Neuanfang Spieltechnik linke Hand.

  • Ersteller Mixtour
  • Erstellt am

Mixtour
Mixtour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.22
Registriert
05.02.12
Beiträge
209
Kekse
0
Ort
Ebersberg
Liebe Kollegen,

ich bin dabei mir die Linke Hand beim Akkordeon an zu eignen.
Vorallem für Polka und Walzer.

Aktuell spiele ich beim Walzer, C Bass und 2x C Chord, G Bass und 2x C-Chord und dann C- G- und A-Bass.
Brauche das hauptsächlich für Hochzeiten.
Was könnte ich für einen Einfachen Basslauf bei einer Polka spielen?
Außer den gewöhnlichen Wechselbass? C G? (als Beispiel)

zweite Frage wenn wir bsp. in C- Dur sind.
Chords
C F G Am Dm Em
Wie werden hier die Am Dm Em gegriffen, verwendet man hier immer die normalen Bässe und Chords dazu?
Oder den Terzbass?
sorry für die blöden Fragen.
Die rechte Hand kann ich soweit vom Klavier spielen, nur bei der Linken habe ich einfach immer so paar Fragen, die Grundlage funktioniert soweit :)

Vielen lieben Dank Euch.
 
Eigenschaft
 
klangtaucher
klangtaucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
09.02.13
Beiträge
4.015
Kekse
32.531
Ort
Mittelfranken
Walzer, C Bass und 2x C Chord, G Bass und 2x C-Chord und dann C- G- und A-Bass
warum nicht "und dann G- A- und H-Bass"? - im Normalfall kommt zudem der Bassgang im 4. Takt, weil er verm. auf den 1. Takt der nächsten 4er-Periode hinführt - wenn du willst, vergiss es einfach ...

Polka: C Bass und 1x C Chord, G Bass und 1x C-Chord und dann C- G- A- und H-Bass oder z.B. C- C- H- A-, wenn's nach G-Dur (Dominante) geht

schon klar, dass es immer auf den harmonischen Kontext ankommt ...

eigentlich sollte dir der Bassist deiner Band da Tipps geben können.
Am Dm Em gegriffen, verwendet man hier immer die normalen Bässe und Chords dazu?

ja

Terzbässe können - jetzt aber ganz grob formuliert - die Wechselbässe "erweitern", funktioniert so aber nur in Dur

für Weiteres wären Basiskenntnisse in Harmonie hilfreich

W.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
suxeedJo
suxeedJo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.22
Registriert
12.01.09
Beiträge
553
Kekse
2.175
Ort
...am Hohenneuffen
Hi,
insbesondere bei der Polka (aber auch beim Walzer) solltest Du noch beachten, dass Du bei den Wechselbässen nicht 2mal nacheinander denselben Bass spielst:

Bass
/ Chord usw.
/ /

nicht so gut: C-C / G-C / G-G / D-G /
besser: C-C / G-C / D-G / G-G /

Aber wahrscheinlich weißt Du das ja ohnehin schon....:)

Gruß, Jochen
 
Multimax
Multimax
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.22
Registriert
26.08.16
Beiträge
111
Kekse
925
Hi Mixtour,

zur Polkafrage:
Da ich gerade Steirische lerne, und die Polka dort quasi zuhause ist, ein Beispiel für die ersten Schritte im Basspiel:

1. Wie suxeedJo schon erwähnt hat, beim Wechsel von Tonika nach Dominante, also in Deinem Beispiel von C-Dur nach G-Dur, bei G-Dur mit Quintbass anfangen.

2. Vor Akkordwechseln den Terzbass nehmen: ich nehm mal ein Beispiel, was vielleicht jeder kennt.

Beispiel:
"Anne
C C-Dur G C-Dur

liese, ach
C C-Dur G C-Dur

Anne
C C-Dur G C-Dur

liese, wa- (jetzt Terzbass E)
C C-Dur E C-Dur

rum bist du
D G-Dur G G-Dur

böse auf
D G-Dur G G-Dur

mich
C

(Jetzt den Basslauf von Klangtaucher: G A H )
(oder: A G E)
(oder: G A G)

Vielleicht einfach mal beim Lauf mit G, A, E und H rumspielen und was erfinden, was zum Stück passt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben