Neue Elektronik in Bass

von Guitarspielerin, 20.03.16.

  1. Guitarspielerin

    Guitarspielerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.099
    Erstellt: 20.03.16   #1
    Hallo Leute,

    Ich hätte da eine Frage und hoffe ich poste das jetzt nicht in den falschen Thread...Ich bin eigentlich Gitarristin und habe jetzt einen Bass ohne Elektronik geschenkt bekommen.Nun würde ich gerne Pick Ups und Elektronik einbauen.Ich habe soetwas noch nie gemacht...Könnt Ihr mir sagen welche Pick Ups und Elektronik in die Vorhandenen Bohrungen passen und welche am besten bzw auch kostengünstigsten für Metal/Industrial geeignet wären ?
    Anbei noch ein Foto von dem Body. Das ist eine No Name Marke....

    PS: Sorry für die grausame Bildqualität.

    Vielen Dank erstmal !
     

    Anhänge:

  2. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.894
    Zustimmungen:
    1.982
    Kekse:
    26.495
    Erstellt: 20.03.16   #2
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 20.03.16   #3
    da dürfte alles draufpassen, was sich am Fender Precision orientiert
    bei den Bohrlöchern für's pickguard gibt es unterschiedliche Anordnungen, aber halten wird es immer
    (auch wenn 2 Schrauben nicht passen... bzw das Nacharbeiten bedeutet ja keine Wertminderung)

    du brauchst: Pickguard mit Buchse und einen splitcoil-Tonabnehmer für P(recission) Bass
    der Pickup wird dann direkt an die Buchse gelegt, der Bass ist folglich immer voll an
    (das geht durchaus, ich spiele meinen zu 90% mit dieser Einstellung - obwohl ich die Regler habe)
    dh: idR gehören noch 1 Volume-, 1 Tone-Poti und ein Kondensator dazu

    manchmal wird so etwas auch als Set gebraucht angeboten - neu in Einzelteilen ist es nicht ganz billig...
    für die Richtung (wenn's härter sein soll: Dimarzio 122P als Tonabnehmer)
    ansonsten sind aber auch die original Fender sehr gut und günstig
    (aber nix ist so laut und dreckig wie die Dimarzios) :D

    cheers, Tom
     
  4. Guitarspielerin

    Guitarspielerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.099
    Erstellt: 20.03.16   #4
    Vielen Dank Euch erstmal ! Gibt es vielleicht auch so eine Art Set wo Pickups,Inputbuchse,die Volume und Toneregler und das Pickguard schon zusammen verbaut sind ? Das heißt quasi nur noch Pickguard draufgeschraubt und fertig.(Also im übertragenen Sinne)
    Ich habe noch nie irgendwelche Pickups,Regler oder Inputbuchsen verkabelt geschweigedenn zusammengelötet.....
     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 20.03.16   #5
    dann wäre es das ideale Projekt um damit anzufangen :D
    ist ausgesprochen übersichtlich und es sind nur ganz wenige und 'grosse' Verbindungen, nichts filigranes

    cheers, Tom
     
  6. Guitarspielerin

    Guitarspielerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.099
    Erstellt: 20.03.16   #6
    ohje:D

    hast du vielleicht einen Link für mich von solchen Sets mit Tonabnehmern,Reglern und Inputbuchse in einem ?
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 20.03.16   #7
    wüsste nicht, wo so etwas angeboten wird
    die Konstruktion ist extrem simpel, reagiert aber sehr intensiv auf die Bestandteile
    deswegen stellt sich das jeder nach eigenen Vorlieben zusammen

    angeboten werden meist sogenannte 'loaded bodies' - praktisch der Bass ohne Hals
    was dir fehlt ist eher selten im Komplettangebot
    die Pickups werden zudem in den Body geschraubt, nicht an's Pickguard wie bei einer (zB) Strat

    hier ist der Aufbau sichtbar und es gibt auf YT auch Videos zu dem Thema

    cheers, Tom
     
  8. Guitarspielerin

    Guitarspielerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.099
    Erstellt: 20.03.16   #8
    Danke,könntest du mir vielleicht per Links zeigen was du z.B. an guten Bauteilen verwenden würdest die jetzt nicht mega teuer sind.Also für Potentiometer,Input Buchse,Verkabelung etc....
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 20.03.16   #9
  10. Guitarspielerin

    Guitarspielerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.099
    Erstellt: 20.03.16   #10
    ja das habe ich schon gesehen Danke,aber ich wollte gerne das du mir quasi so eine Art Einkaufsliste zusammenstellst welche Teile(Marken) man am besten verwendet,bzw. welche du verwenden würdest und als gut erachtest.Also Von Potentiometern über Inputbuchse etc.Die Tonabnehmer sind ja eine Geschmacksfrage...
     
  11. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 21.03.16   #11
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Vindsvalr

    Vindsvalr Moderator Bass - Ex-Shadowsoul Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    2.795
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    13.748
    Erstellt: 21.03.16   #12
    Standardempfehlungen:
    - Potis von Alpha oder CTS
    - Buchse von Switchcraft

    Für die Kabelage tuts im Zweifelsfall die Meterware aus dem Elektronikgeschäft (Conrad und Konsorten). Angenehmer zu verarbeiten finde ich sog. Pushback-Kabel mit gewachstem Gewebemantel, den muss man nämlich - wie der Name schon sagt - zum "Abisolieren" nur nach hinten schieben.
    Pickups und Kondensatorwert sind Geschmackssache, Kondensatoren sind aber auch nicht sonderlich teuer. Insofern im Zweifelsfall einfach mehrere bestellen und ausprobieren. Dabei kann es auch sinnvoll sein, mehrmal den gleichen zu bestellen, da die Dinger gerne mal Toleranzen bis zu 20% aufweisen. ;)
     
  13. Guitarspielerin

    Guitarspielerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.099
    Erstellt: 21.03.16   #13
    Ok.Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping