Neupreise von alten Geräten gesucht!

von friese66, 05.12.19.

Sponsored by
QSC
  1. friese66

    friese66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.19
    Zuletzt hier:
    28.01.20
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    427
    Erstellt: 05.12.19   #1
    Verzweiflung in einer neuen Dimension!
    Die Versicherung will doch tatsächlich eine Auflistung der Neupreise(!) von Studiogeräten meiner Schule. Manche lassen sich nicht bestimmen (z.B. M691/M71), andere Geräte wurden anno dunnemal hergestellt und die Preise sind auch nicht mehr recherchierbar.
    Ich suche konkret die Neupreise von folgenden Geräten:
    - Sony R7
    - Vesta Fire Stereokompressor (übrigens sehr, sehr hochwertig!)
    - Behringer Autocom 402
    - Behringer Multicom, altes Modell
    - Roland DEP5
    - Roland DEP3
    - Alesis HD24 inkl. Firewire Interface und zusätzlichen Festplatten
    - Tannoy PBM 6.5
    - AKG D1200E
    - Snare Sonor HLD 588
    - Fender Frontman 25R
    - Fender Princeton Reverb Transistor Made in USA

    Baujahre sind alle unbekannt.

    Könnt ihr helfen? Das wäre super!
     
  2. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    1.884
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.134
    Kekse:
    29.348
    Erstellt: 05.12.19   #2
    Direkt kann ich Dir nicht helfen, weil ich die Geräte selbst nicht habe. Spontan fällt mir aber dazu ein, dass Du ein Musikgeschäft um Hilfe bittest (Thomann Kundenservice, Just Music, ...). Ist halt jetzt vor Weihnachten nur eventuell eine etwas schlechte Zeit. Aber Läden mit einem Warenwirtschaftssystem haben womöglich ein Archiv zum internen Gebrauch. Vielleicht hilft da auch (oder konkret "ist besser") - vorab - ein persönliches Gespräch oder zumindest Telefonat zum Erklären Deiner Situation (und der Aussicht, dass der Ersatz dann dort gekauft wird ;)). Wenn die Preise von einem Händler kommen, dürfte auch die Akzeptanz seitens der Versicherung kein Problem sein.

    Ein Musikgeschäft könnte vielleicht auch die aktuellen Nachfolger/Substitute und deren aktuelle Neupreise auflisten. Je nach Vertragsbedingungen ("aktueller Ersatz") kann das auch weiterhelfen.

    Ansonsten fällt mir nur noch ein, dass man bei z.B. eBay nach Angeboten und Verkäufen der einzelnen Positionen in den letzten 6 Monaten recherchieren kann. Vielleicht sind da auch hin und wieder Baujahre und/oder ursprüngliche Originalpreise angegeben. Vielleicht helfen ja auch "Gebrauchtpreise" zur Not weiter (am schlechtesten ist ja, wenn gar nichts vorwärts geht).

    Ich würde auf jeden Fall alles penibel ausdrucken und abspeichern. Am Ende kannst Du die Unterlagen raussuchen und zusammenstellen, die am "dienlichsten" sind.
     
  3. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    29.01.20
    Beiträge:
    7.472
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    17.449
    Erstellt: 05.12.19   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    28.01.20
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    17.107
    Erstellt: 08.12.19   #4
    Hallo Friese,
    ich habe 1979 für mein D1200E DM 395 bezahlt
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping