Neues Disillusion-Album

von Zack ab!, 21.10.06.

  1. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 21.10.06   #1
    Ja, ich weiß, in letzter Zeit wird so viel für Prog gehalten...
    Aber gerade das neue Disillusion-Album ist mal so richtig progressiv.

    Also, hiermit erkläre ich die Diskussion für eröffnet.
    Schreibt was ihr von dem Album erwartet habt, und wie ihr es findet.
     
  2. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 21.10.06   #2
    gibts im Metalbereich au nen Thread über Disillusion aber hier is au einer richtig.

    also während ich von Back to times of Splendor begeistert war mag ich das neue Album gar nicht. Diese Elektroeinflüsse sind grauenhaft, überhaupt fehlt mir der Tick brutalität den ich am Vorgänger so mochte.

    will auch nicht wissen wie die Live ihre songs rüber bringen wollen, 5 Gitarrenspuren oder mehr das kann lustig werden.

    jedenfalls mag ich die Band aber das neue Album sag mir nach 10 mal hören NOCH überhaupt nicht zu.
     
  3. HevyDevy

    HevyDevy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    401
    Erstellt: 21.10.06   #3
    Hab mir das Teil bestellt, nachdem ich "Don't Look Any Further" gehört habe. Ich habe "Back To..." nie gehört und kann daher wohl mit der nötigen Unvoreingenommenheit an die Scheibe ran gehen, wenn sie dann ankommt.
     
  4. Zack ab!

    Zack ab! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 21.10.06   #4
    Also ich hab Gloria jetzt erst ein paar mal gehört, finde diesen Stilbruch aber wirklich nicht schlimm.

    Klar, ich hätte auch gerne eine Weiterführung von ''Back to...'' gehört.
    Aber auch diese neuen Elemente wissen zu gefallen.

    Ich vergleiche die beiden Alben gerne mit der Flucht vor der Realität ( ''Back to...'') und eben dem Versuch sich der Absurdität des Alltags zu stellen (''Gloria'').
    Auch wenn ich nicht genau weiß, ob hinter dem Album ein Konzept steht.
    Aber das sind genau die Bilder und Ideen, die mir beim Hören der jeweiligen Alben durch den Kopf gehen.
    Und allein schon aus dem Grunde überhaupt solche Assoziationen zu wecken, empfinde ich Gloria als weiteres Meisterwerk.

    Ich habe jetzt auch den Thread im Metal-Forum gelesen (den ich vorher übersehen hab, sorry nochmal dafür.) und muss auch sagen, dass die Live-Kompatibilität des Materials für mich absolut kein Qualitätsmaßstab ist.
    Ich persönlich höre (bewusst) Musik ausschließlich allein, weshalb ich stets versuche Konzerte zu meiden.
     
  5. Screenager.

    Screenager. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #5
    Fühlt sich jemand befähigt den "Dont go any further"-Riff zu tabben? Ich geb ne Niere dafür her.

    Zum: Album, ich finds eigentlich grandios, ich kann nicht genau sagen wieso aber es macht süchtig. Diese Melodien...

    Vor allem die ersten fünf Lieder hauen mich um, und im Gegensatz zu vielen anderen Fällen, gefallen mir hier sogar die Instrumentals.

    Auch wenn sie sich wohl wieder Jahre Zeit lassen werde bin ich schon furchtbar auf das nächste Album gespannt... was sie wohl diesmal wieder anstellen...
     
  6. VurtoX

    VurtoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.12.06   #6
    mal aus der Versenkung holen hier :)

    Auch mir gefällt Gloria nun immer mehr, nachdem es endlich "klick" gemacht hat. Die Melodien sind ziemlich primitiv teilweise und prägnant aber genau das ist es ja, was es ausmacht. Es ist wie der graue Alltag ... irgendwie sinnlos, ohne Lichtblick, ohne Spielerei, kein Kitsch und trotzdem kraftvoll, aufregend.
    Man kriegt leicht Ohrwürmer von gewissen Stellen, die sich dann hartnäckig halten. Die Lieder basieren meist auf wenig Melodie, find ich. Dass es trotzdem so viel zu entdecken gibt, liegt meiner Meinung einzig und allein am genialen Drumming. Habe selten so vertrackte Rhythmen gehört.

    Alles in allem wühlt es einen innerlich richtig auf. Zum Schluss möcht ich noch anmerken, wie sehr ich eine Band bewundere, die sogut wie ohne Soli auskommt :eek:
     
  7. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 31.12.06   #7
    Nicht nur das Leben ohne Soli, auch das Leben ohne sonstige Schwerstarbeit auf den Seiteninstrumenten imponiert mir auch immer wieder, aber was Mr. Maluschka abliefert ist einfach ganz großes Tennis. Schon das Schlagzeug Intro von "The Black Sea" find ich einfach nur bombstisch, dieser Rhytmus... und der refrain vom gleichen Song, bekommt durch seine Rhytmenwechseln, einen ziemlich spieziellen groov, irgendwie...

    Ahja, grüß den Rest Vurtox. ;)
     
  8. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.01.07   #8
    Hm, das ist doch nicht Vurtox von Disillusion, oder?
    So wie er schreibt, kann es nur eine "außenstehende" Person sein.
    Außerdem kommt der gute Vurtox ja nicht aus NRW, sondern aus Leipzig.
     
  9. VurtoX

    VurtoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 01.01.07   #9
    Hehe, war auch nicht ernst gemeint von ihm ;) :D
     
  10. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 02.01.07   #10
    Todernst ! :D:D

    Ne, war nur Spass ;) .
     
  11. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 20.01.07   #11
    Vielleicht auch nochmal hier....
    Disillusion sind jetzt nur noch ein Duo.

    Jens Maluschka hat die Band verlassen, sehr schade wie ich finde!
     
  12. VurtoX

    VurtoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.01.07   #12
    Die werden schnell Ersatz finden, denke ich und hoffe ich. Dabei wird es sich um erstklassigen Ersatz handeln, denn Andi wird keine Kompromisse eingehen. Das ist nicht seine Art :)
     
  13. Mentally-ill

    Mentally-ill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    247
    Erstellt: 18.08.07   #13
    Ich finde die Band und das Album einfach nur genial ! Wobei mir die alten Sachen von ihnen schon noch nen Tick besser gefallen.
     
  14. Nico A.

    Nico A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    852
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 16.10.08   #14
    Hier mal zwei paar Interviewauszüge von Andy (wie wird der eigentlich ausgesprochen? :rolleyes: ) Schmidt aus ner Zeitschrift namens "Zeitpunkt Studentenführer", in dem ein paar winzige News bezüglich neuem Album laut werden:

    "Die Pause ist seit einiger Zeit vorbei und ich schreibe bereits viel für die neue Disillusion-Platte. Es gibt das Ziel, dass zu Weihnachten alle Songs stehen."

    "Ich glaube, es ist mittlerweile zum Prinzip für diese Band geworden, regelrecht verschiedene Gesichter zu zeigen, wenn es um ein neues Album geht. ... schwer zu sagen, aber bislang ist alles recht handfest und düster. Auf jeden Fall haben aber Indie und etwas Punk Einzug gehalten."

    Wen das ganze Interview interessiert, kann sich ja mal per PN bei mir melden.
     
Die Seite wird geladen...