nu-metal

von altdas, 28.06.07.

  1. altdas

    altdas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    29.03.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #1
    hey leute ich und meine band machen gerne stücke von deftones und ähnlichem nu-metalsachen. jetzt würden wir allerdings gerne selber ein paar lieder schreiben. Ich habe allerdings keine ahnung wie ich sachen schreibe, die diesen "düsteren" fetten sound haben. könnt ihr mir vllt ein paar tipps geben wie z.b. oktaven spielen ist gut oder diese oder jene tonleiter oder tonart oder was auch immer den nu-metalsound ausmacht? danke im vorraus
     
  2. Paddi

    Paddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.06.07   #2
    Ich spiel zwar in ner Black Metal Band aber nyo...

    Es gibt halt 2 Möglichkeiten wie du nen song kompieren kannst:

    1. du bist der totale Fachmann und weißt einfach dass sich gewisse Dinge gut anhören und arbeitest dann eben mit Oktaven, Pentatoniken, Tempowechseln und was weiß ich noch.

    2. du hast das nicht studiert also bleibt dir nix anderes übrig als rumzuprobieren würd ich mal sagen.
    Spiel einfach mal drauf los und wenn sichs gut anhört dann schreibs auf.

    Ein Geheimrezept gibts da nicht wirklich.
    Ajo, ich schreib meine Sachen btw mit Guitar Pro. Funktioniert auch ganz super alles über Software laufen zu lassen.

    mfg
    Paddi
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 30.06.07   #3
    erst mal gitarre tiefer stimmen! ja, klingt blöd. und ja ich weiß, es gibt bands die in standard-E spielen und es trotzdem schaffen böse zu klingen. trotzdem stimmen die meisten bösen metalbands, insbesondere aus dem nu-metal bereich, ihre gitarren herunter - manchmal bis zum H oder weiter!

    Als nächstes solltet Ihr euch mal Songs von euren Lieblingsbands anhören und auf die Rhythmusgruppe (also Drums+Bass) achten. Im Nu-Metal ist diese meist nicht einfach nur durchgeknüppelt, sondern trägt wesentlich zum "groove" bei! Wenn Ihr eine etwaige Vorstellung vom groove eures neuen Liedes habt, geht ihr zu Bass und Rhythmusgitarre weiter. Diese sollten sich prinzipiell nach der Bassdrum des Schlagzeugers richten. Sobald die schläge richtig getimed sind, klingt alles ganz schön FETT.

    Auf den Gitarren werden meistens Powerchords gespielt, oft sogar im Drop-Tuning (also mit einem Finger), was schnellere Akkordwechsel ermöglicht. um den Klang noch fetter zu machen könntet ihr den Powerchord mit tönen ergänzen: ein zusätzlicher Quintton, ein zusätzlicher Oktavton, ab und an vielleicht sogar eine zusätzliche None. Um den Klang nicht total zu zermatschen, sollte man diese breiten Akkorde aber eher sparsam und gezielt einsetzen.
    Falls Ihr einen zweiten Gitarristen hat kann auch dieser die "akkorderweiterungen" übernehmen - das führt dazu dass der Klang weiterhin differenziert bleibt und es trotzdem fett klingt.

    Zu guter letzt ist die "dicke" des sounds natürlich von verschiedenen klangeinstellungen abhängig: das schlagzeug sollte generell etwas gedämpft werden, damit die beats tight und punchy kommen. kissen in die BD, felle der Toms abkleben... und natürlich noch gut stimmen, das ist wichtig. der Bass sollte im tiefmittenbereich etwas angehoben werden, das verbessert seine durchsetzungsfähigkeit ohne dass es anfängt zu wummern. gitarren sollten nach möglichkeit keine "badewanne" spielen (mitten raus), sondern eher genau das gegenteil! Mitten rein, bässe etwas raus. Auch sollte man nicht übermäßig viel Gain auf die verzerrung legen, damit der Klang differenzierter bleibt.

    stilbestimmende skalen und akkorde gibt es natürlich nicht. man kann nur im großen und ganzen sagen dass wohl 95% der songs im metal-sektor in einer molltonart geschrieben sind... ;)

    Probierts einfach mal aus. vielleicht habt Ihr erfolg mit meiner anleitung. Das ganze hier soll nicht als absolut angesehen werden, ich versuche nur die erfahrungen zu übermitteln die ich in meiner ehemaligen nu-metal band gewonnen habe.. :D
     
  4. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 30.06.07   #4
    skalen entweder (wie schon genannt) äolisch oder aber phrygisch, das kommt auch gut!
     
  5. altdas

    altdas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    29.03.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.07   #5
    danke da hab ich ja direkt was munition um weiter zu machen danke danke
     
Die Seite wird geladen...