Oasis - Wonderwall -> komische Akkorde?

von Streen, 26.12.04.

  1. Streen

    Streen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 26.12.04   #1
    Hallo allerseids!



    Ich hab mich gestern mal hingesetzt und die Noten von Wonderwall (nicht die Band mit den drei Mädls da sondern die Britpopband Oasis) rausgesucht. Ich wollte das Lied immer schon spielen habs aber immer vergessen :D

    Jetzt hab ich die Tabs auf ultimateguitar.com gefunden und mich gleich drangemacht es zu spielen.

    Was mir allerdings auffiel waren die Akkordnamen. Die sind etwas komisch und stimmen irgendwie nicht, kommt mir halt vor. Kann mir jemand die richtigen Namen der Akkorde nennen? Ich hab im Internet gesucht und die Akkordnamen sind net die Richtigen... =(

    Und wie benennt man akkorde? kann mir da jemand vielleicht ne Seite schicken :D Ich kann nur die paar Basic Akkorde wie G, A usw.. aber halt net sowas spezielles wie das hier!

    Also hier sind mal die Akkorde:

    F#m7 - 022033
    A - 320033 <- das hat mich schon etwas verwirrt *g*
    Esus4 - xx0233
    B7sus4 - x02033
    B7sus4* - x02233
    Dadd9 - x32033
    A/G# - 2x0033

    Ich hoffe ihr könnt mir da ein paar Tipps geben und mir vielleicht weiterhelfen!

    Vielen Dank im Voraus!

    mfg
    David
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 26.12.04   #2
    Die stimmen schon.

    nur wird Wonderwall mit Capo im 2. Bund gespielt. ;)
     
  3. Mxm

    Mxm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 26.12.04   #3
    wahlweise auch ohne :D
     
  4. Streen

    Streen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 26.12.04   #4
    Jo das mit dem Capo is mir klar :D


    Aber der A Akkord so wie er dasteht klingt nicht gleich wie der den man normalerweise kennt... also 2 Bund die D, G und B Saite..

    hmm naja danke jedenfalls :)

    EDIT:
    Also wenn ich bei ChordFinder.com nach den Akkorden in allen Variations such find ich die nicht die Akkorde..

    kann mir das mal einer erklären :D

    mfg
     
  5. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 26.12.04   #5
    ...dann ist dir das mit dem capo anscheinend doch nicht so klar :rolleyes:
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.12.04   #6
    Natürlich klingt er anders, aber es ist dennoch ein lupenreines A-Dur
     
  7. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 26.12.04   #7
    Um mal die Antworten von alibeye und hoss33 nochmal auf den Punkt zu bringen.

    Ein A x-0-2-2-2-0 liegt zwei Halbtöne über dem G 3-2-0-0-3-3
    Wenn man jetzt mit einem Kapo im zweiten Bund spielt klingt auch alles zwei Halbtöne höher.

    Ein A, so wie du es kennst wird mit Kapo im zweiten Bund zum B.
    Logische Schlussfolgerung: Spiele ein dir Griffbrett-bekanntes G um ein A erklingen zu lassen.

    So, ich hoffe mal das hat nicht noch mehr verwirrt. Besser kann ich es nicht ausdrücken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping