt hat.
    1x Delay und Noisegate hinten und 1x Wah vorne ging bei mir gut.
    Wieso ich aber ein 2. besorgen musste, war die Anschaffung eines klassischen analogen Flangers... der sich speziell nicht mit den digitalen Effekten versteht. Aber selbst da kann man nicht pauschalisieren, es ist immer anders. Fakt ist leider: je mehr Netzteile, desto besser, auch bei hochwertigen mit vielen Ausgängen. Ich komme mit 2 bestens klar, und es ist sogar leiser geworden, als vor dem Flanger und dem. 2. Netzeil. Wenn ich das gewusst hätte, hätt ich mir keinen Big John gekauft, sondern gleich 2 Babies oder 2 kleinere von Ollmann (die ich nicht mag, weil zuviel Plastik), damit kommt man wirklich weiter.
    ollmann und 1spot spielen nicht in der selben Liga :cool:.
     
  10. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 21.02.08   #10
    Ich verwende das NT2-800 und das hat kein separates Steckernetzteil, sondern das Netzteil ist im Gehäuse integriert.

    Achtung, das sind nicht 280mA je Ausgang, sondern insgesamt 280mA. Solltest Du also mal 5 hungrige Effekte gleichzeitig benutzen wollen, kann das Teil schnell an seine Leistungsgrenze kommen.

    Gruß,
    Andreas
     
  11. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 21.02.08   #11
    Gut, dann lohnt sich das ganze wahrscheinlich nicht da:
    fx-loop: analoger flanger und digitales delay, außerdem noch sachen vor dem amp.
    daher sollte ich wohl demnach bei mehreren normale nts bleiben
     
  12. sudewa

    sudewa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #12
    @comanche, gut dass dus schreibst, ich bin echt davon ausgegangen dass das pro ausgang 280mA hat.
    grad auch wenn man mit anderen verglichen haben die bis zu 1000 mA haben schien mir das logisch.

    jetzt ist halt die frage 1spot oder ollmann, hmm.
    schwere entscheidung, 1spot ist halt schlanker.

    wenn beide nicht die problematiken haben mit starken brummen bei analog / digital mix kann man nur die münze werfen ;). ich denke grad mit nem crybaby könnte es probleme geben.

    den echo park könnte man ja auch rein theoretisch digital fahren (wobei ich klar den anlogen sound bevorzuge).
     
  13. LawrenceHamburg

    LawrenceHamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    493
    Erstellt: 21.02.08   #13
    Ok, dann nochmal: Mit dem 1Spot hast du ein Schaltnetzteil, welches insbesondere bei Wahs ggf. schnell zum Kratzen/Fiepen führen kann. Besser ein normales Netzteil mit Trafo nehmen, das streut zwar evtl. auch ins Wah ein, aber das lässt sich durch eine andere Positionierung beheben. Ganz im Gegensatz zum Britzeln manchen Schaltnetzteils.

    Dann noch die Frage nach digital/analog Mix:
    Die Frage, ob man ein einzelnes Netzteil für digital und analoge Schaltungen verwenden kann lässt sich meistens nur durch Ausprobieren feststellen. Ggf. hilft hier die Verwendung von isolierten Ausgängen, d.h. die einzelnen Ausgänge sind nicht leitend verbunden. Diese Lösung hilft auf jeden Fall bei Effekten vor dem Amp und Effekten im Loop! Allerdings hat das keines deiner Geräte! Das gibt es nur in höheren Preislagen, zum Beispiel bei den Fuel Tanks oder den Voodoo Lab Netzteilen. Weit billiger ist da die Verwendung von zwei getrennten Billignetzteilen.

    Das angegebene Ollmann Gerät stabilisert meiner Kenntnis nach doch nur die Spannung des Steckernetzteils auf 9 Volt, oder? Das kann fast jedes Billignetzteil auch! Wenn Du keine Verteilung über die einzelnen DC-Buchsen am Gerät brauchst und statt dessen eine Daisy-Chain Lösung nutzt, hast du über 40 Euro gespart und keinen zusätzlichen platzraubenden Plastikkasten auf dem Board!

    P.S. Ich hoffe Du willst mit dem letzten Absatz nicht sagen, dass man mit der analog/digital-Umschaltung am Echo Park die Arbeitsweise des Schaltkreises ändert, oder?
     
  14. sudewa

    sudewa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #14
    vielen dank für die ausführliche antwort nochmal.

    ich hatte in der tat gedacht dass das so eine art schaltkreis-trennung ist mit dem analog/digital beim echo park. bin da nicht so der technikexperte, daher wohl auch die ein oder andere dumme frage, aber der mensch ist lernfähig und nun weiß ich es :).
     
  15. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 21.02.08   #15
    Das EP ist komplett digital aufgebaut und simuliert nur den analogen Sound, nicht wahr Lawrence? :great:
     
  16. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 21.02.08   #16
    Scharf geschlussfolgert, Rabbit.
     
  17. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 21.02.08   #17
    jepp, hab einfach mal 1 und 1 zusammgezaehlt und zack ... nein, sorry war natuerlich scherzhaft gemeint ein bisschen, wollt nicht den Fred sabotieren. Back to topic
     
  18. le barb

    le barb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    1.08.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.02.08   #18
    man sollte analoge und digitale effekte immer getrennt mit strom versorgen. wenn man das nicht tut, können bei jedem power supply störungen auftreten, müssen aber nicht.

    ich hab einige analoge geräte mit dem fuel tank versorgt, die digitalen getrennt davon mit netzteil + daisychain bzw. mit eigenem netzteil - kein brummen.

    guter link für stromversorgung: http://www.tone-toys.de/de/FAQ_Strom_fuer_Effekte.html

    lg, markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping