Neuanschaffung - Nur was?

von TeX, 01.01.06.

  1. TeX

    TeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #1
    Hallo,

    ich habe vor mir eine Konzertgitarre zuzulegen, weil ich den Klang einfach toll finde.
    Habe bisher eine Ovation Applause angespielt. Spiele seit rund 10 Jahren Gitarre, angefangen mit Akustik, dann umgestiegen auf E.

    Preislich sollte sie so um die 500 € liegen, ein besonderer Wunsch wäre allerdings ein flacher Korpus, vielleicht kennen manche das Die Ärzte Unplugged Video, da spielt Farin auch eine flache...

    Klang sollte sowohl über Amp (Peavey Classic 30/50) als auch ohne Verstärkung umhauen :)

    Hoffe, mir kann da jemand behilflich sein, evtl. sogar Klangbeispiele geben.
     
  2. sd10

    sd10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #2
    Prost Neujahr !!!

    Sorry, aber Du suchst die Quadratur des Kreises mit Saiten drauf !

    Akustisch gutklingende Konzertgitarren in der angegebenen Preisklasse gibts es zuhauf, von daher kein Problem.
    Akustisch gutklingende Konzertgitarren mit PU in der Preisklasse, wo auch das PU - System was taugt, gibt es wenige bis keine ( allein ein gutes PU - System kostet etwa 200 - 300 Euro, der Rest bleibt für die Gitarre )

    Ein flacher Korpus und guter akustischer Klang schließt sich pysikalisch aus, wo soll es denn auch herkommen.

    Egal in welcher Preisliga wird eine abgenommene Konzert über einen Peavey Classic ( hervorragende Amps !! ) immer besch... klingen, da 12" Gitarrenpappen einfach so limitiert im Frequenzgang sind, daß sie nicht annähernd den Ton einer akustischen Gitarre rüberbringen können. Anpassungsprobleme lassen wir mal außen vor.

    Also hilft da nur ein guter ( !! ) Akustikamp wie AER, SR, Schertler o.ä. .
    Der alleine überschreitet aber schon Deine Preisvorstellung für die Gitarre deutlich.

    Sorry, aber ich glaube, da wirst Du Kompromisse machen müssen.
     
  3. TeX

    TeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #3
    Frohes Neues :p

    was ich meinte war auch nicht ein flacher Korpus, sondern halt kein so stark runder wie z.b. der Ovatin Applause.

    Ich denke, für zu Hause sollte das allemal reichen, auch mit dem Peavey. Extra ein Akustikamp halte ich nicht für notwendig.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.01.06   #4
    Ich denke mal deine Ansprueche sind nicht ganz so hoch wie die von sd10 (das soll keine Abwertung sein, sd10 kommt mir da eher wie ein klassischer Gitarrrist vor, von mir aus jemand der sonst viel A-Gitarre spielt, du eher wie ein E-Gitarrist... die Anforderungen die da an die A-Gitarre gestellt werden unterscheiden sich dann meistens doch).

    Zum Amp: fuer daheim lohnt sich das imho gar nicht (ich habe drei E-Acoustic, nicht eine spiele ich daheim verstaerkt (es sei denn ich nehme mal was auf)).

    Zum Thema selbst: ich spiele u.a. eine Ibanez AEG10 in der Nylonversion, die ist neu fuer unter 300 zu haben, gebraucht sogar einiges guenstiger. Bei dem Preis ist natuerlich keine massive Decke dabei, und so zeigt die Gitarre auch erst im Verstaerkten Bereich ihre Staerken (im Grunde ist es eher eine Buehnengitarre fuer den E-Gitarristen). Neben der nicht-massiven Decke traegt auch der realtiv flache Korpus dazu bei, das sie unverstaerkt nicht die lauteste ist (meine Schueler spiele ich immer noch in Grund und Boden. (lautstaerkmaeßig), aber das ist auch kein fairer WEttkampf :)).

    Der genutzte Piezo kingt (in Verbindung mit dem Onboard-Preamp) ziemlich gut, allerdings sollte man sie ueber ein Full-Range System spielen. Ob das nun ein spezieller Acoustic-Amp oder die PA ist, sollte keine Rolle spielen.
     
  5. TeX

    TeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #5
    Ibanez AEG10

    Die schaut schonmal gut aus! :)

    Könntest du mal was Aufnehmen ? Einmal ohne Verstärker und einmal mit, wäre dir sehr dankbar :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping