Neue Potiknöpfe, Humbuckerabdeckungen?

von Tiggggger, 05.02.08.

  1. Tiggggger

    Tiggggger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #1
    hallo,

    ich habe mir vorgenommen neue potiknöpfe und humbuckerabdeckungen an meine epiphone les paul studio zu basteln (siehe bild)

    [​IMG]

    allerdings weiss ich nicht, wie ich meine potiknöpfe ab bekomme (sind die angeschraubt und durch kräftiges drehen zu entfernen - das hört sich schon falsch an... oder kann man die abziehen?) und ob ich alle arten von neuen potis anbauen kann oder ob ich nur bestimmte anbauen kann...

    außerdem wüsste ich gerne ob ich alle möglichen humbuckerabdeckungen aufsetzen kann oder auch nur bestimmte und ob ich dazu irgenwo schrauben muss oder ob die abdeckungen nur aufgeschraubt werden.

    wie ist es mit dem material? mir ist klar das metalle das magnetfeld beeinflussen, wie steht es um kunststoff bzw. welche metalle beeinflussen das magnetfeld am wenigsten?

    viele fragen - hoffentlich antworten, von leuten die sich auskennen.

    lg
     
  2. Ischi

    Ischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #2
    die potiknöpfe kannst du nach oben von der achse abziehen. die sitzen aber manchmal etwas fest, am besten funktionierts die von 2 seiten mit nem plek oder ähnlichem, was keine kratzer im lack hinterlässt, abzuhebeln.
     
  3. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 05.02.08   #3
    auf jeden fall was weiches unterlegen wenn du die Knöpfe mit irgendwas (z.b. Schlitzschraubendreher) raushebelst, sonnst gibts nicht nur Krazter sondern auch Dellen im Lack.

    Abdeckkappen gibt es viele verschiedene. von der Größe her und auch vom Lochabstand.
    Also vorher schauen welche das passen!
    welche aus Kunststoff hab ich noch nie gesehen, gibts die überhaupt?
     
  4. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.02.08   #4
    Verrückt, das mit den Humbucker-Abdeckungen wollte ich heute auch fragen. :D Nur das ich fragen wollte obs sowas überhaupt gibt. :D

    Und machen Humbucker-Abdeckung was am Klang *anders* oder schlechter? Egeitnlich nicht oder, die dürften ja kaum die magnetische Wirkung abschwächen oder?

    https://www.thomann.de/de/goeldo_pu03b_humbuckerkappe.htm
    Ok damit wären die Fragen iwie beantwortet, aber da sind keine Schraublöcher zu sehen...kann man das einfach "einstecken"???
     
  5. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 05.02.08   #5
    Am gebräuchlichsten sind Humbuckerkappen aus Neusilber, Pickupkappen aus einem Material, das Höhen schluckt, werden afaik gar nicht mehr hergestellt. Neusilberabdeckungen werden angelötet. Du musst also dafür sorgen, dass die Kappen fest sitzen (zB mit Sekundenkleber oder Lötzinn), ansonsten sind Rückkopplungen an der Tagesordnung.

    Die Löche für die Polpieces müssen übereinstimmen, wenn die Kappe keine hat, dann kannste vorsichtig mit nem Dremel welche Bohren, aber die müssen exakt sein, aber das würde ich nur bei Kunststoff empfehlen, Neusilber könnte anlaufen.

    Es sollten eigentlich alle Arten von Potiknobs passen. Aber du hast geschrieben, dass du die Potis tauschen willst, dann musst du drauf achten, dass diese Potis eine lange Achse, für Les Paul haben. Widerstandszahl und ggf die nF am Kondensator haben Einfluss auf den Sound.
     
  6. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.02.08   #6
    https://www.thomann.de/de/goeldo_pu03b_humbuckerkappe.htm

    Dieses Teil fändich gut. Schlicht und EMG_Like (find die Optik klasse.).

    Bei EMG sind auch keine Löcher drin. Brauchts die nicht oder wie?

    Und wie müsste man den verlinkten Abdecker einbauen? Geht das bei jeder Gitarre?
     
  7. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 05.02.08   #7

    Poti_Regler abziehen
     
  8. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 06.02.08   #8
    Wenn`s sehr schwer geht - war ein Tip aus dem Forum hier - geh mit einem Lappen unten um die Knöpfe und zieh sie vorsichtig nach oben.

    Bei meiner Epi war das nötig,die Dinger saßen saufest. Bloß keinen Hebel ansetzen
     
  9. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.02.08   #9
    Ich hab die Knöpfe wie beschrieben ausgehebelt, aber eine Frage habich: Muss man nur die Plastikkappen bzw. Chrom-Kappen abziehen oder auch der "Metalstift" der drinsteckt und eigentlich regelt?
     
  10. Ischi

    Ischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #10
    den metallstift abzuziehn dürfte dir schwer fallen, da der zum poti gehört ;)
     
  11. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.02.08   #11
    Das Problem ist nur das ich das gerade gemacht habe. oÔ
    Hab wie beschrieben was Untergelegt und dann ganz langsam und behutsam von beiden Seiten angehoben...ging eigentlich ohne Probleme deshalb dachte ich jetzt nich das da n Problem dabei wär. Anscheinend hat der Vorbesitzer den Knopf mit dem Metalstift verklebt oder so.
    Hab ihn jetzt wieder reingeschoben und jetzt knarrt es....das ist nicht gut verdammnet!
     
Die Seite wird geladen...

mapping