Griffschablone für chromatisches Knopfakkordeon

Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo Leute,
ich habe auch eine meiner Meinung nach neue „Erfindung“ (Entdeckung) im Zusammenhang mit dem chromatischen Knopfakkordeon gemacht. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine Verbesserung oder Änderung der Konstruktion, sondern um ein Hilfsmittel für Anfänger zum Wechsel der Tonart. Aber der Reihe nach. Ich hatte die Idee, eine „Bedienungsanleitung“ für chromatisches Knopfakkordeon zu machen, die nur mit Symbolen und Beschreibung auskommt und für Leute gedacht ist die ohne Noten und Lehrer einfaches Spielen lernen wollen. Wegen des Copyrights habe ich alle Symbole und Grafiken selbst erstellt. Bei der Anfertigung der Grifftabellen für C-und B-Griff kam mir die Idee, eine Schablone mit „leeren Knöpfen“ in Form einer Tonleiter anzufertigen, die auf diese Grifftabellen passt. Wenn man die Schablone nach Anleitung auflegt, sieht man sofort die Tonleiter die man möchte und farbig gekennzeichnet die Knöpfe der Tonika, Dominante und Subdominante (siehe Bilder).
Die Schablone ist für C-und B-Griff. Die Anleitung habe ich inzwischen fertiggestellt, was ich damit mache weiß ich aber noch nicht. Wenn sich jemand für die Grifftabellen mit Schablone ernsthaft interessiert, stelle ich sie als PDF Datei hier ein. Die Schablone sollte wegen der Festigkeit auf Zeichenkarton ausgedruckt werden.
Gruß, Didilu
 

Anhänge

  • Schablone-1.jpg
    Schablone-1.jpg
    153 KB · Aufrufe: 26.847
  • Schablone-2.jpg
    Schablone-2.jpg
    186,8 KB · Aufrufe: 12.199
  • Schablone-3.jpg
    Schablone-3.jpg
    186,3 KB · Aufrufe: 18.091
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ippenstein

Ippenstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
18.03.08
Beiträge
4.405
Kekse
7.383
Ort
Klingenthal
Sehr ordentlich. Das könnte eine Hilfe für Akkordeonschulen sein. Du könntest Dich damit an Verlage wenden, die Akkordeonschulen vertreiben.

Viele Grüße

Andreas
 
!Ambrosius!

!Ambrosius!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.14
Registriert
04.02.08
Beiträge
241
Kekse
295
Ort
Köln
Ich kann nur sagen: Super!!! Das zeigt auch, dass man beim Üben mit Knopfgriff in geometrischen Formen denken muss.
Man klappert nicht Töne ab, die linear aufgereiht sind, sondern man benutzt ein zweidimensionales Feld von Tönen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo,
danke für euer Lob, sowas baut auf. Ich selbst habe mir übrigens für meine Weiterentwicklung die beiden Workshops von Frau Schumackers zugelegt. Ich wollte unbedingt mein Bassspiel erweitern und habe in der Beschreibung bei Amazon gelesen das man mit diesen Workshops weiterkommt. Ich kann nur sagen, das ist nicht übertrieben. Ich habe die beiden Bände seit Dienstag und kann schon viele Lieder aus meinem Fundus mit Wechselbass spielen. Obwohl ich ohne Noten spiele,ist die Beschreibung so gut, das ich sofort damit zurechtkomme. Sehr hilfreich ist, das die Bassbegleitung auch als Buchstaben abgebildet ist. Ich kann auch schon soweit Noten lesen, das ich die Lieder (eine sehr gute Auswahl) lesen kann. Spielen werde ich nicht mehr nach Noten lernen, ist mir zu anstrengend. Ich habe schon viele Schulen gekauft und anschließend in die Ecke gelegt, mit diesen "arbeite" ich. Da stört auch nicht das sie für Piano Tastatur geschrieben sind.
Didilu
 
!Ambrosius!

!Ambrosius!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.14
Registriert
04.02.08
Beiträge
241
Kekse
295
Ort
Köln
Hallo,
Da stört auch nicht das sie für Piano Tastatur geschrieben sind.
Didilu

Frau Schumeckers macht mir jeweils die Fingersätze für die Stücke, die ich lerne. Wenn ich also schnell genug lerne, gibts die Schulen bald für B-Griff Knopftastatur.
 
W

waldgyst

HCA Knopfakkordeon
HCA
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.198
Kekse
3.731
Ort
Südostniedersachsen
Hallo Didilu, klasse Idee!
Du hast in der Anleitung der Beschreibung allerdings zwei Fehler, die Verwirrung stiften können:
- Das oberste Loch muss nicht auf den Leitton, sondern auf den Grundton gelegt werden. Der Leitton ist der 7. Ton der Tonleiter, bei C-Dur also das h, welches zum c "hinleitet".
- Das rote Loch kennzeichnet nicht die Subdominante, sondern nur - wie du es richtig beschreibst - die Mollparallele. Die Subdominante ist der 4. Ton der Tonleiter, also das f im Falle von C-Dur.
Gruß, waldgyst

Bei genauerem Hinsehen fällt mir noch auf, dass du die farbliche Zuordnung der Töne zu Tonika, Subdominante und Dominante etwas willkürlich gewählt hast. In dem D-Dur-Beispiel müsste das A auch blau umrandet sein, es ist ja selbst die Dominante. Zur Subdominante (rot) gehören auch das G und das D. Vielleicht könntest du also diese drei Töne mit einer zweifarbigen Umrandung versehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo Waldgyst,
das mit dem Leitton hatte ich auch schon entdekt und geändert. Bei den Farbmarkierungen kann es bei Profis zu Verwirrungen kommen weil ich damit nur die Zuordnung der Bässe meine. Wenn ich zum Beispiel in C-Dur das F mit D als Terzgriff spiele passt nach meinem Gehör die Dominante also der G - Bass dazu, die Subdominante, also den F - Bass spiele ich zu A mit F. Aber wahrscheinlich habe ich zu wenig Ahnung von Musiktheorie. Ich werde die Schblone überarbeiten und den Text ändern. Danke für den Hinweis.
Gruß, Didilu
 
W

waldgyst

HCA Knopfakkordeon
HCA
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.198
Kekse
3.731
Ort
Südostniedersachsen
Hast du vielleicht auch schon mal überlegt, das ganze Schaubild (die Grifftabelle) aus der Spielerperspektive darzustellen, also quasi auf dem Kopf stehend? Denn so sieht man ja die Tastatur beim Spielen und dann müsste man nicht immer umdenken.
 
Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo Waldgyst,

das ist eine gute Idee, ich habe mich mal kurz beigemacht und meine Originalgrafiken gedreht und neu zusammengestellt. Jetzt sieht man die Grifftabelle so als wenn man von oben auf sie schaut. Ist übrigens alles mit Word 2007 gemacht. Die Schablone passe ich an wenn ich Zeit habe. Für weitere Anregungen bin ich offen.
Didilu
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
W

waldgyst

HCA Knopfakkordeon
HCA
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.198
Kekse
3.731
Ort
Südostniedersachsen
Ja, super! Mit diesem Schaubild wird es für Anfänger viel leichter, mit dem Akkordeon vor dem Bauch die richtigen Töne zu finden.:great:
 
!Ambrosius!

!Ambrosius!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.14
Registriert
04.02.08
Beiträge
241
Kekse
295
Ort
Köln
Die Grifftabellen sind sehr praktisch!!
 
Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo Leute,
im Anhang ist jetzt die abgeänderte Tonleiter Schablone passend für die Grifftabellen. Wer nach Noten lernt, braucht die farbigen Markierungen sowieso nicht. Nur den parallelen Mollton habe ich drin gelassen. Und natürlich steht die Schablone jetzt auch auf dem Kopf und muss von oben her aufgelegt werden. Die Schablone sollte wegen der Festigkeit auf Zeichenkarton gedruckt werden, dann die gewünschte Griffweise ausschneiden und mit 9 - 10mm Locheisen die Löcher ausstanzen.
Viel Erfolg damit, Didilu
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
A

aconronco

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
20.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Ort
Augsburg
Hallo, Didilu,
wie ich sehe, spielst du Knopfakkordeon. Ich möchte gerne vom Piano-Akkordeon umsteigen und suche nach Argumenten für B- oder C-Griff. Könntest du mir deine Griffschablonen als PDF mailen. mit musikalischen Grüßen
aconronco
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.250
Kekse
142.964
Hallo aconronco,

herzlich Willkommen im Musiker-Board!

Die Griffschablonen findest Du doch schon direkt über Deinem Beitrag als PDF-Anhang...

Zum Thema "Taste-Knopf" lies (und frag ;)) bitte hier weiter: https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/140595-taste-knopf.html, https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/300811-fingersatz-knopf-b-griff.html.

Die Beträge zum Thema "B-Griff oder C-Griff" habe ich aus Gründen der Übersichtlichkeit in einen separaten Thread ausgelagert: https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/324851-b-griff-oder-c-griff.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo aconronco,
die Griffschablonen sind wie Wil schreibt gleich am Beitrag über Deinem angehängt. Die dazu passenden Grifftabellen findest du drei Beiträge höher.
Gruß, Didilu
 
O

Ohrenmensch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.10
Registriert
10.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Berlin
Die Griffschablonen sind eine großartige Idee, die man eigentlich zu einem Lernsoftware-Programm weiterentwickeln müßte: man startet die Wiedergabe eines midifizierten Musikstücks und läßt sich auf dem Computer-Bildschirm fortlaufend die Noten UND parallel dazu den B-Griff oder C-Griff-Akkordeon-Fingersatz anzeigen.

Vielleicht hat jemand Lust und die Fähigkeit, das zu programmieren...?

Schöne Grüße !
 
W

waldgyst

HCA Knopfakkordeon
HCA
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.198
Kekse
3.731
Ort
Südostniedersachsen
Also, mit dem Fingersatz wird das schwierig, weil nicht jeder den gleichen Fingersatz bevorzugt. Aber wenn du meinst, dass die entsprechenden Knöpfe angezeigt werden, müssten bei den doppelt belegten Tönen (Wiederholungsreihen) auch jeweils beide Knöpfe "aufleuchten", wenn der Spieler die Wahl haben soll, wo er den Ton greifen möchte.
 
WechselBalgOdo

WechselBalgOdo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.19
Registriert
02.05.09
Beiträge
66
Kekse
420
Ort
In der Südpfalz
Hi Didilu,

super!!! Gut gemacht!

Ich erlerne momentan den B-Griff und wollte mir selbst eine "Übersichtskarte" machen. Da habe ich erst mal gegoogelt und hier im Musiker-Board Deine Schablonen gefunden. Echt toll..., gute Idee. Wenn Du das mit Word gemacht hast, dann hast Du Dir aber echt einen gegeben! 8-o

Gruss

B-TypeChromaniac
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

waldgyst

HCA Knopfakkordeon
HCA
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.198
Kekse
3.731
Ort
Südostniedersachsen
Aber wisst ihr, was auch hilft, um schnell die Wege und Griffschemata auf dem Knopfakkordeon zu verinnerlichen? Foto einer Tastatur in A4-Größe ausdrucken, auf den Kopf stellen (den Ausdruck:D) und sich's damit auf dem Sofa bequem machen. So kann man prima im Kopf Tonleitern und Akkorde und sogar "vom Blatt spielen" üben, wenn man sich noch Noten daneben legt. :)
 
Didilu

Didilu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
468
Kekse
4.084
Ort
Wriezen
Hallo alle,
erst mal danke für die positiven Reaktionen. Da hier aber immer wieder die Bezeichnungen für die beiden Teile unterschiedlich benannt werden, kurz nochmal eine Erklärung für alle, die die ersten Beiträge nicht gelesen haben. Die Grifftabellen sind ein Abbild der Diskant- und Bassknöpfe und auf Wunsch von Waldgyst und anderen verkehrt herum dargestellt, so wie man sie aus der Spielerperspektive sieht. Um längere Zeit damit arbeiten zu können, sollte man den Ausdruck laminieren. Die Toleiter - Schablone, ist ein dazugehöriges Hilfsmittel um sich schnell in allen Dur-Tonarten zurechtzufinden. Sie sollte auf Zeichenkarton ausgedruckt werden, weil sich die Löcher dann besser ausstanzen lassen. Anschließend kann man sie auch laminieren. Wer sie sich die beiden Teile als A3 ausdrucken kann, hat eine fast realistische "Tastatur", die im Gegensatz zu einem Foto für Anfänger noch den Vorteil hat das die Knöpfe beschriftet sind. Den Vorschlag, daraus ein Lernprogramm zu machen, finde ich klasse. Da ich selbst mit VBA in Excel programmiere, werde ich mich daran versuchen. Es wird aber nicht so sein das ich Midi Files einlese und in Griffe verwandle (kann ich nicht), sondern ich stelle mir vor, das in der Grifftabelle auf Knopfdruck die Tonleitern oder auch Doppelgriffe bzw. Akkorde einer bestimmten Tonart, farblich hervorgehoben werden. Das kann aber eine Weile dauern. Wenn ich was fertighabe, stelle ich es zur „Begutachtung“ hier rein.
Zur besseren Übersicht und weil sie nur ein paar KB groß sind, habe ich die Grifftabelle und die Tonleiter – Schablone hier noch mal angehängt.
Schönen Sonntag noch, Didilu
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben