Oberheim OB-5

von dg-keys, 22.05.05.

  1. dg-keys

    dg-keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    802
    Erstellt: 22.05.05   #1
    Hallo zusammen.

    Ihr kennt doch alle den Tonewheelmaker. Da gibts jetzt ein Nachbau der Oberheim OB-5, allerdings mit verbesserter Software...
    Man kann angeblich nun verschiedene Tongeneratoren einstellen wie A100, B3 und und und. Der baut die Dinger selber und hat einige Techniker der Firma Wersi u.s.w. beschäftigt, die das Teil angeblich 100% optimiert haben sollen. Auch die Lesliesimulation soll angeblich die beste den je sein.
    Hat jemand das Teil schon gespielt? Weis einer bescheid?

    Heir der Link:

    http://www.tone-wheelmaker.de/new/view_product.php?ID=539

    gruß an alle beteiligten

    Dan :great:
     
  2. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 22.05.05   #2
    Das sieht allerdings mal interessant aus....
     
  3. Herby_A

    Herby_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Borken (Hessen)
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    95
    Erstellt: 22.05.05   #3
    Hallo !

    Ich hab schonmal wegen der Orgel Kontakt mit Wheelmaker aufgenommen und werde auch mal vorbeigucken (wohne in der Nähe), wenn die nächste Orgel fertig ist. Momentan werden wohl die ersten so nach und nach fertig.
    Dann werde ich gerne was dazu schreiben.
    Bisher hab ich mich auch immer "gescheut", Geld für was Neues auszugeben, denn der eine oder andere Punkt hat mich bei den Clones immer gestört. Mal schaun, wie das hier sein wird.
    Ich spiele B4, nur die Haptik fehlt halt, da ich keinen Drawbar Controller habe sondern bisher nur programmierte Sounds verwende.

    Klingt jedenfalls Interessant, wie schon bemerkt.

    Übrigens gibts da wohl sowohl die einmanualige als auch die zweimanualige Variante - wie ich das auf der website verstanden habe.

    Viele Grüße,
    Stefan.
     
  4. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 22.05.05   #4
    Hallo Herby A!

    Ich wäre auch sehr dran interessiert, wie das neue Teil denn so klingt.

    Frag den wheelmaker doch mal, ob Du nen Vergleichstest mit ner Roland
    VK-8 oder Korg new CX-3 machen kannst....

    Freue mich schon drauf, von Deinen Erfahrungen zu lesen.

    Schönen Gruß Martin
     
  5. Herby_A

    Herby_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Borken (Hessen)
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    95
    Erstellt: 22.05.05   #5
    hmmm... das ging mir auch schon durch den Kopf, wie ich eigentlich eine gescheite Bewertung abgeben soll, da ich bisher wiegesagt nur die B4 gespielt habe. Hier in Nordhessen ist ziemliches Entwicklungsland was Orgeln angeht, daher hab ich auch wenig Möglichkeiten, direkte Vergleichsinstrumente zu bekommen bzw. zu spielen.

    Also kann ich nur sagen: schaunmermal :rolleyes:
     
  6. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 22.05.05   #6
    Na irgendwas hammondmässiges muss der wheelmaker doch dahaben...

    Schönen Gruß Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping