Nonenakkorde

  • Ersteller Vielfalt
  • Erstellt am
V
Vielfalt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.10
Registriert
13.01.09
Beiträge
226
Kekse
298
Hallo,
ich bin gerade fleißig am Üben (und komme leider nicht so oft dazu hier zu schreiben:( ). Naja jedefalls habe ich folgendes Problem. ich lerne gerade Fingerpicking durch das Buch Picking Basics von Hans Westermeier und komme gut zurecht damit. Aber auf der Seite 27 die Übung 13 bereite mir Schwierigkeiten. Da werden nämlich zwei Akkorde gespielt: A9 und E9. Nun habe ich aber ziemlich kleine Finger und deswegen schon eine gitarre mit schmalem Hals, aber wenn ich versuche diese Akkorde zu greifen und dann im Fingerpicking zu spielen, zieht es entwede im kleine Finger, wenn ich alles gleichzeitig drücke, oder ich dämpfe nachbarliegende Saiten ab. das Abdämpfen würde ich in den Griff bekommen.
Aber: wie kann man dem Ziehen entgegenwirken, denn das passiert schon, wenn ich diese Übung ein oder zweimal spiele. Und ich habe schon eine Woche ungefähr gewartet, da ich dachte, dass mir halt die Übung fehlt im kleinen Finger in der Greifhand. Ich höre auch deswegen wieder raasch mit der bung auf, weil ich keine Sehnenscheidenentzündung haben will:(. kann mir bitte jemand weiterhelfen.
 
Eigenschaft
 
B
BenChnobli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.296
Kekse
73.105
Welche shape des 9er akkords ist es denn, die dir mühe macht? Könntest du bitte mal den tab der akkorde, so wie sie in deinem buch stehen, hier posten, dann können auch diejenigen helfen, welche das buch nicht haben.

Gruss, Ben
 
V
Vielfalt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.10
Registriert
13.01.09
Beiträge
226
Kekse
298
Oja, tschuldigung, habe ich übersehen. Hier die TABs:
A9: wird 2x gespielt:

----------------------------------------------
-------2--------------------------2----------
-------------------4--------------------------
--------------2-------------------------2----
--0---------------------0--------------------

E9 darauf wird auch 2x gespielt:

-----------------------------------------------
-------0----------0---------------------------
---------------------------------1------------
------------4--------------------------4-----
----------------------------------------------
-0-----------------------0-------------------

Das ganze wird dann wiederholt. Probleme macht es mir, wenn ich am Anfang alle Finger aufsetzte für den Akkord und das sollte man ja, soweit ich das verstanden habe. Bei den anderen Akkorden macht es mir ja auch keine Schwierigkeiten.
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Bei dem A9 handelt es sich um einen Aadd9; bei einem A9 müsste noch die Septime mitgespielt werden, wohingegen ein Aadd9 ein A-Dur mit hinzugefügter None ist.

Der Akkord lässt sich zwar mit dem selben Voicing noch anders spielen (E5 A7 D9 G6), was aber sichelich nicht leichter ist.
Versuch doch mal, den Zeigerfinger als Barre zu spielen; das entlastet die Dehnung zum kleiner Finger deutlich.

Ansonsten, wenn's im Finger zieht, hilft wohl nur üben. Allerdings in Maßen!
Zeigefinger im 1. und kleiner Finger im 4.Bund sollte auch mit kleinen Fingern machbar sein.

Wenn alles nicht hilft:
Gitarre runterstimmen und Capo verwenden. Das verkürzt die Mensur.
 
B
BenChnobli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.296
Kekse
73.105
Ah ja, das sind diese add9, die so schön klingen :)
Da hilft wirklich nur massvolles üben. So lange es in den fingern nur etwas zieht, aber nicht weh tut, kannst du das als gesunde dehnübung verbuchen, solltest aber nur wenige minuten aufs mal damit verbringen. Wenn's weh tut, stopp!

Für die sehnenscheiden der greifhand sehe ich bei dem griff keine besondere gefahr, bin aber kein mediziner, nicht mal ein bisschen, da weiss vielleicht jemand anderes mehr.

Für jemanden, der noch nicht so lange spielt, sind das schon recht happige spreizgriffe, da kann man schon einige wochen oder monate dran sitzen, bis die flüssig kommen. Einfach nie aufgeben, dann wirds schon :great:

Gruss, Ben
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
this space left blank.

Delete me
 
Zuletzt bearbeitet:
V
Vielfalt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.10
Registriert
13.01.09
Beiträge
226
Kekse
298
Vielen dank, dann werde ich einfach weiter üben (ich kann ja trotzdem die anderen Übungen, die keine solchen Spreizgriffe haben, üben und voranschreiten in dem Buch).:great:
 
B
BenChnobli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.296
Kekse
73.105
Genau. Ansonsten kannst du auch mal einfach einen kapo auf zwei oder drei setzen, dann wird es etwas einfacher, weil dort der abstand der bünde ja immer kürzer wird. Und du bekommst eine objektive fortschrittskontrolle für deine "spreizfähigkeit", indem du den kapo immer wenn es in den fingern nicht mehr zieht, einen bund tiefer setzen kannst, bis du ihn nicht mehr brauchst.

Gruss, Ben
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben